Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Thomas Wyss


FC Luzern 1994 - 2001

2001
FC Luzern - Athlet

2.7.2001

3 Bilder
 

Mannschaft 2001 / 02


Trainer: Ryszard Komornicki
Assistenztrainer: Jörn Andersen, Beat Hubeli
Manager: Raimondo Ponte

Spieler: Julio Alcorse, Fabiano Back Alex, Ferreiro Amarildo, David Andreoli, Stojan Belaic, Stefan Blunschi, Fernando Clemente, Giorgio Contini, Silvio Enrique, Patrick Foletti, Riccardio Gagliardi, Giancarlos Gian, Ronny Hodel, Simon Hofer, Patrick Koch, Raphael, Martin Lengen, Kelly Lima Spencer, Oliver Maric, Markus Meier, Alexandre Monteiero, Christophe Orel, Dino Pinelli, Alexandre Rey, Marcelo Sander, Christian Schwegler,Zenun Selimi, Kubilay Türkyilmaz, Gabriel Urdaneta, Ricardo Varela, André Wiederkehr, Thomas Wyss, Nevzet Zukic.
2000
FC Luzern - Athlet

2.7.2000

 

Mannschaft 2000 /2001


Trainer: Andre Egli

Spieler: Ferreiro Amarildo, Melchior Arnold, Stojan Belaic, Stefan Blunschi, Abdel El Bouzidi, Silvio Enrique, Rouven Feuz, Patrick Foletti, Alexander Frei, Giancarlos Gian, Vannick Gordien, Ronny Hodel, Simon Hofer, Raphael Kehrli, Marco Kottmann, Martin Lengen, Peter Lerant, Sébastien Lipawski, Denis Lovric, Oliver Maric, Blaise N'Kufo, Christophe Orel, Zenun Selimi, Sani Siradji, Christoph Spycher, Thomas Wyss.
1999
FC Luzern - Athlet

2.7.1999

 

Mannschaft 1999 / 2000


Trainer: Andy Egli

Spieler: Paolo Collaviti, Patrick Foletti, Badule Lubamba, Oliver Maric, Remo Meyer, Dilaver Satilmis, Christoph Spycher, Igor Trninic, Stefan Blunschi, Gian, Daniel Joller, Thomas Wyss, Marco Branca, Alexander Frei
1998
FC Luzern - Athlet

1.7.1998

 

Mannschaft 1998/ 99


Trainer: Martin Müller
Sportchef: Roger Wehrli

Spieler: Roman Crevoisier, Stephan Lehmann, Markus Brunner, Manfred Joller, Ivan Knez, Badile Lubamba, Remo Meyer, Igor Trninic, Faniel Joller, Raffaele Izzo, Ludwig Kögl, Hristo Koilov, Thomas Wyss, Petar Alexandrov, Martin Fink, Muri Ibrahim, Moreno Merenda, Agent Sawu, George Koumantarakis.
1997
FC Luzern - Athlet

1.7.1997

 

Mannschaft 1997 / 98


Trainer: Martin Müller
Sportchef: Roger Wehrli

Spieler: Louis Crayton, Stephan Lehmann, Herbert Baumann, Markus Brunner, Manfred Joller, Ivan Knez, Márcio Borges, Remo Meyer, Heinz Moser, Igor Trninic, René van Eck, Daniel Wyss, Raffaele Izzo, Ludwig Kögl, Hristo Koilov, Gürkan Sermeter, Thomas Wyss, Petar Alexandrov, Martin Fink, Muri Ibrahim, Moreno Merenda, Agent Sawu

8.6.1997

2 Bilder
 

77.Cupfinal im Wankdorf-Stadion in Bern


FC Luzern

4 - 5

4 - 5


FC Sion



FC Luzern - FC Sion 3:3 (3:3, 2:2) nach Verl. - Sion 5:4-Sieger nach Penaltyschiessen

Wankdorf, 28'400 Zuschauer
Schiedsrichter: Détruche (Tônex)
Tore: 1.Meyrieux 1:0; 15.Wolf 1:1; 28.Gaspoz 2:1; 42.Kögl 2:2; 68.Wolf 2:3 (Foulpenalty); 85.Lukic 3:3

(Penalties : Wolf 0-1, Lukic 1-1, Wyss 1-2, Ouattara 2-2, Moser 2-3, Zambaz 3-3, Kögl 3-4, Gaspoz 4-4, Sermeter -, Assis -, Sawu -, Quentin 5-4)


FC Luzern:
Mutter; Gmür, Wolf; Van Eck, Baumann; Moser, Th.Wyss; Koilov, Kögl, Aleksandrov (75.Sawu); Yenay (86.Sermeter)
Trainer Kurt Müller

FC Sion:
Lehmann; Biaggi; Milton(86.Quentin); Veiga (69.Chassot); Wicky; Gaspoz; Meyrieux (99.Assis); Lonfat; Zambaz; Quattara; Lukic.
Trainer Alberto Bigon


Der FC Luzern erreicht zum dritten Mal in seiner Clubgeschichte den Cupfinal. Gegner war die Cuptraditionsmannschaft des FC Sion.
In einem dramatischen Spiel zwischen zwei ebenbürtigen Mannschaften verlief dieser zweistündige Final ungemein intensiv, attraktiv und spannend. Schlussendlich führte nach der Verlängerung ein Penaltyschiessen zur unglücklichen Niederlage.

