Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Kurt Grünig


Nach der Aktivkarriere 1978 - 2013

2005

6.2005

3 Bilder
 

Meine Plauschmannschaften


Team Diners Club
Senioren FC Nestal
Cupmannschaft FC Winterthur 1975

Freunde der Nationalmannschaft 1985 - 2010

7.2004

2 Bilder
 

Vorstand Freunde der Nationalmannschaft


Unter dem Präsidium von Gilbert Facchinetti unterstützen die "Freunde der Nationalmannschaft" die Fussball-Nationalmannschaften der Schweiz.

Nach der Aktivkarriere 1978 - 2013

2000

1.12.2000

17 Bilder
 

Fotogalerie von Kurt Grünig


Bilder von verschiedenen Veranstaltungen

1.2000

 

Sportgeflüster um Kurt Grünig


Vernissage im Höchstübli
Sechstagerennen
1998

24.7.1998

3 Bilder
 

Jubiläum - 100 Jahre FC Thun


Die Sportwelt war voll des Lobes über die Mannschaft des FC Thun, die nach dem Urteil der Presse, in den letzten Jahren eine der erstaunlichsten Karrieren, der schweizerischen Fussballgeschichte gemacht hatte. Während der FC Thun am Ostermontage 1955, als Novize im Stadion Wankdorf erschien........
1991

5.5.1991

 

Einweihung Sportplatz in Kirchberg SG


Schweizer Alt-Internationale - FC Kilchberg 4:0

Schweiz:
Grob (Rufli); Grünig, Weibel, Maradan, Ramseier, Schnyder, Kuhn, Blättler, Botteron, Elsener, Müller, Hasler, Meyer, Cornioley

1991

21 Bilder
 

Golf - mein Hobby


Schweizer Sport Trophy Bad Ragaz
Internationales Sporthilfen Golf-Masters 1991
Golfturnier Gruyère
Golfturnier der Sportler 1988

Young Fellows 1988 - 1992

1989
Young Fellows - Vorstand

16.6.1989

9 Bilder
 

Aufstieg der Young Fellows in die 1.Liga


FC Wetzikon - Young Fellows 3:4
1'500 Zuschauer

In einem tollen Spiel schafften die Young Fellows mit diesem Sieg den Aufstieg in die 1. Liga.
1988
Young Fellows - Vorstand

7.1988

 

Kurt Grünig wird Sportchef bei YF


An der Generalversammlung wurde Kurt Grünig als technischer Leiter für die 1. Mannschaft gewählt. Er unterstützt Trainer Willy Sommer in allen sportlichen Belangen, damit das Ziel Aufstieg in die 1. Liga erreicht werden kann.

Freunde der Nationalmannschaft 1985 - 2010

5.1987

4 Bilder
 

Treffen im Haus des Sports in Bern


Die Freunde der Nationalmanschaft teffen sich im Haus des Sport in Bern.

Nach der Aktivkarriere 1978 - 2013

2.1987

 

Sportgeflüster um Kurt Grünig


1984

22.5.1984

4 Bilder
 

80 Jahre FIFA


FIFA Glories - Zürich Old Stars 3 : 3
Letzigrund Zürich - 6'000 Zuschauer
Ref: Scheurer
Tore: Künzli 0:1, Weller 0:2, Jairzinho 1:2, Chinaglia 2:2; Chinaglia 3:2, Grünig 3:3

FIFA Glories:
Dino Zoff (68. BlagoeVidinic), Franz Beckenbauer, Carlos Rexach, Björn Nordqvist, Giachinto Facchetti, Josef Masopust (46. Paul van Himst), Wolfgang Overath, Sandro Mazzola, Florian Albert (46. Giorgio Chinaglia, Eusebio, Jairzinho
Coach: Helmut Schön

Zürich Old Stars:
Karl Grob (46. Othmar Iten); Kurt Rüegg (46. Kurt Grünig), Ernst Meier, Roland Citherlet, Rainer Ohlhauser, Köbi Kuhn, Rosario Martinelli (73. Max Mehnet), Günther Netzer, Rolf Blättler, Fritz Künzli (80. Kurt Rüegg), Georg Volkert (46. Hanjo Weller)
Coach: René Hüssy

Young Fellows 1976 - 1978

1978

8.3.1978

 

Rücktritt vom aktiven Spitzenfussball


Kurt Grünig tritt nach 17 Jahren Nationalliga Fussball zurück. Der 34 järige Allrounder bestritt 5 Länderspiele und stand vier Mal im Cupfinal.
1977

10.12.1977

4 Bilder
 

Young Fellows - Grasshopper Club 1 : 1


Young Fellows

1 - 1

1 - 1


Grasshopper Club Zürich




Eindrucksvolle Young Fellows mit Libero Grünig


Meisterschaft Nationalliga A
Young Fellows - Grasshopper Club 1 : 1
Brügglifeld Aarau - 6'000 Zuschauer
Ref: Daina (Eclépens)
Tore: 56. Stomeo 1:0; 68. Elsener 1:1

Young Fellows:
Stemmer; Grünig, Lauper, Zigerlig, Zehnder (78.B.Martinelli), Fritsch, Fleury, Weller, Stomeo (85. Wiederkehr), Müller, Würmli
Trainer: Werner Bickelhaupt

Grasshopper Club:
Berbig; Hey, Becker, Montandon, Nafzger, Meyer, Wehrli, Bauer, Ponte, Sulser (66. Bosco), Elsener
Trainer: Helmuth Johannsen

Bemerkungen:
YF ohne Rosario Martinelli (Zerrung)und Hegi (Bandscheibenverletzung); GC ohne Niggl (Bänderoperation) 65. Offsidetor Nafzger annuliert.

23.10.1977

 

Young Boys - Young Fellows 3 : 0 (2 : 0)


BSC Young Boys

3 - 0

3 - 0


Young Fellows



Wankdorf. - 4`000 Zuschauer
Torschützen: Küttel, Castella, Lorenz.
Schiedsrichter: Meier (Onex).

Young Boys: Eichenberger (ab 26. Weissbaum); Conz; Brechbühl, Mast, Rebmann; Zwygart, Odermatt, Lorenz, Castella; Müller, Küttel.

Young Fellows: Stemmer; Weller; Schmocker, B.Martinelli; Amantea (ab 46. Fritsch), Schrumpf, R. Martinelli, Hegi; Fleury, Stomeo, Senn.

Tore: 23. Küttel 1:0, 30. Castella 2:0; 49. Lorenz 3:0.

2.10.1977

 

Grasshoppers - Young Fellows 1 : 1 (0 : 1)


Grasshopper Club Zürich

1 - 1

1 - 1


Young Fellows



Hardturm. - 3`000 Zuschauer.
Torschützen: Bauer (Penalty); Hegi.
Schiedsrichter: Wolfer (Hegnau).

Grasshoppers: Berbig; Hey; Becker, Montandon, Th. Niggl; Wehrli, Meyer, Bauer; Sulser, Ponte, Elsener.

Young Fellows: Stemmer; Grünig; Schmocker, B.Martinelli, Amantea; Schrumpf, Hegi, Weller (ab 73. Fritsch), Fleury; Wiederkehr (ab 76. Würmli), Stomeo.

Tore: 4. Hegi 0:1; 55.Bauer (Pen.) 1:1.

28.8.1977

 

FC Basel - Young Fellows 5 : 0 (1 : 0)


FC Basel

5 - 0

5 - 0


Young Fellows



St.Jakob Stadio, 4`000 Zuschauer.
Schiedsrichter: Bösch (Sutz/Lattrigen)
Tore: 26. Nielsen 1:0, 62.Nielsen, 71.Stohler 3:0, 81. Stohler (Foulpenalty) 4:0, 86. Marti 5:0.

FC Basel: Müller; Mundschin; Maradan, Fischli, Stohler; von Wartburg, Ramseier (ab 70.Geisser), Tanner, Nielsen; Schönenberger, Lauscher (ab 70. Marti).

Young Fellows: Willi; Grünig, B.Martinelli, Zehnder (ab 4.Schmokker), Koller; Schrumpf, Weller, R.Martinelli; Hegi; Stomeo, Fleury.

14.8.1977

 

FC Zürich - Young Fellows 5 : 1 (3 : 1)


FC Zürich

5 - 1

5 - 1


Young Fellows



Letzigrund. - 8`600 Zuschauer
Torschützen: Zappa (2), Cucinotta (2), Erba; Fleury
Schiedsrichter: Daina (Eclépens)

FC Zürich: Grob; Chapuisat; Herr, Zappa, Fischbach; Torstensson, Erba, Botteron; Scheiwiler (ab 72 Moser), Cucinotta, Risi.

Young Fellows: Stemmer; Koller; Schmocker (ab 68. Grünig), Graf, B.Martinelli, Zehnder; R.Martinelli (ab 46.Hegi), Weller, Fleury; Stomeo, Senn.

Tore: 8.Zappa 1:0, 10. Cucinotta 2:0, 37. Cucinotta 3:0, 40. Fleury 3:1; 55. Erba 4:1, 66. Zappa 5:1.

19.6.1977

2 Bilder
 

Aufstieg in die NLA: Young Fellows - Nordstern 2:0 (1:0)


Letzigrund. - 4`400 Zuschauer
Torschütze: Stomeo (2).
Schiedsrichter: Macheret (Rueyres).

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmocker (ab 90. Zehnder), Ruprecht, Martinelli; Schrumpf, Amantea, Renfer, Koller; Stomeo (ab 84.Würmli), Senn.

Nordstern: Illa; Cebinac; Kaufmann, Kägi, Castalan; Corti (ab 46. Börlin) Schribertschnig, Renggli (ab 62.Stettler), Schmid; Saner, Wenger.

Tore: 41.Stomeo 1:0; 61.Stomeo 2:0.

13.2.1977

 

Young Fellows - SC Kriens 2 : 1 (0 : 0)


Young Fellows

2 - 1

2 - 1


SC Kriens




Der überall präsente Grünig eröffnete spät den Torreigen.


Nationalliga B
Utogrund. - 550 Zuschauer.
Torschützen: Grünig, Zehnder; Schär.
Schiedsrichter: Corminboeuf (Domdidier).

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmocker, Ruprecht, Ambass; Schrumpf (ab. 70 Zehnder), Koller, Renfer; Messerli (ab 54.Stomeo), Metzler, Senn.

SC Kriens: Ehrler; Perdon; Chavanne, Heri, Pedraita; Foschini, Renggli, Vonwyl (ab 75. Schär); Willi, Fischer, Zimmermann.

