Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Bruno Rahmen


FC Basel 1967 - 1976

1967
FC Basel - Athlet

30.6.1967

 

Bruno Rahmen wechselt zum FC Basel


Vom 2.Liga-Klub FC Riehen wechselt Bruno Rahmen zum FC Basel.

30.6.1967

 

Transfers auf die Saison 1967 / 68


Zuzüge:
Rüefli (Winterthur), Rahmen (Riehen), Demarmels (Pratteln)

Abgänge:
Moscatelli (St.Gallen), Frigerio (Bellinzona)

1.7.1967

 

Mannschaft 1967/68


Trainer: Helmut Benthaus (Spielertrainer)
Tor: Kunz, Laufenburger
Feld: Ramseier, Kiefer, Michaud, Stocker, Pfirter, Siegenthaler, Odermatt, Mundschin, Rüefli, Benthaus, Schnyder, Hauser, Vetter, Wenger, Konrad, Rahmen, Demarmels


3.7.1967

 

Bruno Rahmen - FC Basel


Erste Autogrammkarte von Bruno Rahmen im Dress des FC Basel mit Unterschrift.

24.9.1967

 

Erstes Meisterschaftsspiel


Im Meisterschaftsspiel des FC Basel gegen den FC Zürich gab Bruno Rahmen seinen Einstand im Mittelfeld des FC Basel, neben Helmut Benthaus und Karl Odermatt.
(FC Zürich - FC Basel 1:4)

24.9.1967

 

Meisterschaft Nationalliga A


FC Zürich

1 - 4

1 - 4


FC Basel



FC Zürich - FC Basel 1:4
Letzigurnd

Bememerkungen:
Bruno Rahmen debütiert beim FC Basel.
1968
FC Basel - Athlet

2.7.1968

2 Bilder
 

Mannschaft 1968/69


Trainer: Helmut Benthaus (Spielertrainer)
Tor: Kunz, Laufenberger
Feld: Konrad, Sundermann, Mundschin, Balmer, Hauser, Ramseier, Siegenthaler, Rüefli, Benthaus, Wenger, Paolucci, Demarmels, Rahmen, Michaud, Odermatt, Kiefer, Fischli
1969
FC Basel - Athlet

20.6.1969

3 Bilder
 

Schweizer Meister


Der zweite Titel unter Benthaus-errungen mit einem Fussballstil, den die Fachwelt "als ausgesprochen intelligent" bezeichnete. Verstärkt war die Mannschaft in dieser Saison durch Sundermann, Fischli und Balmer.

2.7.1969

 

Mannschaft 1969/70


Trainer: Helmut Benthaus (Spielertrainer)

Tor: Kunz, Laufenberger
Feld: Kiefer, Michaud, Siegenthaler, Ramseier, Mundschin, Paolucci, Odermatt, Sundermann, Fischli, Rahmen, Benthaus, Balmer, Hauser, Wenger, Demarmels

20.7.1969

 

Basel ist Alpencup-Sieger 1969


Der Alpencup wurde als Wettbewerb unter Vereinsmannschaften 1960 gegründet. Von 1962 bis 1966 spielten nur Italienische und Schweizer Mannschaften mit. In den Jahren 1967 und 1968 kamen auch Deutsche Mannschaften dazu. Von 1972 bis 1987 spielten nur noch Französische und Schweizer Mannschaften in diesem Turnier. Das Turnier wurde 1987 eingestellt.

Final 1969:
FC Basel - AC Bologna 3:1
1970
FC Basel - Athlet

18.5.1970

Video App, App, what an App...
 

Cupfinal


FC Zürich

4 - 1

4 - 1


FC Basel



Schweizer Cup 1969/70, Finale
FC Zürich - FC Basel 4:1 n.V.,
Wankdorf Bern - 47500 Zuschauer
Schiedsrichter: Marendaz
Tore: 62. Odermatt 0:1, 74. Quentin 1:1, 92. Künzli 2:1, 101. Künzli 3:1, 113. Corti 4:1.

