Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Urs Birrer


FC Luzern 1983 - 1992

1992
FC Luzern - Athlet

8.6.1992

6 Bilder
 

Der FC Luzern ist Schweizer Cupsieger


67. Cupfinal in Bern am Pfingstmontag
FC Luzern - FC Lugano
Wankdorf Bern / 40'000 Zuschauer
Schiedsrichter: Martino (Neuenkirch)
Tore: 36.Zuffi 0:1; 41.Moser 1:1; 96.Knup 2:1; 108.Knup 3:1

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit vermochten die Innerschweizer überraschend zuzusetzen und dominierten in der Verlängerung, natürlich auch beflügelt durch die nach wenigen Minuten erreichte Führung. Es war ein Erfolg des Willens, des Glaubens (trotz Abstieg) an das eigene Können, beides gepaart mit grossartiger Kampfkraft.

FC Luzern:
Mutter, Rueda, Birrer, Van Eck, Moser, Baumann, Wolf, Schönenberger (115.Arts); Knup; Nadig; Tuce (113. Camenzind)
Trainer Friedel Rausch

FC Lugano:
Romangna, Galvao, Sylvestre(102.Pelosi); Penzavalli; M.Walker; Hertig;(75.Carrasco); Colombo, Andreoli; Tami;Zuffi, Graciani.
1991
FC Luzern - Athlet

8.6.1991

 

Meisterschaftsspiel (Finalrunde) - Runde: 13


FC Luzern

0 - 1

0 - 1


FC Lausanne-Sports



FC Luzern - Lausanne 0:1 (0:0)

Allmend - 6`700 Zuschauer
SR: Röthlisberger (Suhr)
Tor: Comisetti 0:1

Luzern:
Mutter; Kaufmann; Schönenberger, van Eck, Birrer; Moser, Burri (49.Wolf), Nadig, Baumann; Knup, Eriksen

Lausanne:
Huber; Hotiger, Herr, Verlaat, Ohrel; Schürmann, Aeby, Fryda, Isabella; Douglas (38.Comisetti/88.Viret), Studer


Bemerkungen:
Luzern ohne Tuce, Marini und Gmür (alle verletzt). - 100.NLA Spiel für Peter Nadig; Verabschiedung von Hanspeter Kaufmann und John Eriksen.

Verwarnungen für van Eck (54.Foul), der damit im letzten Saisonspiel vom kommenden Mittwoch in Sion gesperrt ist.

31.5.1991

3 Bilder
 

Meisterschaftsspiel (Finalrunde) - Runde: 12


BSC Young Boys

1 - 5

1 - 5


FC Luzern



BSC Young Boys - FC Luzern 1:5

Wankdorf. - 3`700 Zuschauer
SR: Zen Rufinen (Sion)
Tore: 8.Nadig (Burri) 0:1, 26.Nadig (Knup) 0:2, 43.Eriksen (Knup) 0:3, 50.Eriksen (Nadig) 0:4, 54.H.Baumann (Knup) 0:5, 55.Pagano (Gottardi) 1:5

BSC Young Boys:
Pulver; A.Baumann; Streun, Weber, Grossenbacher (66.Wittwer); Pagano, Bohinen (46.Rubli), Hänzi, Gottardi; Löbmann, Jakobsen

FC Luzern:
Mutter; Kaufmann; Van Eck, Birrer; Schönenberger, Moser (62.Wolf), Burri (62.Kunz), Nadig, Baumann; Eriksen, Knup


Bemerkungen:
YB ohne die verletzten Zuffi, Bregy und Christensen, Luzern ohne die verletzten Tuce, Marini, Gmür und Huser.
1990
FC Luzern - Athlet

16.12.1990

2 Bilder
 

NLA (Qualifikationsrunde) - Runde: 22


FC Luzern

3 - 2

3 - 2


BSC Young Boys



Luzern - YB 3:2 (2:2)

Allmend, 7`500 Zuschauer
SR: Blattmann (Zeiningen)

Luzern: Mutter; Marini, Birrer, Van Eck, Burri, Schönenberger, Moser, Baumann, Nadig, Knup, Eriksen
Ersatzbank: Mellacina (ET), Gmür, Wolf, Kaufmann, Huser; Rausch (Trainer)

YB: Pulver; Grossenbacher, Weber, Wittwer, Baumann, Bohinen, Bregy, Gottardi, Christensen, Jakobsen, Zuffi
Ersatzbank: Zurbuchen (ET), Hohl, Blumenthal, Hänzi, Wenger: Trümpler (Trainer)

Tore:
3.Eriksen (schiebt ein, nachdem Pulver einen Burri-Schuss zur Seite abgewehrt hat) 1:0. - 32.Bregy (Freistoss aus 28m, der vor Mutter auf- und unter die Latte springt) 1:1. - 33.Bregy (schiesst Jakobsen-Rückpass aus 8m flach ein) 1:2. - 40.Knup (trifft aus 17m ins hohe Eck) 2:2. - 47.Eriksen (schiesst eine flache Baumann-Flanke vor Weber ein) 3:2.