Tore: 65. Grünig 1:0, 84. Schär 1:1, 90. Zehnder 2:1.
1976

12.12.1976

 

Vevey - Young Fellows 0 : 0


FC Vevey-Sports

0 - 0

0 - 0


Young Fellows



Copet.- 708 Zuschauer
Schiedsrichter: Prudente (Bellinzona)

Vevey: Malnati; Gretler; Grobet, Kramer, Gavillet; Debonnaire, Osojnak, Garcia; Bründl, Sulser, Pereiro.

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmoker, Ruprecht, Ambass; Koller, Renfer, Schrumpf; Metzler (ab 78.Messerli), Zehnder, Senn.

Bemerkung: Sulser wurde für sein letztes Spiel mit Vevey ein Blumenstrauss überreicht. 45. Pfostenschuss Sulsers.

28.11.1976

 

Young Fellows - FC Luzern 1 : 1 (1 : 0)


Young Fellows

1 - 1

1 - 1


FC Luzern



Utogrund. - 1`500 Zuschauer.
Toschützen: Schrumpf; Hirzel
Schiedsrichter: G.Racine (La Neuveville)

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmoker, Ruprecht, Ambass; Schrumpf, Koller, Renfer; Messerli (ab 74. Zehnder), Stomeo (ab 60. Würmli), Senn.

FC Luzern: Waser; Christen; Meschenmoser, Vögeli, Kaufmann; Hirzel, Rahmen, Coray (ab 46.Hummel), Good; Waeber, Fischer.

Bemerkung: YF ohne Metzler (krank), Luzern ohne Knez (verletzt), Verwarnung für Grünig (62.)

Tore: 29.Schrumpf 1:0; 66.Hirzel 1:1.

21.11.1976

 

FC Aarau - Young Fellows 1 : 1 (1 : 0)


FC Aarau

1 - 1

1 - 1


Young Fellows



Brügglifeld. - 3`800 Zuschauer
Torschützen: Hegi; Senn.
Schiedsrichter: Jos. Meier (Onex)

FC Aarau: Richner; Hauser; Hagenbuch (ab 65. Battaglia), Dikk, Wüest; Schmid, Siegrist, Hegi; Dries, Joseph, von Allmen.

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmoker, Ruprecht, Ambass; Schrumpf, Renfer, Koller; Messerli, Stomeo, Senn.

Tore: 5.Hegi 1:0; 60.Senn 1:1.

14.11.1976

 

Young Fellows - Lugano 2 : 0 (1 : 0)


Young Fellows

2 - 0

2 - 0


FC Lugano



Utogrund. - 1`500 Zuschauer
Torschützen: Senn, Schrumpf.
Schiedsrichter: Dubach (Nidau)

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmocker, Ruprecht, Ambass; Schrumpf, Renfer, Koller; Messerli, Stomeo (ab 66. Metzler), Senn.

Lugano: Walder; Gröbli; Casanova, Perucchi, Bressan; Brenna, Zappa, Signorelli; Poretti (ab 19. Valsangiacomo), Elia (ab 11. Degen), Arigoni.

Tore: 43. Senn 1:0, 83. Schrumpf 2:0.

29.8.1976

 

Young Fellows - Chiasso 0 : 1 (0 : 0)


Young Fellows

0 - 1

0 - 1


FC Chiasso



Utogrund. - 2`500 Zuschauer.
Torschütze: Bionda
Schiedsrichter: Osta (Oberuzwil)

Young Fellows: Rufli; Grünig; Schmocker, Koller, Ambass; Schrumpf, Zehnder, Renfer; Messerli (ab 83.Kern), Caduff, Sager.

Chiasso: Prosperi; Bionda; Binetti, Sulmoni, Ostinelli; M.Preisig, Michaelsen, Parli; Salzgeber, Altafini, Capellini (ab 65. Bolla).

Tor: 75. Bionda 0:1

7.4.1976

 

Kurt Grünig wechselt zu den Young Fellows


Der im vergangenen November vom FC Winterthur fristlos entlassene Alt-Internationale Kurt Grünig (32) ist vom Zürcher Nationalliga B-Klub Young Fellows verpflichtet worden.

Tagesanzeiger vom 7. April 1976

FC Winterthur 1972 - 1976

1975

26.11.1975

 

Vertragsauflösung durch den FC Winterthur


Der FC Winterthur löst den Vertrag mit Kurt Grünig per sofort auf.
Nach drei Monaten einigten sich die Parteien aussergerichtlich.

17.8.1975

 

Kurt Grünig - dienstältester aller Nationalliga-Spieler


Am 5. März 1961 spielte Kurt Grünig das erste Mal mit dem FC Thun in der Nationalliga. Ab Samstag wird er im Berner Wankdorfstadion als Spieler des FC Winterthur einen Rekord der besonderen Art besitzen. Kein anderer Nationalliga-Spieler ist schon so lange dabei wie der Berner Oberländer.

31.3.1975

7 Bilder
 

FC Basel - FC Winterthur 2 : 1


FC Basel

2 - 1

2 - 1


FC Winterthur



50. Schweizer Cupfinal
FC Basel – FC Winterthur 2:1 (0:0, 1:1)n.V.
Wankdorf Bern. – 28 000 Zuschauer
SR Racine (Prilly).
Tore: 48. Demarmels 1:0; 66. Meyer 1:1; 115. Balmer 2:1

FC Basel:
Kunz; Mundschin; Ramseier, Fischli, Stohler; Odermatt, Hasler; Nielsen (101. Tanner), Hitzfeld, Balmer
Trainer: Helmut Benthaus.

FC Winterthur:
Küng; Rüegg; Münch, Bollmann, Fischbach; Meili (74. Meier), Meyer, Grünig, Wanner; Künzli, Risi
Trainer: Willy Sommer

Bemerkungen:
Bunderat Willy Richard übergibt die Cup-Trophäe.

11.3.1975

2 Bilder
 

BSC Young Boys - FC Winterthur 0 : 0


BSC Young Boys

0 - 0

0 - 0


FC Winterthur



Schweizer Cup-Halbfinal / Rückspiel
BSC Young Boys - FC Winterthur 0:0
Wankdorf - 10'000 Zuschauer
Ref: Mathieux (Sierre)

BSC Young Boys:
Eichenberger; Vögeli, Brechbühl, Trümpler, Rebmann, Andersen, Schild, Messerli (72. Corminboef), Bruttin, Siegenthaler (46.Leuzinger), Mumenthaler

FC Winterthur:
Küng; Rüegg, Meyer, Bollmann, Fischbach, Meier, Grünig (86. Oettli), Wanner, Meili, Künzli, Risi

Bemerkungen:
FC Winterthur mit dem Gesamtscore von 2:1 für den Final qualifiziert

9.3.1975

2 Bilder
 

FC Winterthur - BSC Young Boys 2 : 1


FC Winterthur

2 - 1

2 - 1


BSC Young Boys




Gute Ausgangslage durch die Tore von Risi und Grünig für das Rückspiel.


Schweizer Cup / Halbfinal / Hinspiel
FC Winterthur - BSC Young Boys 2:1 (1:0)

Schützenwiese. - 7`500 Zuschauer.
Schiedsrichter: Favre (Echallens)
Tore: 6.Risi 1:0, 67.Grünig 2:0, 71. Trümpler 2:1

Winterthur: Küng; Rüegg; Münch (ab 25.Oettli), Bollmann, Fischbach; Meier, Grünig (ab 75. Wanner), Meili; Meyer, Künzli, Risi

Young Boys: Eichenberger; Vögeli; Rebmann, Trümpler, Brechbühl; Schild, Messerli (ab 69. Corminboeuf), Andersen, Conz (ab 68. Leuzinger), Bruttin, Siegenthaler.

Das Hinspiel verloren die Young Boys zwar 1:2. "Aber wir fuhren im Bus heim in der Stimmung: Die Ausgangslage ist völlig offen, wir haben das Rückspiel und auch den Final im eigenen Stadion vor Augen." Und Trümp¬ler erinnert sich vor allem daran: "Unser Tor habe ich geschossen, eines der raren in meiner Karriere." Typisch war, dass es ein Kopfball nach einem Corner war - das 1:2 in der 72. Minute. Danach sah alles anders aus, als mit einem 0:2, wie es nach Toren Peter Risis in der 6. und Kurt Grünigs in der 67. Minute gedroht hatte - aus Winterthurer Sicht wäre gar noch mehr möglich gewesen.
1974

17.11.1974

 

FC Zürich - FC Winterthur 2:0 (0:0)


FC Zürich

2 - 0

2 - 0


FC Winterthur



Letzigrund - 15`500 Zuschauer
Tore: 70.Katic 1:0. 71.Katic 2:0.
Eckbälle: 7:4 (3:3)
Schiedsrichter: Rudolf Renggli (Stans)
Verwarnungen: Rutschmann (Foul), Grünig (Foul), Bollmann (Reklamieren).

FC Zürich: Grob; Bionda; Heer, Zigerlig, Stierli; Martinelli, Kuhn, Botteron; Rutschmann, Katic, Jeandupeux.

FC Winterthur: Küng; Rüegg; Bollmann, Münch, Ernst Meyer; Wanner, Meili, Grünig, Fischbach; Künzli, Risi (73. Rolf Meier).

3.11.1974

3 Bilder
 

Cup: FC Winterthur - FC Grenchen 2:0


FC Winterthur

2 - 0

2 - 0


FC Grenchen



Cup-Viertelfinal-Rückspiel
Cup: FC Winterthur - FC Grenchen 2:0
Schützenwiese. - 4`500 Zuschauer
Schiedsrichter: Dörflinger (Basel)
Tore: 27.Risi (Foulpenalty) 1:0. 59.Grünig 2:0.
Verwarnungen für Rolf Meier, Max Feuz, Braun, Scheller, und Hurni.

Grenchen
Lüdi; Braun; Maradan, Scheller, Röthlisberger; von Burg, Kurt Feuz, Müller; Waeber, Max Feuz, Hurni.

Winterthur
Küng; Rüegg; Münch, Bollmann, Fischbach; Behram, Grünig, Rolf Meier; Ernst Meyer (ab 46.Hamburger) ab 65.Oettli), Künzli, Risi.