FC Zürich:
Grob, Münch, Kyburz, Leimgruber, Hasler, Martinelli, Kuhn, Winiger, Künzli, Quentin, Volkert (68.Corti)
Trainer: Georg Gawlicek

FC Basel: Kunz, Kiefer, Michaud, Ramseier, Paolucci, Odermatt, Benthaus, (91.Rahmen), Sundermann, (104.Demarmels), Balmer, Hauser, Wenger.

6.1970

5 Bilder
 

FC Wettingen - FC Basel 0 : 5


FC Wettingen

0 - 5

0 - 5


FC Basel



Der FC Basel wird zum 4. Mal Schweizer Fussballmeister.
FC Wettingen - FC Basel 0:5 - das letzte Meisterschaftspiel der Saison endete mit einem klaren Sieg.

25.6.1970

 

Basel ist Schweizer Meister


Schweizer Meisterschaft NLA Saison 1969 / 1970.
Der dritte Streich des Helmut Benthaus- und wie im Vorjahr lag der FCB auch am Ende der Saison um einen Punkt vor Lausannne an der 1.Stelle:

1. FC Basel 26 / 37
2. Lausanne-Sports 26 / 36
3. FC Zürich 26 / 34
4. Grasshopper-Club Zürich 26 / 31
5. BSC Young Boys 26 / 31

2.7.1970

 

Mannschaft 1970/71


Spieler-Trainer: Helmut Benthaus

Spieler: Walter Balmer, Otto Demarmels, Paul Fischli, Helmut Hauser, Josef Kiefer, Marcel Kunz, Jean-Paul Laufenburger, Edoardo Manzoni, Walter Mundschin, Karl Odermatt, Roland Paolucci, Bruno Rahmen, Peter Ramseier, Stefan Reisch, Rolf Riner, Urs Siegenthaler, Jörg Stohler, Hans-Jürgen Sundermann, Peter Wenger

Staff: Heinz Häner
1971
FC Basel - Athlet

2.7.1971

 

Mannschaft 1971/72


Trainer: Helmut Benthaus
Tor: Kunz, Laufenberger
Feld: Mundschin, Kiefer, Siegenthaler, Fischli, Ramseier, Paolucci, Rahmen, Odermatt, Sundermann, Demarmels, Bula, Hasler, Hauser, Wenger, Balmer, Hitzfeld, Stohler
1972
FC Basel - Athlet

25.6.1972

5 Bilder
 

Schweizer Meister 1972


Der vierte Meitertiel für den FC Basel.

1.7.1972

 

Mannschaft 1972 /73


Trainer: Helmut Benthaus

Tor: Marcel Kunz, Jean-Paul Laufenburger
Feldspieler: Walter Balmer, Rolf Blättler, Otto Demarmels, Paul Fischli, Urs Grieshaber, René Hasler, Ottmar Hitzfeld, Josef Kiefer, Walter Mundschin, Hans Müller, Karl Odermatt, Bruno Rahmen, Peter Ramseier, Roger Ries, Rolf Riner, Urs Siegenthaler, Jörg Stohler, Peter Wenger

Staff: Heinz Häner

14.7.1972

 

Ligacupsieger ist der FC Basel


Der Schweizer Ligacup war ein Pokalwettbewerb und wurde zwischen 1972 und 1982 zwischen den Klubs der Nationalliga A und Nationalliga B ausgetragen.
In den ersten beiden Jahren wurde er als Turnier vor der Saison ausgetragen, danach wurde er über die Saison verteilt. Wie der bekanntere Schweizer Cup wurde er auch im K.-o.-System ausgespielt.
1973
FC Basel - Athlet

25.6.1973

3 Bilder
 

Schweizer Meister 1973


Der fünfte Schweizer Meistertitel für den FC Basel.

2.7.1973

2 Bilder
 

Mannschaft 1973 / 74


Trainer: Helmut Benthaus

Tor: Marcel Kunz, Jean-Paul Laufenburger
Feldspieler: Walter Balmer, Theofilo Cubillas, Otto Demarmels, Paul Fischli, René Hasler, Ottmar Hitzfeld, Josef Kiefer, Walter Mundschin, Karl Odermatt, Roland Paolucci, Bruno Rahmen, Peter Ramseier, Roger Ries, Jörg Stohler, Markus Tanner, Felix Tschudin, Arthur von Wartburg, Rudolf Wampfler, Peter Wenger, Alex Wirth.