Bemerkung:
Luzern ohne Tuce (Bänderriss am rechten Fuss, bereits in die Ferien nach Jugoslawien verreist).

Verwarnungen:
17.Bregy (Foul an Knup), 22. Van Eck (Foul an Jakobsen, der scih ungeahndet "revanchiert"). 13.Bregy-Corner auf die Latte; 87.Pfostenschuss von Nadig. Bis auf die beiden Sechzehnmeterräume eine gewalzte, zehn Zentimeter hohe Schneedekke auf dem Rasen.

Spielverlauf:
Luzern begann und beendete die erste Halbzeit, die YB überlegen sah, je mit einem Tor und sah die kämpferischen Bemühungen auf schwer bespielbaren Terrain optimal belohnt. Nach der Pause hatte Luzern nach einem erneut frühen Tor von Eriksen mehr Kraft, mehr Spielanteile und mehr Chancen als YB, das in keiner Weise an die Leistung der 1.Hälfte anknüpfen konnte.

Statistisches:
16 (9) gepfiffene Fouls gegen Luzern. 9 (6) gegen YB. Corners: 5:4 (1:4), Offsides: 2:3 (1:2).
1989
FC Luzern - Athlet

10.6.1989

10 Bilder
 

Schweizer Meister 1989


Der FC Luzern ist erstmals Schweizer Fussball-Meister.

Es kam nochmals Hektik auf. Luzern sollte mit einer Platzsperre belegt und das Heimspiel gegen Servette auswärts ausgetragen werden. Es kam nicht soweit. 24'000 restlos begeisterte, euphorietrunkene Zuschauer feierten bei strömenden Regen frenetisch den 1:0-Sieg des FCL gegen die Genfer, bei denen "Kalle" Rummenigge seine letzte Station in seiner Karriere absolvierte. Ausgerechnet "Fussball-Gott" Jürgen Mohr war es vergönnt, den Siegtreffer zu erzielen.
1988
FC Luzern - Athlet

14.12.1988

 

Debüt im Schweizer Nationalteam


Ägypten - Schweiz 1:3
Freundschaftsspiel

Erster Einsatz im Nationalteam am 14. Dez. 1988 beim 3:1-Auswärtssieg gegen Ägypten.

6.8.1988

 

Nationalliga A


FC Luzern

2 - 1

2 - 1


FC Sion



FC Luzern - FC Sion 2:1
Allmend - 13'500 Zuschauer
Ref: Sandoz (Peseux)
Tore: 25. Bernaschina, 68. Baljic, 89. Friberg

FC Luzern:
Tschudin; Wehrli, Kaufmann, Birrer, Müller, Burri, Nadig, Moser (55. Schönenberger), Baumann, Gretarsson, Bernaschina (69.Friberg)

FC Sion:
Lehmann; Renquin (25.Sauthier), Balet, F.Rey, O.Rey, Lopez, Baljic (86.Albertoni), Piffaretti, de Siebenthal, Brigger, Cina

Bemerkungen:
FCL ohne Mohr und Marini (verletzt); R.Wehrli spielt seinen 400. NLA-Match und M. Müller sein 100 Spiel für den FCL

1.7.1988

 

Mannschaft 1988/ 89


Trainer: Friedel Rausch
Assistenztrainer: Ignaz Good

Spieler: Herbert Baumann; Alain Béguin, Marco Bernaschina; Urs Birrer; Hanspeter Burri; Paul Friberg, Peter Gmür, Sigi Gretarsson; Marcel Kälin, Hanspeter Kaufmann; Giorgio Mellacina, Stefan Marini; Jürgen Mohr, Heinz Moser, Martin Müller; Peter Nadig, Urs Schönenberger, Roger Tschudin; Roger Wehrli

Staff: Charly Pfenninger (Administrator), Gianni Valli (Masseur), Josef Camenzind (Material)
1987
FC Luzern - Athlet