19.10.1974

 

FC Winterthur - FC Sion 1:0 (1:0)


FC Winterthur

1 - 0

1 - 0


FC Sion



Nationalliga A
FC Winterthur - FC Sion 1:0 (1:0)
Schützenwiese. - 2`700 Zuschauer
Schiedsrichter: Roland Racine (Prilly)

FC Winterthur: Küng; Rügg; Münch, Bollmann, Fischbach; Grünig, Rolf Meier, Meili; Ernst Meyer (ab 78. Oettli), Künzli, Risi.

Sitten: Donzé; Trinchero; Valentini, Bajic, Dayen; Hermann (ab 75. Coutaz), Lopez, Barberis; Pillet, Cucinotta, Quentin (ab 46.Schürmann).
Tor: 18. Meili 1:0

6.10.1974

2 Bilder
 

Lausanne Sports - FC Winterthur 0:0


FC Lausanne-Sports

0 - 0

0 - 0


FC Winterthur



Meisterschaft Nationalliga A
Lausanne Sports - Winterthur 0:0 (1:0)
Pontaise - 4`000 Zuschauer
Schiedsrichter: Osta (Oberuzwil)
Verwarnungen: Vuilleumier (Revanchefoul), Bollmann (Reklamieren), Grünig (Nicht-Einhalten der Distanz bei Freistoss)

FC Winterthur:
Küng; Rüegg, Münch, Bollmann, Fischbach, Wanner (ab39. Oettli), Behram, Grünig, Meili, Künzli, Risi

Lausanne:
Burgener; Chapuisat; Piccand, Ducret; Parietti, Klenovski, Vuilleumier, Loichat; Zapella, Rub, Traber.

28.9.1974

2 Bilder
 

FC Winterthur - Neuchâtel Xamax 3 : 1


FC Winterthur

3 - 1

3 - 1


FC Neuchâtel Xamax




Wieder zwei Grünig - Tore


Meisterschaft Nationalliga A
FC Winterthur - Neuchâtel Xamax 3:1 (1:0)
Schützenwiese - 5'000 Zuschauer
Ref: Uldry (Meyrin)
Tore Grünig, 28. Risi 1:0; 74. Grünig 2:0; 76. Grünig 3:0; 80. Matthez 3:1

FC Winterthur:
Küng; Rüegg, Münch, Bollmann, Fischbach, Wanner, Behram, Grünig, Meili, Weber (66. Oettli), Risi

Xamax Neuchâtel:
Biaggi; Mantoan, Lusenti, Rasevic, Lanfranconi, Guillaume (73.Veya), Richard, Mathez, Claude, Müller, Elsig

Bemerkungen:
Winterthur ohne KünzliMeyer, Hamburger und Meier (alle verletzt)
Xamax ohen Bonny (verletzt)

14.9.1974

 

Grasshoppers - FC Winterthur 1 : 1 (0:0)


Grasshopper Club Zürich

1 - 1

1 - 1


FC Winterthur



Hardturm. - 8`300 Zuschauer.
Torschützen: Grahn; Münch.
Schiedsrichter: Hungerbühler (St.Gallen)

Grasshoppes: Stemmer; Ohlhauser; H.Niggl, Staudenmann, Th.Niggl; Meyer, Grahn, Gross; Bosco, Santrac, Elsener.

Winterthur: Küng; Rüegg; Münch, Bollmann, Fischbach; Grünig, Wanner, Meili, Hamburger (ab 70.Oetlli), Risi, Meier (ab 78.Behram).

Tore: 77.Grahn 1:0, 82.Münch 1:1.

8.9.1974

3 Bilder
 

FC Winterthur - Chênois Genf 8 : 0


FC Winterthur

8 - 0

8 - 0


CS Chênois




Kurt Grünig war der König auf der Schützenwiese.


Meisterschaft Nationalliga A
FC Winterthur - Chênois Genf 8:0 (4:0)
Schützenwiese - 3'400 Zuschauer
Ref. Renggli (Stans)
Tore: 5. Grünig 1:0; 9. Grünig 2:0; 13. Risi 3:0; 38. Meyer 4:0; 48. Grünig 5:0; 54. Künzli 6:0; 70. Grünig 7:0; 81. Risi 8:0

FC Winterthur:
Küng; Rüegg, Münch, Bollmann, Fischbach, Meier (60.Behram), Grünig, Meili, Meyer (76.Wild), Künzli, Risi
Trainer: Willy Sommer

Chênois Genf:
Bersier; Scheiwiller, Bizzini, Mariétan, Mocellin, Dufour (46. Erne), Mabillard, Kurz (60.Malbasky), Duvillard, Burkhardt, Serment

26.5.1974

2 Bilder
 

FC Winterthur - FC Sion 4 : 0


FC Winterthur

4 - 0

4 - 0


FC Sion



Mationalliga / 25. Runde
FC Winterthur - FC Sion 4:0 (1:0)

Schützenwiese. - 5`000 Zuschauer
Torschützen: Künzli, Risi (2 Elfmeter), Grünig.
Schiedsrichter: Dubach (Nidau)

Winterthur: Küng; Grünig; Odermatt (ab 88. Oettli), Bollmann, Fischbach; H.Wanner (ab 46. Behram), Meii, R. Wanner; Nielsen, Künzli, Risi.

Sion: Korac; Trinchero; Valentini, Bajic, Dayen; Isoz, Quentin, Herrmann; Pillet (ab 53. Schürmann), Luisier, Lopez (ab70. Filippoz).

Tore: 8. Künzli 1:0, 70. Risi (Pen.) 2:0, 83. Grünig 3:0, 86. Risi (Pen.) 4:0.

Bemerkung: Winterthur ohne Meyer (verletzt). Sion ohne Donzé (verletzt), Luttrop und Barberis (beide suspendiert). Trauerminute für FCW-Ehrenmitglied Hans Spahni, langjähriger Aktiv-Spieler und Präsident. Verwarnung Valentinis (88., wegen Reklamierens). Odermatt (88.) verletzt, ins Spital eingeliefert (schwere Verstauchung, rechter Fuss im Gips).

21.4.1974

2 Bilder
 

FC Winterthur -- BSC Young Boys 2 : 1


FC Winterthur

2 - 1

2 - 1


BSC Young Boys




Die Entscheidung fiel in der 64. Minute durch Grünigs Schuss aus spitzem Winkel.


Meisterschaft Nationalliga A / 19. Runde
FC Winterthur - BSC Young Boys 2:1 (0:1)
Schützenwiese - 3'600 Zuschauer
Ref: Dörflinger (Basel)
Tore: 21. Cornioley 0:1, 54. Risi 1:1 (Foulpenalty), 64. Grünig 2:1
FC Winterthur:
Küng; Fischbach, Odermatt, Bollmann, Meyer, h.Wanner (R.Wanner), Grünig, Nielsen, Risi, Meili
Trainer: Willy Sommer

BSC Young Boys:
Latour; Vögeli, Bosshard, Trümpler, Schmocker, Messerli (81.Mumenthaler), Schild, Andersen, Cornioley, Conz, Brechbühl
Trainer: Kurt Linder

Bemerkungen:
Winterthur ohne Künzli (verletzt, mit Nielsen (Rekurs), Rüegg nach neunmonatiger Pause erstmals in den Reserven spielend; YB ohne Eichenberger, Bruttin, und Lienhard (alle verletzt)

31.3.1974

2 Bilder
 

FC Winterthur - FC La Chaux-de-Fonds 1 : 3


FC Winterthur

1 - 3

1 - 3


FC La chaux-de-fonds



Meisterschaft Nationalliga A
FC Winterthur - FC La Chaux-de-Fonds 1:3
Schützenwiese - 3'000 Zuschauer
Ref: Favre (Echallens
Tore: 17. Fahrny 0:1, 33. Fahrny 0:2, 41. Grünig 1:2, 58. Delavelle 1:3

FC Winterthur:
Küng; Grünig, Odermatt, Wanner, Meyer, Behram, Meili (25.Oettli), Fischbach, Nielsen, Künzli, Risi
Trainer: Willy Sommer

FC La Chaux-de-Fonds:
Forestier; Schnibertschig, Mérillat, Jaquet, Boillat, Sandoz (62.Ernst), Brosshard, Delavelle, Antenen (74.Pagani), Fahrny, Feya

Bemerkungen:
Winterthur ohne Bollmann (Strafsonntag), La Chaux-de-Fonds ohneTrajkovic (krank), Wiberg 8verletzt), Veya und Sandoz (WK)

15.3.1974

 

Vom Fussball-Lausbub zum Klasse-Libero


Der 30-jährige Mittelfeldspieler und Stürmer ist beim FC Winterthur zum Klasse-Libero gereift.

hp / Der Bund
1973

8.12.1973

2 Bilder
 

FC Sion - FC Winterthur 0 : 0


FC Sion

0 - 0

0 - 0


FC Winterthur



Stade de Tourbillon in Sion - 1`500 Zuschauer.

10.11.1973

 

FC Winterthur - Grasshopper 0 : 4


FC Winterthur

0 - 4

0 - 4


Grasshopper Club Zürich



Nationalliga A / 9. Runde

25.8.1973

 

FC Zürich - FC Winterthur 2:1 (1:1)


FC Zürich

2 - 1

2 - 1


FC Winterthur



Letzigrund. - 12`000 Zuschauer.
Torschützen: Botteron, Martinelli; Risi.
Schiedsrichter: Darbellay (Roche)

Zürich: Grob; Bionda; Heer (ab 79. Iselin), Zigerlig, Rutschmann; Martinelli, Kuhn, Stierli (ab 63. Marti); Katic, Jeandupeux, Botteron.

Winterthur: Küng; Grünig; Oettli, Bollmann, Fischbach (ab 80. Arnold); Nielsen, Odermatt, R.Meier (ab 46. E.Meyer), Meili; Künzli, Risi.

Tore: 9. Botteron 1:0, 30. Risi 1:1; 79. Martinelli 2:1.

18.8.1973

 

1.Runde Meisterschaft: FC Winterthur - FC St.Gallen


FC Winterthur

1 - 0

1 - 0


FC St. Gallen 1879




Grünig köpfelte einen Flankenball von Meili unhaltbar in die Torecke.


Schützenwiese. - 7`800 Zuschauer.
Torschütze: Grünig.
Schiedsrichter: Mathieu (Sierre)

Winterthur: Küng; Grünig; Odermatt, Bollmann, Oettli; Meili, Fischbach, Künzli; Nilsen, Risi, Meyer (ab 60. Arnold).