Staff: Heinz Häner
1974
FC Basel - Athlet

2.7.1974

 

Mannschaft 1974 / 75


Trainer: Helmut Benthaus

Tor: Marcel Kunz, Jean-Paul Laufenburger
Feldspieler: Walter Balmer, Otto Demarmels, Paul Fischli, René Hasler, Ottmar Hitzfeld, Marcel Kunz, Walter Mundschin, Hans Müller, Eigil Nielsen, Karl Odermatt, Bruno Rahmen, Peter Ramseier, Heinz Schönbeck, Roland Schönenberger, Jörg Stohler, Markus Tanner, Arthur von Wartburg, Alex Wirth, Fritz Wirth.
1975
FC Basel - Athlet

31.3.1975

4 Bilder
 

Basel ist Schweizer Cupsieger


FC Basel - FC Winterthur 2:1 0:0; 1:1)n.V.
Wankdorf Bern
Zuschauer: 28'000
Ref: Racine (Prilly)
Tore: 48. Demarmels 1:0, 66. Meyer 1:1. 115. Balmer 2:1

FC Basel:
Kunz; Munschin, Ramseier, Fischli, Stohler; Odermatt, Hasler, Demarmels; Nielsen (101.Tanner), Hitzfeld, Balmer
Trainer: Helmut Benthaus

FC Winterthur:
Küng; Rüegg, Münch, Bollmann, Fischbach; Meili (74.Meier), Meyer, Grünig, Wanner, Künzli, Risi

Der 4. Schlussrang vermochte keinen im erfolgsverwöhnten Umfeld des FCB von den Sitzen zu reissen: Da kam der fünfte Cupsieg gerade recht. FC Basel gegen den FC Winterthur (2:1)

2.7.1975

2 Bilder
 

Mannschaft 1975 / 76


Trainer: Helmut Benthaus

Tor: Hans Müller, Wenger, Thomas Manger
Feldpieler: Amacher, Bucher, Otto Demarmels, Döflinger, Paul Fischli, Walter Geisser, René Hasler, Peter Marti, Serge Muhmenthaler, Walter Mundschin, Eigil Nielsen, Bruno Rahmen, Peter Ramseier, Roland Schönenberger, Jörg Stohler, Markus Tanner, Arthur von Wartburg.
1976
FC Basel - Athlet

26.6.1976

 

Hasler und Rahmen verlassen den FC Basel


Zwei langjährige Spieler Bruno Rahmen und René Hasler verlassen den FC Basel.

Bruno Rahmen, der Mittelfeldspieler, wechselt zum FC Luzern
René Hasler, der Verteidiger, wechselt zu Neuchâtel Xamax.

Neuzugang:
Jean-Pierre Maradan (Grenchen), Detlev Lauscher (Köln)

FC Luzern 1976 - 1982

1.7.1976

 

Mannschaft 1976/1977


Trainer: Otto Luttrop
Spieler: Binder, Christen F., Coray, Fischer, Good, Häfliger, Hirzel, Hummel, Kaufmann Hp., Krenz, Lutrop, Marthy, Meschenmoser, Rahmen, Schmutz, Schori, Vögeli, Waser, Weder
1977
FC Luzern - Athlet

1.7.1977

 

Mannschaft 1977 / 78


Trainer: Albert Sing
Assistenztrainer: Ernst Karrer

Spieler: Franz Bucher, Roland Schmutz, Hanspeter Kaufmann, Andy Coray, Rolf Blättler, Peter Schori,Fritz Kress, Karl Meschenmoser,Bruno Marti, Franz Christen, Walter Fischer, Thomas Binder, Godi Waser, Urs Weder, Paul Vögeli, Bruno Rahmen, Alberto Comolli, Pierre Weber
1978
FC Luzern - Athlet