5.2.1997

 

Trainingslager in Malta


Vom 5.Februar bis 12 Februar bereitet sich der FC Luzern eine Woche lang im Trainingslager in Malta auf die kommende schwere NLA-Auf-/Abstiegsrunde vor.
1996
FC Luzern - Athlet

3.7.1996

 

Mannschaft 1996/1997


Trainer:
Jean-Paul Brigger (38, seit 1994)

Torhüter:
Beat Mutter (33), Pavel Karpf (27)

Abwehr:
Herbert Baumann (31), Peter Gmür (29), Manfred Joller (28), Ivan Knez (21), Heinz Moser (28), René van Eck (Ho, 30), Daniel Wyss (26)

Mittelfeld:
Manuel Bachmann (21), Ludwig Kögl (D, 30), Sascha Müller (26), Gerardo Seoane (19), Stefan Wolf (25), Thomas Wyss (29).

Angriff:
Petar Alexandrow (Bul, 33), Martin Fink (26), Moreno Merenda (18), Agent Sawu (Zimb, 24), Gürkan Sermeter (22).
1994
FC Luzern - Athlet

3.7.1994

 

Thomas Wyss - die Rückkehr auf die Allmend


Thomas Wyss, der Mittelfeldspieler, welcher aus den FCL-Junioren stammt kehrt nach Jahren auf die Allmend zurück.

1.7.1994

 

Mannschaft 1994 / 95


Trainer: Jean-Paul Brigger
Assistenztrainer: René Müller

Tor:
Pavel Karpf, Beat Mutter

Abwehr:
Herbert Baumann, Oliver Camenzind, Alessandro Minelli, Martin Rueda, Marco Schällibaum, René Van Eck.

Mittelfeld:
Brian Bertelsen, Peter Gmür, Patrick Jost, Stefan Renggli, Stefan Wolf, Thomas Wyss.

Sturm:
Francesco Cavallucci, Gabor Gerstenmaier, Urs Güntensperger, Maurizio Melina, Peter Nadig, Agent Sawu, Semir Tuce.

FC St. Gallen 1879 1990 - 1993

1991

5.10.1991

 

NLA, 13.Runde (Qualifikationsrunde)


FC St. Gallen 1879

2 - 0

2 - 0


Grasshopper Club Zürich



FC St.Gallen - Grasshopper Club Zürich 2:0

Espenmoos. - 9`200 Zuschauer
SR: Friedrich (Seedorf)

Tore:
15.Blättler (Foulpenalty), 1:0, 28.Zambrano 2:0

FC St.Gallen:
Stiel; Fischer, Irizik, Hengartner, Thüler, Besio, Wyss, Gambino, Blättler, Zambrano (89.Cardozo), Bertelsen (86.Hutter)

Grasshopper Club Zürich:
Brunner; Gren, Vega, Meier, Häsler (35.Wiederkehr), Bickel, Sutter, Sforza, Gretarsson, Közle, Elber (62.Cantaluppi)


Bemerkungen:
SG ohne Raschle, Mauerhofer und Cimono; GC ohne De Vicente, Gämperle, Halter, Koller und Nemtsoudis (alle verletzt).

Verwarnungen:
15.Brunner, 68.Gambino.

28.8.1991

 

FCZ - St. Gallen 1:1 (1:0)


FC Zürich

1 - 1

1 - 1


FC St. Gallen 1879



Meisterschaftsspiel (Qualifikationsrunde) - Runde: 8

FCZ - St. Gallen 1:1 (1:0)

Tore: 41. Roberto Fregno (John Jairo Trellez) 1:0, 52. Richard Zambrano 1:1

FCZ: Roberto Böckli, Roberto Di Matteo, Marcel Hotz (71. Christoph Gilli), Alexander Germann, Peter Beer, Michael Mazenauer (56. Daniele Moro), Luiz Milton, Augustine Makalakalane, Matthias Bärlocher, John Jairo Trellez, Roberto Fregno
Trainer: Herbert Neumann

St. Gallen: Jörg Stiel, Urs Fischer, Oliver Sidler (46. Giuseppe Gambino), Thomas Hengartner, Ertan Irizik, Patricio Mardones, Pierre Blättler, Thomas Wyss, Richard Zambrano, José Saturnino Cardozo Otazu, Pascal Thüler (66. Claudio Besio)
Trainer: Kurt Jara

Stadion/Ort: Letzigrund, Zürich
ZuschauerInnen: 5`000
Schiedsrichter: Serge Muhmenthaler
Gelbe Karten: 32. Thomas Wyss (Reklamieren), 50. Giuseppe Gambino (Foul), 65. Luiz Milton (Foul)
1990

18.11.1990

2 Bilder
 

NLA (Qualifikationsrunde) - Runde: 18


FC St. Gallen 1879

0 - 1

0 - 1


FC Luzern



St.Gallen - Luzern 0:1 (0:0)

Espenmoos, 9`000 Zuschauer
Schiedsrichter: Röthlisberger (Suhr)
Tor: 73.Nadig (Huser hebt mit einem kurzen Steilpass die Abseitsfalle St.Gallens auf, Nadig hebt den Ball mit rechts aus 8 Metern über Stiel ins Netz) 0:1.