St.Gallen: Hutter; Güggi; Weibel, Brander, Cina; Perusic (ab 73. Schwizer), Blättler, Schneeberger, Rafreiden; Nasdalla, Leuzinger (ab 46. Aliesch).

Tor: 62. Grünig 1:0.

15.7.1973

 

Den Haag - FC Winterthur 2:0


Zuiderpark Den Haag. - 5`700 Zuschauer
Tore: 38. De Zoete 1:0, 47. Swanenberg 2:0.

Den Haag: Thie; Mansveld, Wyngaard, Dusbaba, De Caluwe, Kila (ab 79. De Geer), De Zoete, De Graaf (ab 57. Lochtenbergh), Augustsson Fugiset, Swanenberg.

FC Winterthur: Küng; Rüegg, Oettli, Bollmann, Fehr, Odermatt, Grünig (ab 61.Arnold), Behram (ab 46. E.Meyer), Nielsen, Künzli, Risi.

7.1973

2 Bilder
 

Mannschaft 1973/1974


Max Meili, Fritz Künzli, Ernst Meyer, Manfred Odermatt, Rolf Bollmann, Ernst Rief (Masseur), Marcel Arnold, Herbert Wanner, Kurt Grünig, Eigil Nielsen, Kurt Rüegg, Willy Sommer (Trainer), Max Oettli, Pius Fischbach, Hans Küng, Werner Frei, Peter Risi, Husnija Behram

27.5.1973

 

FC Winterthur - FC Lugano 1:3 (0:0)


FC Winterthur

1 - 3

1 - 3


FC Lugano



Schützenwiese. - 4`600 Zuschauer
Torschützen: Meyer; Brenna, Perucchi, Bernasconi.
Schiedsrichter: Keller (Kehrsatz).

FC Winterthur: Küng; Rüegg; Paolucci, Bollmann, Fehr; Odermatt (ab 55.Wanner), Meili, Grünig, Arnold, Risi, Meyer.

FC Lugano: Prosperi; Luttrop; Lanfranconi, Binetti, Dolei ab (48. Perucchi); Ausderau, Pellegrini, Riehn; Brenna, Scacchi (ab 76.Locatelli), Bernasconi.

Tore: 53.Brenna 0:1, 56.Perucchi 0:2, 77.Bernasconi 0:3, 85.Meyer 1:3.

Bemerkungen: Winterthur ohne Nielsen (Strafsonntag), Lugano ohne Rebozzi (gesperrt), Franceschi und Beyeler (beide immer noch verletzt). Nach dem Eintritt von Perucchi Pellegrini linker Aussenverteidiger.

20.5.1973

 

FC Winterthur - FC Sion 0:1 (0:1)


FC Winterthur

0 - 1

0 - 1


FC Sion



Schützenwiese. - 4`500 Zuschauer.
Torschütze: Valentini.
Schiedsrichter: Favre (Echallens)

FC Winterthur: Küng; Rüegg; Paolucci, Bollmann, Fehr; Odermatt, Wanner (ab 73.Oettli); Meili; Nielsen, Risi, Meyer (ab 46.Arnold)

FC Sion: Donzé; Trinchero; Valentini, Balic, Weibel; Hermann, Barberis, Wampfler; Luisier, Quentin, Elsig (ab 72.Vergéres).

Tor: 20.Valentini 0:1
Bemerkungen: Winterthur ohne Grünig (verletzt), mit Nielsen (Rekurs). Trauerminute für das verstorbene FCW-Ehrenmitglied Alexander Witzig. Nielsen schiesst Foulelfmeter (54.) an Aussenpfosten. Pfostenschuss Quentins (79.). Verwarnung von Barberis (grobes Foul an Fehr, 76.)

13.5.1973

2 Bilder
 

FC Zürich - FC Winterthur 0:0


FC Zürich

0 - 0

0 - 0


FC Winterthur



Letzigrund. - 8`500 Zuschauer.
Schiedsrichter: Roland Racine (Lausanne)

FC Zürich: Grob; Kuhn; Wyss (ab 46.Hafner), Stierli, Zigerlig; Martinelli, Brunnenmeier, Ernst; Rutschmann, Marti, Jeandupeux.

FC Winterthur: Küng; Rüegg; Paolucci, Bollmann, Fehr; Wanner, Odermatt, Grünig (ab 56. Meili); Nielsen, Risi (ab 82. Arnold), Meyer.

Bemerkung: Zürich ohne Heer (am Fuss verletzt). Künzli (Zerrung), Münch, Bionda (Grippe). Verletzt auch Ersatztorhüter Janser. Pfostenschüsse: 47. Marti (Küng wäre zur Stelle gewesen), 85.Nielsen. Der Schiedsrichter, der einige Male die Zeichen seiner Linienrichter übersah, eintschied nicht auf Penalty, als Zigerlig Nielsen im Strafraum zu Boden drückte(75.). Nielsens Racheakt an Stierli hätte mit Ausschluss und nicht nur mit einer Verwarnung bestraft werden können.

29.4.1973

 

FC Winterthur - Young Boys 1:0 (0:0)


FC Winterthur

1 - 0

1 - 0


BSC Young Boys



Schützenwiese. - 5`100 Zuschauer
Torschütze: (Eigentor.)
Schiedsrichter: Despland (Yverdon)

FC Winterthur: Küng; Rüegg; Paolucci, Bollmann, Fehr; Grünig, Odermatt, Waner (ab 45 Oettli); Nielsen, Risi, Meili.

Young Boys: Eichenberger; Voegeli; Boffi, Trümpler, Schmocker; Messerli, Schild, Peters; Cornioley, Muhmenthaler, Brechbühl.

Tor: 57.Eigentor, Boffi 1:0.

Bemerkung: Winterthur ohne Meyer (verletzt); Young Boys ohne Bruttin (letzter Strafsonntag). Verwarnungen von Schil (25.Nachtreten) und Paolucci (76.Reklamieren). Lattenschuss Cornioleys (15.), doch Linienrichter hatte bereits vorher Abseits angezeigt. Winterthur nach verletzungsbedingten Ausfall von Wanner (Zerrung) mit Oettli auf dem rechten und Nielsen auf dem linken Flügel, während Meili ins Mittelfeld zurückgenommen wurde.

24.3.1973

 

Cup Halbfinal Hinspiel: FC Winterthur - FC Zürich 1 : 1


FC Winterthur

1 - 1

1 - 1


FC Zürich



Schweizer Cup-Halbfinal / Hinspiel
FC Winterthur - FC Zürich 1:1 (1:0)
Schützenwiese - 13'000 Zuschauer
Ref: Scheurer (Bettlach)
Tore: 2. Meili 1:0; 63. P.Stierli 1:1

10.3.1973

 

FC Winterthur - FC St.Gallen 1 : 0 (1:0)


FC Winterthur

1 - 0

1 - 0


FC St. Gallen 1879



Schützenwiese, Samstagnachmittag. - 4`000 Zuschauer.
Torschütze: Meili.
Schiedsrichter: Despont (Lausanne)

Winterthur: Küng; Rüegg; Paolucci, Bollmann, Fehr; Wanner, Odermatt, Grünig; Nielsen, Risi, Meili.

St.Gallen: Hutter; Güggi; Bigler, Brander, Rütti; Monnard, Perusic, Wolf (ab 68.Rafreider); Leuzinger (ab 78. Cina), Blättler, Nasdalla.

Tor: 25. Meili 1:0.
1972

3.12.1972

 

FC Winterthur - Grasshoppers 3 : 1 (2:0)


FC Winterthur

3 - 1

3 - 1


Grasshopper Club Zürich



Schützenwiese. - 7`000 Zuschauer
Tore: 10. Meili 1:0, 41.Risi 2:0, 53. Citherlet 2:1, 87. Risi 3:1
Schiedsrichter: G.Racine (Biel)

Winterthur: Küng; Rüegg; Jungo, Bollmann, Fehr; Odermatt, Meili, Wanner, Nielsen, Risi, Meyer.

Grasshoppers: Deck; Thomas, Niggl; Staudenmann, Citherlet, Hans Niggl (ab 46. Peter Meier), Gröbli (ab 75. Winiger), Dimmeler, Ohlhauser, Elsener, Müller, Schneeberger.

26.11.1972

 

Cup: FC Winterthur - Uzwil 2 : 0 (0:0)


Schützenwiese. - 2`700 Zuschauer
Tore: 59. Nielsen 1:0, 86. Risi 2:0.
Schiedsrichter: Clematide (Zollikofen)

FC Winterthur: Küng; Rüegg (ab 88.Trave); Bollmann, Wanner, Fehr; Odermatt, Meili, Grünig; Oettli (ab 46. Meyer), Risi, Nielsen.

Uzwil: Schüepp; Besio; Hugo Forrer, Beat Forrer, Bürgler; Krapf, Weber (ab 70. Ammann), Schweizer; Völkin, Bruno Dudli, Furrer (ab 63. C.Ruch).

19.11.1972

 

Fribourg - FC Winterthur 1 : 1 (0:1)


FC Fribourg

1 - 1

1 - 1


FC Winterthur



St.Léonard. - 3`800 Zuschauer.
Torschützen: Kvincinsky, Meili.
Schiedsrichter: Bucheli (Luzern)

Fribourg: Dafflon; Knuchel; Siffert, Meier (ab 28. Auderset), Birbaum; Cremona (ab 63. Corminboeuf), Andersen, Jost; Cotting, Holenstein, Kvicinski.

Winterthur: Küng; Odermatt; Paolucci (ab 85. Travé), Bollmann, Fehr; Meili, Wanner, Grünig; Nielsen, Risi, Meyer(ab 71.Oettli).

Tore: 44.Meili 0:1; 68.Kvicinski 1:1.

13.11.1972

8 Bilder
 

FC Basel - FC Winterthur 4 : 1 (3:1)


FC Basel

4 - 1

4 - 1


FC Winterthur



Ligacup - Final
FC Basel - FC Winterthur 4:1 (3:1)
Letzigrund Zürich - 7'600 Zuschauer
Ref: Jean Dubach (Nidau)
Tore: 6. Hitzfeld 1:0, 22. Hitzfeld 2:0, 25. Nielsen 2:1, 40. Balmer 3:1, 90. Hitzfeld 4:1 (Penalty)

FC Basel:
Kunz; (46.Laufenburger); Mundschin, Ramseier, Fischli, Siegenthaler, Odermatt, Hasler, Demarmels, Balmer, Riner, Hitzfeld
Trainer: Helmut Benthaus

FC Winterthur:
Küng, Odermatt, Paolucci, Bollmann, Fehr, Meili, Wanner (53.Oettli), Grünig, Nielsen, Risi, Meyer
Trainer: Willy Sommer

3.7.1972

 

Kurt Grünig wechselt zum FC Winterthur


Der Mittelfeldspieler des FC Zürich Kurt Grünig wechselt zum FC Winterthur.