1.7.1978

2 Bilder
 

Mannschaft 1978 / 79


Trainer: Paul Wolfisberg
Assistenztrainer: Josef Vogel

Spieler: Thomas Binder; Rolf Blättler; Franz Christen; Andy Coray; Alberto Comolli; Walter Fischer; Hanspeter Huber; Hanspeter Kaufmann; Leo Kaufmann; Fritz Kress; Karl Meschenmoser; Bruno Rahmen; Peter Reimer; Reto Rhyn, Roland Schmutz; Paul Vögeli; Godi Waser; Kurt Wiprächtiger

Staff: Hansruedi Mast (Spiko); Beni Marti (Masseur)
1979
FC Luzern - Athlet

25.6.1979

2 Bilder
 

Aufstieg in der Saison 1978 / 79


Der FC Luzern steigt in die höchste nationale Spielklasse auf und entfacht eine grosse Fussballbegeisterung auf der Allmend.

1.7.1979

8 Bilder
 

1. Mannschaft FC Luzern 1979 / 80


Trainer: Paul Wolfisberg und Josef Vogel;
Spieler: E.Bachmann; T:Binder; H-P.Burri; F.Christen;W-Fischer; H-P.Huber; A.Kaufmann; H-P.Kaufmann; L.Kaufmann; F.Kress; C.Meschenmoser; E.Nielsen; B.Rahmen; P.Reimer; R.Rhyn; H.Risi; P.Risi; A.Schär; B.Tanner; P.Vögeli; G.Waser

3.8.1979

 

Die Massen strömten auf die Allmend und der FCL siegte und siegte


11'000 trieben den FCL zum 2:0 gegen Basel;
10'700 waren dabei beim 2:1 gegen Lausanne;
Xamax wurde vor 8'500 besiegt
und als der FC Zürich 2:1 verlor, sangen 15'800 Fans vor Begeisterung.

Als GC am 2. Dezember 1979 zum Rückrundenspiel antrat, fiel der erste Rekord: 19'600 Zuschauer füllten die Allmend - so viele wie bis dahin noch nie.
Der 2. Rekord: mit 32 Punkten hatte der FCL die meisten Punkte bis damals in seiner NLA-Geschichte erkämpft.
1980
FC Luzern - Athlet

18.4.1980

2 Bilder
 

Bruno Rahmen im Interview


Der Captain und Libero des FC Luzern beantwortet in der Zeitung "Sport" Leserfragen rund um den FC Luzern.

Bericht von Kurt Allgöwer (Sportjournalist)

1.7.1980

2 Bilder
 

Mannschaft 1980 / 81


Trainer: P.Wolfisberg; J.Vogel
Kader: E.Bachmann; T.Binder; H-P.Burri; W.Fischer; W.Goldmann; O.Hitzfeld; M.Hunkeler; H-P.Kaufmann; L.Kaufmann B.Martinelli; E.Nielsen; B.Rahmen; H.Risi; P.Risi; A.Schär; M.Tanner; P.Vögeli; G.Waser;
1981
FC Luzern - Athlet

1.7.1981

 

Mannschaft 1981 / 82


Trainer: P.Wolfisberg; J.Vogel
Kader: E.Bachmann; T.Binder; H-P.Burri; W.Fischer; R.Fringer; W.Goldmann; O.Hitzfeld; M.Hunkeler; H-P.Kaufmann; B.Martinelli; J.Meyer; B.Rahmen; H.Risi; P.Risi; A.Schär; S.Steffen; M.Taner; P.Vögeli; D.Wildisen; G.Waser;

6.12.1981

6 Bilder
 

Meisterschaft Nationalliga A


FC Luzern

2 - 2

2 - 2


FC Basel



FC Luzern - FC Basel 2:2 (1:2)
Allmend, - 9`950 Zuschauer
SR: Georges Sandoz, Auvernier

Tore:
10.Demarmels 0:1, 13.Maissen 0:2, 29.Tanner 1:2, 85. P.Risi 2:2.