St.Gallen: Stiel; Fischer, Irzik, Mauerhofer, Gambino, Mardones, Wyss, Rubo, Raschle, Cardozo, Thüler
Ersatzbank: Nussbaumer (ET), Balmer, Sidler, Cimino, Besio; Jara (Trainer)

Luzern: Mutter; Marini, Birrer, Schönenberger, Kaufmann, Wolf, Burri, Huser, Moser, Nadig, Eriksen
Ersatzbank: Mellacina (ET), Felber, Pekas, Zwipfer, Müller; Rausch (Trainer)

Bemerkungen:
St.Gallen ohne Stübi, Theiler (beide verletzt), Hengartner (gesperrt), Luzern ohne Tuce, Gmür, Baumann (alle gesperrt), Van Eck, Knup (beide gesperrt). 200 NLA Spiel von Irizik.


Schiedsrichter:
Eine solide Leistung in einem erstaunlich fairen Spiel. Diskussionen gab es nur, als Thüler nach Schönenbergers Rempler im Strafraum fiel.


Spielverlauf:
St.Gallen mehrheitlich im Ballbesitz und mit den besseren Chancen, wobei in der 2.Halbzeit die Ordnung immer mehr verlorenging. Nach dem 1:0 für Luzern hätte es durch die vielen Konter leicht noch ein 3:0 geben können. St.Gallen scheiterte wieder einmal an der Chancenauswertung.


Statistisches:
15 (7) gepfiffene Fouls gegen St.Gallen, 13 (5) gegen Luzern. 7:2 (4:0) Corners, 4:1 (3:1) Abseits.

FC Aarau 1986 - 1989

1988
FC Aarau - Athlet

27.7.1988

 

Nationalliga A


FC Aarau

1 - 1

1 - 1


FC Luzern



FC Aarau - FC Luzern 1:1 (1:0)
Brügglifeld - 10'500 Zuschauer
Ref: Klützli (Malleray)
Tore: 28 Kühni 1:0; 80. Mohr 1:1

FC Aarau:
Böckli; Herberth, Schär, Tschuppert, kilian, Opuku N'ti, Wyss, Kühni, Knup, Matthey, van der Gijp (67.D.Wyss)

FC Luzern:
Tschudin; Wehrli, Birrer, Kaufmann, Baumann, Burri, Mohr, Moser (64.Bernaschina), Müller, Gretarsson, Friberg (46.Nadig)

Bemerkungen:
Aarau ohne Osterwalder (verletzt) und Meier (gesperrt); Luzern ohne Mellacina und Marini (verletzt)

23.3.1988

 

Meisterschaftsspiel (Finalrunde)


FC Luzern

0 - 0

0 - 0


FC Aarau



FC Luzern - FC Aarau 0:0

Allmend. - 7`600 Zuschauer
SR: R.Peduzzi (Roveredo)

Luzern:
Tschudin; Wehrli; Marini (69.Baumann), Widmer, Birrer; M.Müller, Mohr, R.Müller, Burri; Bernaschina (76.Esposito), Halter.

Aarau:
Böckli; Osterwalder; Wassmer, Tschuppert, Kilian; Schär, Opoku N`ti (82.D.Wyss), Herberth, T.Wyss; Rufer (91.Nazar), Lunde


Bemerkungen:
Luzern ohne Gretarsson und Waser (verletzt) sowie Schönenberger (gesperrt).

Verwarnungen:
39.Lunde (Abstand in der Mauer), 48.Halter (Ballwegschlagen), 60.Tschuppert (Foul), 62.Wassmer (Foul), 68.Schär (Foul). - Eckbälle: 2:4.

FC Luzern 1984 - 1986

1985
FC Luzern - Athlet

1.7.1985

2 Bilder
 

Mannschaft 1985 / 86


Trainer: Friedel Rausch
Assistenztrainer: Ignaz Good

Spieler: Herbert Baumann; Marco Bernaschina: Urs Birrer; Hanspeter Burri; Lucio Esposito; Walter Fischer; Sigi Gretarsson; Andy Halter; Remp Halter, Roger Hegi; Walter Hemmenter, Hanspeter Kaufmann; Stefan Marini; Rene Müller; Martin Müller; Omar Torfason; Roger Tschudin; Godi Waser; Roger Wehrli; Roland Widmer; Thomas Wyss

Staff: Charly Pfenninger (Administrator), Gianni Valli (Masseur), Josef Camenzind (Material)