FC Zürich 1969 - 1972

12.6.1972

Videos (1)
 

Meisterschaft NLA


FC Basel

4 - 0

4 - 0


FC Zürich



FC Basel - FC Zürich 4:0

St. Jakob, Basel - 56`000 Zuschauer
Tore: 20. Mundschin 1:0, 40. Odermatt (Foulpenalty) 2:0, 78. Hitzfeld 3:0, 80. Odermatt 4:0.

Basel:
Kunz (1); Mundschin (3); Hasler (10). Siegenthaler (5); Ramseier (4), Stohler (2), Demarmels (6), Odermatt (8); Balmer (7), Blättler (9), Hitzfeld (11).

Zürich:
Grob (1); Bionda (5); Heer (2), Stierli (3), Münch (4); Grünig (7), Martinelli (8) ab 61.Foschini (12), Kühn (6), Konietzka (10) ab 46.Rutschmann (13); Künzli (9), Jeandupeux (11).

Bemerkungen:
Ab 45.Rutschmann (gegen Ramseier) am rechten Flügel, im Mittelfeld nun Stohler auf Grünig und Odermatt auf Kuhn spielend. Schüsse an die Latten-Oberkante von Stierli aus 25m (34.) und Martinelli aus 22m (60).

22.5.1972

2 Bilder
 

47. Schweizer Cupfinal


FC Zürich

1 - 0

1 - 0


FC Basel



FC Zürich - FC Basel 1:0 (1:0)

Wankdorf Bern - 45'000 Zuschauer
Ref: Scheurer (Bettlach)
Tor: Jeandupeux 1:0

FC Zürich:
Grob, Heer, P.Stierli, Bionda, Münch; Martinelli, Kuhn, Grünig, (71.Foschini); Konietzka, Künzli, Jeandupeux
Spielertrainer: Timo Konietzka

FC Basel:
Kunz; Rahmen, Mundschin, Ramseier, Siegenthaler, Odermatt, Demarmels (78.Riner), Hasler,; Balmer, Blättler, Hitzfeld

8.5.1972

 

FC Luzern - FC Zürich 0 : 4


FC Luzern

0 - 4

0 - 4


FC Zürich




Grünig bliess Luzern das Feuer aus.


Nationalliga A
FC Luzern - FC Zürich 0:4 (0:0)
Allmend - 15^000 Zuschauer
Ref: Favre (Echallens)
Tore: 58. Grünig 0:1, 67. Grünig 0:2, 72. Künzli 0:3, 90. Konietzka 0:4

FC Luzern:
Engel; Milder, Häfliger, Christen, Tholen, Schaller (65.Allemann), Kaufmann, Scheibel, Bosco, Becker, Noventa

FC Zürich:
Grob; Bionda, Heer, Kyburz, Stierli, Martinelli, Kuhn, Foschini (46.Grünig), Jeandupeux, Künzli, Konietzka
1970
FC Zürich - Athlet

4.11.1970

 

Europacup der Cupsieger / Achtelfinale (Rückspiel)


FC Zürich - FC Brügge (BE) 3:2
Letzigrund. - 11`500 Zuschauer

Tore:
5. Carteus 0:1. 22. Axelsson (ET) 1:1. 55. Grünig 2.1. 75. Rensenbrink 2:2. 83. Künzli 3:2.


Zürich:
Grob; Baumgartner; Münch, Kyburz (ab 32.Hasler), Stierli; Martinelli, Grünig, Kuhn; Volkert, Künzli, Quentin.

Brügge:
Sanders; Bastyns, Axelsson, Vandendaele, Moelaert; Houwaart, Carteus, Hinderyckx; Thio, Marmenout, Rensenbrink.


Bemerkungen:
Zürich ohne Heer, mit Hasler im Aufbau, also ab 32.Min. meist ohne Libero.
Verwarnungen für Moelaert/Martinelli (23.) und Houwaart (60.). Viele belgische Schlachtenbummler mit lautstarken Gesängen. Ecken 4:3 (2:2)

21.10.1970

 

FC Brügge - FC Zürich 2 : 0


Messestädtecup / Achtelfinale (Hinspiel)
FC Brügge - FC Zürich 2:0
Tore: 18. Rensenbrink 1:0. 38. Carteus 2:0.

Gegen die heimstarke Elf von Brügge kam der FCZ nie richtig auf Touren.
Der holländische Nationalspieler Rob Rensenbrink und Regisseur Carteus sorgten mit je einem Treffer für die frühe Entscheidung in diesem Hinspiel.


22.9.1970

 

Akureyri - FC Zürich 0 : 7


Messestädtecup / 1/16-Final (Rückspiel)
Akureyri - FC Zürich
Tore: 6. Künzli 0:1. 13. Künzli 0:2. 17. Volkert 0:3. 20. Künzli 4:0. 55. Volkert 0:5. 84. Heer 0:6. 88. Grünig 0:7.

Sechs Tage nach dem Kantersieg in Zürich fand das Rückspiel statt – in St. Gallen, diesmal gelang den hoffnungslos überforderten Amateuren aus Island nicht einmal mehr ein Ehrentor.
Der FC Zürich kam mit dem Gesamtskore von 14:1 in die nächste Runde.

16.9.1970

 

FC Zürich - Akureyri 7 : 1


Messestädtecup / 1/16-Final (Hinspiel)
FC Zürich - Akureyri (Island) 7:1
Letzigrund - 6'000 Zuschauer

Tore: 1. Stierli 1:0. 33. Martinelli 2:0. 43. Volkert 3:0. 49. Volkert 4:0. 51. Künzli 5:0. 62. Volkert 6:0. 66. Künzli 7:0. 69. Arnasson 7:1.

FC Zürich:
Grob; Münch, Hasler, Rebozzi, Kuhn, Grünig, Winiger, Corti, Künzli, Quentin, Volkert.

Nur knapp 6’000 Zuschauer verloren sich im weiten Runde des Letzigrundstadion, was wohl auch am unbekannten Gegner aus Island gelgen hatte.
Die Gäster waren in allen Belangen überfordert, setzten mit dem Ehrentreffer aber noch den gelungenen Schlusspunkt einer einseitigen Partie.

13.9.1970

 

FC Sion - FC Zürich 0 : 1


FC Sion

0 - 1

0 - 1


FC Zürich



Nationalliga A / 6. Runde
FC Sion - FC Zürich 0:1 (0:1)
Tourbillon - 13'000 Zuschauer
Ref: Keller (Kehrsatz)
Tor: 34. Künzli (Penalty) 0:1

FC Sion:
Gautschi; Jungo, Germanier (59.Delaloye), Sandoz, Dayen, Hermann, Wampfler, Valentini, Mathez, Luisier, Elsig

FC Zürich:
Grob; Baumgartner, Münch, Grüünig, Kyburz, P.Stierli, Kuhn, Martinelli, Heer, Künzli, Volkert

2.9.1970

 

Meisterschaft Nationalliga A


FC Biel/Bienne

0 - 1

0 - 1


FC Zürich



FC Biel - FC Zürich 0:1 (0:0)

Stadion Gurzelen. - 7`500 Zuschauer
Schiedsrichter: R.Marendaz (Lausanne)

Tor: 70.Minute Kuhn 0:1 - Eckenstand: 8:5


Biel:
Tschannen; Amez-Droz, Juillerat, Knuchel, Wenger; Lusenti, Silvant; Pfister (ab 61.Minute Bai), Peters, Renfer, Serment.

FC Zürich:
Grob; Baumgartner; Münch, Kyburz, Stierli; Kuhn, Martinelli, Grünig; Heer, Künzli, Volkert.

18.5.1970

 

45. Schweizer Cupfinal


FC Zürich - Basel 4:1 (0:0;1:1)n.V.

Wankdorf Bern - 47'500 Zuschauer
Ref: Marendaz (Lausanne)
Tore: 62. Odermatt 0:1, 74. Quentin 1:1, 92. Künzli 2:1, 101. Künzli 3:1, 113. Corti 4:1

FC Zürich:
Grob, Münch, Kyburz, Leimgruber, Hasler, Martinelli, Kuhn, Winiger, Künzli, Quentin, Volkert (68.Corti)
Trainer: Georg Gawlicek

FC Basel:
Kunz, Kiefer, Michaud, Ramseier, Paolucci, Odermatt, Benthaus, (91.Rahmen), Sundermann, (104.Demarmels), Balmer, Hauser, Wenger.

Bemerkungen:
Übergabe der Cuptropäe durch Bundesrat Rudolf Gnägi

27.4.1970

 

Kurt Grünig am Meniskus operiert


In der Zürcher Hirslandenklinik ist FCZ-Mittelfeldspieler Kurt Grünig von Dr. Stössel der Meniskus, am rechten Knie operiert worden. Grünig hatte sich im Spiel gegen Servette Genf schon nach zehn Minuten verletzt. Der Eingriff verlief nach Informationen aus dem Spital ohne Komplikationen.
1969
FC Zürich - Athlet

30.9.1969

 

Kilmarnock FC - FC Zürich 3 : 1



Durch das Anschlusstor von Kurt Grünig keimte nochmals Hoffnung auf.


Messestädtecup / 1/16-Final (Rückspiel)
Tore: 42. McGrory 1:0. 46. Morrison 2:0. 63. Grünig 2:1. 74. McLean 3:1.

FC Kilmarnock:
McLaughlan: King, Dickson, Gilmour, McGrory, Strachan, T. McLean, Morrison, Mathie, J. McLean, Cook.

Mit 14 Spielern reiste die FCZ-Fraktion nach Schottland, um die nächste Runde unter Dach und Fach zu kriegen. Rosario Martinelli musste aber verletzungsbedingt zuhause bleiben.
Die Schotten hatten schon im Hinspiel demonstiert, dass Ausdauer, Härte und aggressives Zweikampfverhalten zu ihren Stärken gehörten. Aber auch das Toreschiessen vergassen die Schotten dabei nicht. Wie schon im Hinspiel gingen die «Killies» mit 2:0 in Front. Die Stimmung beim FCZ wurde erst mit dem Anschlusstor von Grünig etwas besser, aber das reichte noch immer nicht. Anstatt den Ausgleich zu erzielen kassierten die Zürcher aber eine Viertelstunde vor Schluss das 3:1 – und konnten nicht mehr reagieren. Beschämt verabschiedete sich der FCZ schon in der 1. Runde des Messepokals.