Luzern:
Waser; Rahmen; Wildisen, Martinelli, H.Risi; Tanner (ab 67.Fischer), Bachmann, Kaufmann; Hitzfeld, P.Risi, Lauscher

Basel:
Eichenberger; Stohler; Maradan, Hasler, Duvernois; Maissen, von Wartburg (ab 82.Gaisser), Jeitziner, Demarmels; Nickel, Sutter


Bemerkungen:
Verwarnungen für Jeitziner (56.) und Nickel (66.). Luzern ohne Meyer (verletzt).
1982
FC Luzern - Athlet

26.6.1982

4 Bilder
 

Thomas Binder, Bruno Rahmen, Daniel Steffen und Paul Vögeli


Vier längjährige Spieler des FC Luzern beenden ihre Karrieren im Spitzenfussball.
Der rechte Aussenverteidiger Thomas Binder trug seit 1976 die FCL-Farben und beendet seine Karriere.
Der Basler Bruno Rahmen war über Jahre ein umsichtiger Libero und Captain der Mannschaft. Er übernimmt das Traineramt bei Old Boys Basel.
Daniel Steffen, der Allrounder im FCL-Team, wird auf die kommende Saison den SC Kriens verstärken.
Der eisenharte Verteidiger Paul Vögeli spielte während 9 Jahren für die Leuchten und schnürt seine Fussballstiefel neu für den FC Olten.

Sie gehörten alle der erfolgreichen Aera von Paul Wolfisberg/Seppi Vogel an.

FC Luzern 1983 - 1985

1983
FC Luzern - Trainer

1.10.1983

 

Trainerwechsel - Bruno Rahmen übernimmt


Im Herbst 1983 löst der ehemalige FCL-Libero Bruno Rahmen Milan Nikolic als Trainer ab. Er wird durch den Assistenztrainer Ignaz Good unterstützt. Der Einstand glückt dem Basler mit einem 3:0 Sieg im Schweizer Cup gegen den FC Basel optimal.

BSC Old Boys 1982 - 1983

18.10.1983

7 Bilder
 

Schweizer Cup, 4.Runde


FC Basel

0 - 3

0 - 3


FC Luzern



FC Basel - FC Luzern 0:3 (0:0)

St.Jakob, 6`000 Zuschauer.
SR: Hanspeter Dellwing, Trier (BRD)

Tore:
51.Fairclough 0:1, 74.Fairclough 0:2, 75.Fairclough 0:3.

FC Basel:
Suter; Maradan; Lauper (ab 46.Stohler), Süss, Geisser; Andermatt, Zbinden, Maissen, Lüthi (ab 67.Jeitziner); Dreher, Sutter

FC Luzern:
Waser; Birrer; H.Risi, Martinelli, Fischer; Kaufmann, Wildisen, Müller, Kress; P.Risi (ab 83.Kasa). Fairclough.


Bemerkungen:
Basel ohne Botteron und von Wartburg (beide verletzt), Luzern ohne Marini, Lauscher, Tanner und Bachmann (alle verletzt).

Verwarnungen für Müller (6.), Martinelli (37.), Kaufmann (77.), Basel in der zweiten Halbzeit mit Stohler auf der Liberoposition. Geisser schied in der 72., Stohler (Armbruch) in der 87.Minute verletzt aus - Basel endete die Partie mit acht Feldspielern!

FC Luzern 1983 - 1985

1984
FC Luzern - Trainer

1.7.1984

 

Mannschaft 1984/85


Trainer: Bruno Rahmen
Assistenztrainer: Ignaz Good
Spieler: Baumann. Bernaschina, Birrer, Burri, Fairclough, Fischer, Halter R., Halter A., Hegi, Kaufmann, Keller, Kress, Marini, Martinelli, Müller, Tanner, Verico, Wildisen, Waser, Weder, Widmer.

FC Basel 1992 - 1992

1992
FC Basel - Trainer

25.4.1992

 

Eine kleine Euphorie, der Aufstieg in die NLA blieb aber aus


Künnecke wird in der Aufstiegsrunde 1992 entlassen, seine interimistischen Nachfolger Odermatt und Bruno Rahmen lösen zwar nochmals eine kleine Euphorie aus, das Resultat am Ende der Saison aber ist das altverhasste: Nichtaufstieg auch nach der vierten NLB-Saison.