16.9.1969

 

FC Zürich - Kilmarnock FC 3 : 2



Siegtreffer durch Kurt Grünig


Messestädtecup / 1/16-Final (Hinspiel)
FC Zürich - Kilmarnock 3:2
Letzigrung
Tore: 2. McLean 0:1. 14. Mathie 0:2. 26. Volkert (Pen.) 1:2. 30. Künzli 2:2. 47. Grünig 3:2.

Der FC Zürich wollte im Messepokal für Furore sorgen. Als Erstrundengegener kam der FC Kilmarnock aus Schottland in den Letzigrund.
Nach einer Viertelstunde führten die Schotten mit 2:0 – bei Trainer, Spielern und FCZ-Fans herrschte Konsternation. Erst ein verwandelter Penalty von Georg Volkert brachte die Zürcher wieder zurück in die Spur. Fritz Künzli gelang nur kurz danach der Ausgleich zum 2:2 – und erst eine halbe Stunde war gespielt. Der FCZ konnte das Spiel zwar noch dank Grünigs Tor zum 3:2 für sich entscheiden, hatte sich mit den zwei Gegentoren aber womöglich einen Bärendienst erwiesen.

24.7.1969

 

Neue Gesichter im FCZ


Trainer Gawliezek, Hasler, Volkert, Grünig, Kisslin und Rebozzi verstärken den FC Zürich.

3.7.1969

2 Bilder
 

Mittelfeldspieler Kurt Grünig zum FC Zürich


Nationalspieler Kurt Grünig wechselt von Cupsieger St.Gallen zum FC Zürich.

2.7.1969

2 Bilder
 

Mannschaft Saison 1969 / 70


Präsident:
Edy Nägeli

Trainer:
Georg Gawliczek

Torhüter:
Karl Grob
Othmar Iten

Feldspieler:
George Volkert, Kurt Grünig, Hubert Münch, René Hasler, Christian Winiger, René Quentin, Michele Rebozzi, Werner Leimgruber, Rosario Martinelli, Xaver Stierli, Konrad Kyburz, Heinz Kissling, Fritz Künzli, Alex Corti

FC St. Gallen 1879 1967 - 1969

30.6.1969

10 Bilder
 

Fotogalerie Kurt Grünig beim FC St.Gallen


Bilder aus der Sammlung von Kurt Grünig während seiner Zeit beim FC St.Gallen.

Die erfolgreiche Zeit wird durch den Aufstieg in die Nationalliga A und den Cupsieg des FC St.Gallen dokumentiert.

26.5.1969

34 Bilder
 

FC St.Gallen ist Cupsieger


FC St. Gallen 1879

2 - 0

2 - 0


AC Bellinzona




Kurt Grünig dirigierte und Ruedi Nafzger schoss die Tore.


44. Schweizer Cupfinal
St. Gallen - Bellinzona 2:0
Wankdorf Bern - 24'000 Zuschauer
Ref<: Droz (Marin)
Tore: 61. Nafzger; 71. Nafzger

FC St.Gallen:
Biaggi; Kaspar, Schüwig, Bauer, Tanner, Dolmen, Grünig, Moscatelli, Nafzger, Frei, Meier
Trainer: Albert Sing

AC Bellinzona:
Eichenberger, Ghilardi Genazzi, Paglia, Bionda, Guidotti Tagli, Sörensen, Gottardi, Frigerio, Nembrini

Bemerkungen:
Pokalübergabe durch den Vertreter des Bundesrates , Oberstkorpskommandant Hirschy
1968

5.11.1968

 

Nationalliga A / 10. Runde


FC Luzern

1 - 3

1 - 3


FC St. Gallen 1879



FC Luzern - FC St.Gallen 1:3 (0:0)

Allmend - 5'300 Zuschauer
Ref: Keller (Basel)
Tore: 50. Flury 1:0, 59. Grünig 1:1, 73. Nafziger 1:2, 87. Nafziger 1:3

FC Luzern:
Janser; Wüthrich, Gwerder, Tholen (6.Pedraita), Lustenberger, Meyer, Bertschi, Flury, Müller, Richter, Sidler

St.Gallen:
Biaggi; Kaspar, Bauer, Puippe, Tanner, Dolmen, Mogg, Grünig, Nafziger, Moscatelli (63.Schüwig), Meier
Trainer: René Brodmann

2.7.1968

 

Mannschaft 1968 / 69


Trainer:
Albert Sing

Tor:
Nussbaumer
Feldspieler:
Amez-Droz, Bauer, Bischof, Brodmann, Dolmen, Grünig, Heiniger, Meier, Mogg, Renner, Schüwig, Quarella, Kieber, Schwager, Ziehmann

2.7.1968

3 Bilder
 

Mannschaft - Saison 1968 / 69


Trainer:
René Brodmann

Torhüter:
Jean-Paul Biaggi
Elmar Nussbaumer

Feldspieler:
Bernhard Gölz
Georges Sandoz
Leo Bauer
Herbert Renner
Rudi Nafziger
Markus Pfirter
Livio Dolmen
Heinz Ziehmann
Marcel Tanner
Bertram Mogg
Kurt Grünig
Peter Meier
Urs Bischof
Guido Schüwig

20.4.1968

2 Bilder
 

FC St.Gallen - FC Bern 10 : 1



Drei Tore durch Schüwig und zwei Tore durch Grünig.


Nationalliga B
FC St.Gallen - FC Bern 10:1 (6:0)
Espenmoos - 3'200 Zuschauer
Ref: Favre (Yverdon)
Tore: 8. Ziehmann 1:0, 14. Grünig 2:0, 15. Brodmann 3:0, 18. Schüwig 4:0, 26. Meier 5:0, 40. Schüwig 6:0, 52 Domen 7:0, 53, Grünig 8:0, 70. Renner 9:0, 84. Schüwig 10:0, 87. Wahlen 10:1

FC St.Gallen:
Nussbaumer (60.Strässle; Kieber, Bauer, Brodmann, Ziehmann, Quarella, Renner, Grünig, Schüwig, Dolmen, Meier

FC Bern:
Stoller; Schori III (25.Füllemann), Schori I, Wahlen, Juker, Vollmer, Meier, Dubach, Rohner, Peter, Orgis

3.3.1968

 

FC St.Gallen - FC Baden 1 : 0


FC St. Gallen 1879

1 - 0

1 - 0


FC Baden




Der St.Galler Anhang musste bis zur 87. Minute bangen, ehe Meier das erlösende 1:0 schoss.


Nationalliga B
FC St.Gallen - FC Baden 1:0 (0:0)

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1964 - 1969

14.11.1967

 

Schweiz Nachwuchs - SW Bregenz 5 : 0


Freundschaftsspiel
Schweiz Nachwuchs - Schwarzweiss Bregenz 5:0 (1:0)
Krontal - 1'200 Zuschauer
Ref: Hungerbühler (St.Gallen)
Tore: 36. Grünig 1:0, 60. Winiger 2:0, 72. Amez-Drop 3:0, 74. Grünig 4:0, 81. Rüegg 5:0

Schweiz Nachwuchs:
Fischer/YB (46.Deck/GC); Bosshard/YF, Messerli/YB, Thomann/YB, Gwerder/Luzern, Sutter/Luzern(46.Renfer/Biel), Rüegg/GC, Grünig/St.Gallen, Vuilleumier/Lausanne, Amez-Droz/Servette, Wenger/Basel (46.Winiger/Zürich)
Coach: Erwin Ballabio

Schwarzweiss Bregenz:
Tutschek; Macher, Koretic, Wirth, Kulovic, Maier, Prantl, Szabo, Rafreider, Pienz, Bischof
Auswechselspieler: Sinn, Dürr, Chiusole, Kladenzki, Sillaber

Bemerkungen:
Ideale Verhältnisse, kühl. Im Schweizer Team fehlten die aufgebotenen Tessiner Bionda und Signorelli krankheitshalber.

FC St. Gallen 1879 1967 - 1969

5.11.1967

 

Schweizer Cup / 1/16-Final


FC St. Gallen 1879

2 - 1

2 - 1


Grasshopper Club Zürich



FC St.Gallen (NLB) - Grasshopper Club (NLA) 2:1 (0:1)

Espenmoos - 11'500 Zuschauer
Ref: Droz (Marin)
Tore: 7. Grahn 0:1, 53. Dolmen 1:1, 73. Renner 2:1

FC St.Gallen:
Nussbaumer; Brodmann, Kieber, Bauer, Ziehmann, Dolmen, Schwager (44. Mogg), Grünig, Schüwig, Renner, Meier

Grasshopper Club:
Deck; Ingold, Fuhrer, Citherlet, Berset, Grahn, Aerni, W.Allemann, T.Allemann, Blättler, Staudenmann

22.10.1967

 

FC St.Gallen - FC Solothurn 3 : 1


Nationalliga B
FC St.Gallen - FC Solothurn 3:1 (2:1)
Espenmoos - 5'000 Zuschauer
Ref: Graf (Langnau)
Tore: 7. Grünig 1:0, 9. Roth 1:1, 38 Grünig (Penalty)2:1, 83. Renner 3:1

9.10.1967

 

Nationalliga B / 7. Runde


FC St. Gallen 1879

5 - 1

5 - 1


FC Thun



FC St.Gallen - FC Thun 5:1 (3:1)

Espenmoos - 5'500 Zuschauer
Ref: Bucheli (Luzern)
9. Eigentor Zahnd 1:0, 25. Grünig 2:0, 33. Grünig 3:0 (Penalty), 34. Schneiter 3:1 (Penalty), 84. Meier 4:1, 86. Grünig 5:1

FC St.Gallen:
Nussbaumer, Kieber, Bauer, Brodmann, Ziehlmann, Mogg (42. Schwager), Domen, Baldensberger, Renner, Grünig, Meier

FC Thun:
Latour, Zahnd, Schneiter, Gagg, Gfeller, Hartung, Linder, Torche (43. Tschbold), Hug, Balmer, Gasser

3.7.1967

 

Kurt Grünig zum FC St.Gallen


Nach 5 Jahren bei den Berner Young Boys wechselt Kurt Grünig in die Ostschweiz zum ambitionierten Nationalliga B - Verein St.Gallen.

3.7.1967

 

Zuzüge für die Saison 1967 / 68


Vier Neuverpflichtungen sollen den FC St.Galen in die Nationalliga A führen:

René Brodmann - als Spielertrainer vom FC Zürich
Kurt Grünig - als Mittelfeldspieler von der Berner Young Boys
Herbert Renner - als Stürmer vom 1.FC Nürnberg (DE)
Elmar Nussbaumer - als Torhüter vom FC Dornbirn

2.7.1967

2 Bilder
 

Mannschaft - Saison 1967 /68


Spielerrainer:
René Brodmann

Tor:
Nussbaumer, Strässle
Feldspieler:
Amez-Droz, Bauer, Bischof, Brodmann, Dolmen, Grünig, Heiniger, Meier, Mogg, Renner, Schüwig, Quarella, Kieber, Schwager, Ziehmann

2.7.1967

4 Bilder
 

Mannschaft 1967 / 68


Spielertrainer:
René Brodmann

Torhüter:
Elmar Nussbaumer
Peter Strässle

Feldspieler:
Herbert Renner
Willy Brüllisauer
Norbert Kieber
Peter Quarella

Livio Dolmen
Kurt Grünig
Bruno Baldesberger
Peter Meier
Bruno Widmer
Silvant Schwager
Urs Bischof
Heinz ZiehmanBertram Mogg

BSC Young Boys 1963 - 1967

25.6.1967

 

Schlussrangliste Saison 1966 / 67


1. FC Basel (Schweizermeister)
2. FC Zürich
3. FC Lugano

7. BSC Young Boys

16.4.1967

2 Bilder
 

BSC Young Boys - La Chaux-de-Fonds 3 : 0


BSC Young Boys

3 - 0

3 - 0


FC La chaux-de-fonds




Zwei Tore von Grünig und ein Tor von Hertig in den letzten 6 Minuten.


Meisterschaft Nationalliga A
BSC Young Boys - La Chaux-de-Fonds 3:0
Stadion Wankdorf - 8'000 Zuschauer
Ref: Zibung (Luzern)
Tore: 84. Grünig 1:0 (Foulpenalty); 85. Hertig 2:0; 89. Grünig 3:0

BSC Young Boys:
Fischer; Marti, Meier, Weber, Thomann, Bützer, Guggisberg, Grünig, Hertig, Lehmann, Scheibel

FC La Chaux-de-Fonds:
Eichmann; Milutinovic, Voisard, Bäni, Keller, Brossard, Schneeberger, Silvant, Duvoisin, Zappella, Sutter

Bemerkungen:
YB ohne die verletzten Schneiter, Theunissen, Wüthrich und Reimer.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1964 - 1969

7.1.1967

 

Repräsentativ - Länderspiel


Mexiko - Schweizer Auswahl 0 : 2
Guadalajara

5.1.1967

5 Bilder
 

Mexiko - Schweiz 3 : 0



Auf über 2000 m über Meer hatten die Schweizer Atemnot und wurden überfahren.


Freundschafts - Länderspiel
Mexiko - Schweiz 3 : 0
Mexiko-City (2400m ü.Meer)

Schweiz:
Prosperi, Fuhrer, Taccella, Armbruster, Stierli, Odermatt (46.Grünig), Dürr (46.Bäni), Hosp, Gottardi, Künzli (60.Blättler), Quentin
Nationaltrainer. Dr. A.Foni

BSC Young Boys 1963 - 1967

1966

19.11.1966

 

BSC Young Boys - FC Zürich 3 : 3


BSC Young Boys

3 - 3

3 - 3


FC Zürich




Zwei Tore von Grünig und eines durch Scheibel reichten YB nicht zum Sieg.


Nationalliga A / 12. Runde
BSC Young Boys - FC Zürich 3:3 (3:1)
Wankdorf
Ref: Despland (Yverdon)
Tore: 12. Scheibel 1:0, 14. Grünig 2:0, 16. Stürmer 2:1, 18. Grünig 3:1, 72. Brodmann 3:2, 88. Stürmer 3:3

Young Boys:
Ansermet; Meier, Thomann, Schneiter, Bützer, Marti, Grünig, Hertig, Theunissen, Wüthrich, Scheibel

FC Zürich:
Iten; Münch, Leimgruber, Brodmann, Stierli, Neumann, Martinelli, Kuhn, Künzli, Stürmer, Meyer

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1964 - 1969

2.11.1966

 

Rumänien - Schweiz 4 : 2


EM - Qualifikationsspeil
Rumänien - Schweiz 4:2 (4:0)
Bukarest
Ref: Finney (England)
Tore: 9. Dridea 1:0, 11. Pircalab 2:0, 24. Fratila 3:0, 38. Fratila 4:0, 55. Künzli 4:1, 80 Odermatt 4:2

Rumanien:
Ionescu; Popa, Halageanu, Dan Coe, Mocanu, Surdan, Popescu, Pircalab, Fratila, Dridea, Lucescu

Schweiz;
Prosperi; Matter, Bäni, Perroud, Fuhrer, Odermatt, Dürr, Gottardi, Künzli, Quentin, Bernasconi

22.10.1966

4 Bilder
 

Belgien - Schweiz 1 : 0


Freundschafts - Länderspiel
Belgien - Schweiz 1:0
Brügge - 13'000 Zuschauer
Tor: 3. Claessens 1:0

Belgien:
Nicolay, Heylens, Hanon, Plaskie, Baré, van Moer, Jurion, Semmeling, Claesens, Stockmann, Thio
Nationalcoach: Vanderstock

Schweiz
Prosperi; Fuhrer, Bäni Perroud, Stierli, Odermatt, Schnyder, Hertig, Blättler, Quentin (46. Grünig), Schindelholz
Nationaltrainer; Dr.A.Foni

BSC Young Boys 1963 - 1967

10.10.1966

 

BSC Young Boys - FC Basel 1 : 1


BSC Young Boys

1 - 1

1 - 1


FC Basel




Kurt Grünig und Helmut Hauser schossen die Tore.


Meisterschaft Nationalliga A / 7. Runde
BSC Young Boys - FC Basel 1:1
Wankdorf - 10'000 Zuschauer
Ref: Hardmeier (Thalwil)
Tore: 19. Grünig 1:0 (Penalty), 21. Hauser 1:1

Young Boys:
Ansermet; Meier, Thommann, Schneiter, Bützer, Schultheiss, Marti, Hertig, Theunissen, Grünig, Scheibel
Trainer Hans Merkel

FC Basel:
Kunz; Kiefer, Michaud, Stocker, Pfirter, Odermatt, Benthaus, Schnyder, Hauser, Frigerio, Moscatelli
Spielertrainer: Helmut Benthaus

25.6.1966

 

Schlussrangliste Saison 1965 / 66


1. FC Zürich (Schweizermeister)
2. Servette FC Genève
3. Lausanne Sports
4. FC La Chaux-de-Fonds
5. BSC Young Boys
1965

25.6.1965

 

Schlussrangliste Saison 1964 / 65


1. Lausanne Sports (Schweizermeister)
2. BSC Young Boys Bern
3. Servette FC Genéve

14.3.1965

 

BSC Young Boys - Servette FC 0 : 2


Schweizer Cup / Halbfinal
BSC Young Boys - Servette FC 0:2 (0:1)
Wankdorf Bern - 20'000 Zuschauer
Ref: Boller (Bottmingen)
Tore: 3. Nemeth 0:1, 55. Schindelholz 0:2

Young Boys:
Ansermet; Hofmann, Walker, K.Meier, Fuhrer, Hug , Messerli, E.Meier, Grünig, Theunissen, Schultheiss

Servette FC:
Barlie; Maffiolo, Kaiserauer, Mocellin, Schnyder, Pazmandy, Nemeth, Desbiolles, Daina, Vonlanthen II, Schindelholz

14.1.1965

4 Bilder
 

YB - Winterspass in Wengen


Die Mannschaft der Berner Young Boys verbrachte vom 14.1. bis 17.1.1965 einige Tage Winterurlaub in Wengen im Berner Oberland.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1964 - 1969

14.11.1964

 

Schweiz - Nordirland 2 : 1


WM - Qualifikation
Schweiz - Nordirland 2:1
Stade Olympique de la Pontaise, Lausanne

14.10.1964

7 Bilder
 

Nordirland - Schweiz 1 : 0



Keine Tore für die Schweizer Nationalmannschaft auf der Insel.


WM - Qualifkation
Nordirland - Schweiz 1:0
Belfast
Ref: Hubert Burguet (Frankreich

Nordirland:
Jennings; Elder, Magill, McCulloough, Neill, Harvey, Braithwait, MCLaughlin, Wilson, Crossan, Best
Coach: J.McCune

Schweiz:
Elsener, Dürr, Kuhn, Maffiolo, Schneiter, Taccella, Armbruster, Grünig, Hertig, Pottier, Schindelholz
Nationaltrainer: Dr.A.Foni

4.10.1964

5 Bilder
 

Schweiz - Ungarn 0 : 2



Zweiter Länderspieleinsatz von Kurt Grünig.


Freundschafts - Länderspiel
Schweiz - Ungarn 0:2
Wankdorf, Bern

Schweiz:
Elsener (46. Balie), Mafiolo, X.Stierli, Tacchella, Schneiter, Dürr (46. Grünig), Kuhn, Estermann, Pottier, Hosp (46. Vuilleumier), Hertig

BSC Young Boys 1963 - 1967

2.7.1964

 

Mannschaft 1964 / 65


Trainer:
Hans Merkle (DE- neu)

Tor:
Felix Ansermet (28)
Rolf Fischer (22)

Verteidiger:
Werner Hofmann (25)
Leo Walker (27)
Kurt Meier (23)
Emil Pensa (28)
Bernhard Laroche (30)
Jakob Vollmer (23)
Hansruedi Fuhrer (27)
Peter Hug (23)

Stürmer:
André Schultheiss (23)
Eugen Meier (34)
Paul Lehmann (18)
Kurt Grünig (20)
Hans Füllemann (23)
Viktor Buffoni (23)
Paul Marti (23)
Erich Reimers (27)

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1964 - 1969

1.7.1964

4 Bilder
 

Norwegen - Schweiz 3 : 2



Debütant Kurt Grünig schoss die Schweiz mit zwei Treffern in Führung.


Freundschafts - Länderspiel
Norwegen - Schweiz 3:2
Bergen - 20'000 Zuschauer
Ref: Michaelsen (Dänemark)
Tore: 28. Grünig 0:1; 32, Grünig 0:2; 54. Nilsen 1:2; 82. Erik Johansen 2:2; 87. Larsen 3:2

Norwegen:
Sverre Andersen; Roar Johansen, Kramer, Thorsen, Trygve, Andersen, Oestlin, Nilsen, Larsen, Berg, Stavrum, Erik Johansen

Schweiz:
Elsener; Grobéty, Taccella, Weber, Maffiolo, Kuhn, Eschmann, Odermatt (Daina), Bosson, Grünig, Schindelholz

BSC Young Boys 1963 - 1967

1963

10.1963

 

BSC Young Boys - FC Lugano 5 : 1


BSC Young Boys

5 - 1

5 - 1


FC Lugano




Schnyder - Wechselberger - Grünig sind die Stationen, welche zum 4:0 für die Berner führen.


Schweizer Cup / 4. Hauptrunde
BSC Young Boys - FC Lugano 5:1 (3:0)
Wankdorf Bern - 7'000 Zuschauer
Tore: 22. Fuhrer 1:0, 38. Grünig 2:0, 40. Wechselberger 3:0, 66. Grünig 4:0, 75. Hofmann 4:1 (Eigentor), 5:1 5:1 Oliveira

Young Boys:
Fischer; Marti, Fuhrer, Meier II, Schnyder, Hofmann, Schultheiss, Grünig, Wechselberger, de Oliveiera, Daina

FC Lugano:
Prosperi; Indemini, Terzaghi, Rezzonico, Colombo, Bossi, Morotti, Jorio, Simonetti, Zaro, Mungai

FC Thun 1954 - 1963

1.7.1963

 

Die wichtigsten Transfers auf die Saison 1963 / 64



Die Berner Young Boys verpflichten Kurt Grünig


Kurt Grünig vom FC Thun zu den Berner Young Boys
Amez-Droz von Winterthur zu Lausanne
Georgy von Servette zum FC Sion
Kaiserauer vom FC Zürich zum Servette FC
Schindelholz von Moutier zu Servette FC
Csibor von Austria Wien zu den Grasshoppers
Vonlanthen von Lausanne Sports zu Servette
Ballaman von Grasshoppers zu Winterthur
Bäni von Grasshoppers zu Aarau
Rösch von Servette zu Cantonal

6.1963

 

Urania Genf - FC Thun 4 : 3


Urania Genève Sport

4 - 3

4 - 3


FC Thun



Meisterschaft Nationalliga B / 26. Runde
Urania Genf - FC Thun 4:3 (1:1)
Frontenex - 500 ZuschauerRef: Despland (Yverdon)
Tore: 18. Grènig 0:1, 39. Keller 1:1 (Eigentor), 61. Spicher 1:2, 62. Stutz 2:2, 70. Keller 2:3, 73. Lèthi 3:3, 80. Keller 4:3

Urania Genf:
Thiébaud (Juliani),; Gehring, Tissot, Martin, Gonin, Collu, Spielmann, Franchino, Keller, Stutz, Fuhrer

FC Thun:
Hofer; Hànni, Christinat, Keller, Lèthi, Hartmann, Gagg, Spicher, Oehler, Grünig, Fragnière
1962
FC Thun - Athlet

10.11.1962

2 Bilder
 

Holland B - Schweiz B 4 : 1


Nachwuchs - Länderspiel
Holland - Schweiz 4:1 (2:0)
Den Haag - 15'000 Zuschauer
Ref. B.Baumgärtel (Deutschland)
34. Kaizer 1:0, 37. Hoenen 2:0, 60. Heinen 3:0, 75. Bertschi 3:1, 80. Nuningua 4:1

Holland:
Van Zoghel; P. de Groot, Borghuis, Horst, Zoetendal, Vriens, Heinen, Hoenen, Nuningua, Keizer, Adelar

Schweiz:
Barlie (Gautschi); Matter, Leuenberger, Deforel, Dürr, Grünig (Schaller), Schultheiss (Meyer), Bertschi, Frigerio, Daina, Schindelholz

2.7.1962

 

Mannschaft Saison 1962 / 63 - FC Thun


9.4.1962

 

Talente der Nationalliga


Ein Portrait von Kurt Grünig, Stürmer beim FC Thun.
1961
FC Thun - Athlet

20.12.1961

2 Bilder
 

Kurt Grünig als Eishockeyspieler beim EHC Thun


Der Allrounder Kurt Grünig verkürzte die Fussball - Winterpause mit Eishockey beim EHC Thun.

Der schnelle Stürmer war Mitglied der Mannschaft des EHC Thun, welche in der 1. Liga spielte.

17.12.1961

 

FC Bodio - FC Thun 2 : 3



Hattrick von Kurt Grünig im Tessin


Meisterschaft Nationalliga B
FC Bodio - FC Thun 2:3 (1:2)
Campo Sportivo - 700 Zuschauer
Tore: 15. Grünig 0:1; 32. Simonetti 1:1; 35. Grünig 1:2; 55. Simonetti 2:2; 73. Grünig 2:3

FC Thun:
Hofer; Kiener, Christinat, Hartmann, Keller, Lüthi, Hänni, Beck, Tellenbach, Grünig, Spicher


26.10.1961

2 Bilder
 

Schweiz Nachwuchs - Schweden Nachwuchs 2 : 3


Nachwuchs - Repräsentativspiel
Schweiz - Schweden 2:3 (1:2)
Hardturm Zürich - 3'500 Zuschauer
Tore: 5. Pettersson 0:1, 16. Grip 0:2, 35. Niggeler 1:2, 51. Gottardi 2:2, 76. Grip 2:3

Schweiz:
Brosi, Hertig, Stehrenberger, Lustenberger, Faggin, Déforel (46. Hunziker), Füllemann, Niggeler, Gottardi, Grünig, Kunz

Schweden:
Bertilsköld; Malberg, Nilsson, Karlsson, Nordquist, Lundgren, Jansson, Grip, Bartholdson, Pettersson, Persson

10.1961

 

Schweiz - Deutschland 1 : 4


Junioren - Länderspiel
Schweiz - Deutschland 1:4 (0:3)
Breite Schaffhausen - 3'000 Zuschauer
Ref: C.Stettler (Feuerthalen)
Tore: Bernasconi, ; 2x Waberski, Kahn, Wild

Schweiz:
Farner (Servette), Roth (Grenchen), Sixt, (Sion), Saudan (Etoile Carouge)/Russi (Sursee), Citherlet (Tramelan)/ Wehrli (Baden), Hirt (Grenchen), Allemann (Moutier)/ Odermatt (Concordia), Grünig (Thun), Trivellin (Blue Stars), Bernasconi (Blue Stars)

Deutschland:
Maier; Hensel (Wirth), Voss, Patzke, Germann, Kahn, Boyens (libuda), Overath, Elfert, Waberski, Wild

2.7.1961

3 Bilder
 

Mannschaft 1961 / 62 - FC Thun


Das erste offizielle Mannschaftsfoto des FC Thun mit Kurt Grünig.

31.5.1961

 

Vorspiel zum Europacupfinale


Das Vorspiel zum Europacupfinale zwischen Barcelona und Benfca Lissabon können die YB-Reserven und eine Schweizer Junioren-Auswahl bestreiten.

Schweizer Juniorenauswahl mit:
Bernhard (YB), P.Roth (Grenchen), Vollmer (YB), Hirt (Grenchen), Pfister (Kirchberg), W.Allemann (Moutier), Grünig (Thun)

21.5.1961

 

FC Thun - FC Martigny 6 : 0



Thuns Stürmer mit Grünig, Haldemann und Zürcher in Torschusslaune.


Meisterschaft Nationalliga B
FC Thun - FC Martigny 6:0 (3:0)
Stadion Lachen - 2'000 Zuschauer
Ref: Roland (Lausanne)
Tore: Haldemann, 2x Grünig, 2x Zürcher, Spicher

FC Thun:
Hofer; Lüthi, Christinat, Déforel, Kiener, Frey, Spicher, Zürcher, Grünig, Haldemann, Beck

Martigny:
Fischli I; Ruchet, Manz, Giroud I, Kaelin, Fischli II, Claret, Mauron, Pellaud, Giroud II, Regamey

6.5.1961

 

FC Thun - Yverdon Sports 2 : 3


FC Thun

2 - 3

2 - 3


Yverdon-Sport FC



Meisterschaft Nationalliga b
FC Thun - Yverdon Sports 2:3 (1:2)
Stadion Lachen - 3'000 Zuschauer
Ref: Marendaz (Lausanne)
Tore: Grünig, Beck (Penalty), 2x Resin, Chevalley

FC Thun:
Hofer; Kiener, Christinat, Deforel, Lüthi, Keller, Spicher, Zürcher, Beck, Grünig, Haldemann




4.1961

 

Erstes Spiel in der Schweizer Auswahl


Schweiz - Österreich 1:1 (0:0)
Junioren-Repräsentativspiel
Gurzelen Biel - 1500 Zuschauer
Tore: Grünig 1:0; Kaltenbrunner 1:1

Schweiz:
Bernhard; Seiler, Zürcher, Saudan, Wehrli, Hirt (Wicky), Odermatt, Heiniger (Klumpp), Grünig, Silvant, Blumer (Vogelsang)

5.3.1961

2 Bilder
 

Debüt des 17-jährigen in der Nationalliga


FC Thun - FC Schaffhausen 2:0
Meisterschaft Nationalliga B

Den siegbringenden zweiten Treffer für die Thuner schoss Junior Kurt Grünig.
1960
FC Thun - Athlet

8.1960

 

Erster Einsatz beim FC Thun


FC Thun - FC Sion 6 : 1
Testspiel
Stadion Lachen Thun - 800 Zuschauer
Tore: 3x Zürcher; Keller, Grünig, Eigengoal, Anker

FC Thun:
Hofer; Kiener, Christinat, Déforel, Keller, Lüthi, Spicher, Zürcher, Haldemann (37.Grünig), Beck, Hänni

FC Sion:
Panchard; Salzmann, Karlen, Gonin, Héeritie, Massy, Anker, Troger, Mekhalfa, Gasser, Moret

15.7.1960

 

Platzeinweihung FC Rothorn Brienz


Freundschaftsspiel
Oberländerauswahl - BSC Young Boys 1:14

Den einzigen Treffer der Oberländerauswahl schoss Junior Kurt Grünig zum Zwischenresultat von 1:4.