10.10.1987

3 Bilder
 

Meisterschaftsspiel (Qualifikationsrunde) - Runde: 14


FC Luzern

2 - 2

2 - 2


FC Lausanne-Sports



FC Luzern - Lausanne 2:2 (0:2)

Allmend. - 9`000 Zuschauer
SR: Göchter (Aarau)

Tore:
1.Antognoni 0:1, 14.Gertschen 0:2, 67.René Müller 1:2, 91.Schönenberger 2:2

FC Luzern:
Waser; Wehrli, Widmer, Kaufmann, Birrer; Marini, René Müller, Burri (65.Moser), Martin Müller; Fink (46.Schönenberger), Bernaschina.

Lausanne:
Milani; Tornare; Hertig, Bissig, Fernandez; Gertschen, Schürmann, Antognoni (91.Duc), Castella, Thychosen, Chapuisat (79.Tachet)


Verwarnungen:
29. Castella (Foul), 30.Hertig (Abstand), 82.Thychosen (Spielverzögerung); Platzverweis: 90.Schürmann (Tätlichkeit)

1.7.1987

 

Mannschaft 1987/ 88


Trainer: Friedel Rausch
Assistenztrainer: Ignaz Good

Spieler: Herbert Baumann; Marco Bernaschina: Urs Birrer; Hanspeter Burri; Lucio Esposito; Helmut Fink, Sigi Gretarsson; Andy Halter; Hanspeter Kaufmann; Stefan Marini; Jürgen Mohr, Heinz Moser, Rene Müller; Martin Müller; Urs Schönenberger, Roger Tschudin; Godi Waser; Roger Wehrli; Roland Widmer.

Staff: Charly Pfenninger (Administrator), Gianni Valli (Masseur), Josef Camenzind (Material)
1986
FC Luzern - Athlet

27.5.1986

 

FC Luzern - FC Basel 4:0


FC Luzern

4 - 0

4 - 0


FC Basel



Der FC Luzern hat es geschafft. Zum ersten Mal in seiner Clubgeschichte hat er sich für den UEFA-Cup qualifiziert, zum zweitenmal nach dem Cupsieg 1960 für einen europäischen Klubwettbewerb. Und so wie die Saison insgesamt verlief, so endete sie vor 11'700 Zuschauern, die trotz schwerer Regenfälle gekommen waren:
Begeisternder, undiskutabler 4:0 Erfolg über jenen FC Basel, bei dem am Anfang der Saison alles begonnen hatte.

Allmed - 11'700 Zuschauer - SR: Liebi (Thun)
Tore: 44.Martin Müller 1:0, 50.Andi Halter 2:0; 59.Sigi Gretarsson 3:0; 70 Andi Halter 4:0.

FC Luzern:
Waser, Wehrli, Birrer, Kaufmann, Marini, M.Müller, R.Müller, Burri, Baumann (77.Fischer), Gretarsson, Halter (78.Bernaschina)

FC Basel:
Suter, Strack, Irizik, Süss, Botteron, Maissen, Mata, Ladner (66.Lüthi), Schällibaum, Nadig, Ceccaroni (66.Knup).
1985
FC Luzern - Athlet

14.9.1985

3 Bilder
 

FC Luzern - FC St.Gallen 2 : 1


FC Luzern

2 - 1

2 - 1


FC St. Gallen 1879



Nationalliga A / 8. Runde
FC Luzern - FC St.Gallen 2:1 (1:1)
Allmend - 12'000 Zuschauer
Ref: Röthlisberger (Aarau)
Tore: 40. Bernaschina, 44. Pellegrini 1:1, 76. Hemmeter 2:1

FC Luzern:
Waser; Wehrli, Burri, Widmer, Fischer, Birrer, R.Müller, Hegi, M.Müller, Gretarsson 81. Marini), Bernaschina (55. Hemmeter)

FC St.Gallen:
Huwyler; Jurkemik, A.Germann, Rietmann, P.Germann, Hörmann, Fimian, Signer, Zwicker (77.Madlener), Pellegrini, Braschler

1.7.1985

2 Bilder
 

Mannschaft 1985 / 86


Trainer: Friedel Rausch
Assistenztrainer: Ignaz Good

Spieler: Herbert Baumann; Marco Bernaschina: Urs Birrer; Hanspeter Burri; Lucio Esposito; Walter Fischer; Sigi Gretarsson; Andy Halter; Remp Halter, Roger Hegi; Walter Hemmenter, Hanspeter Kaufmann; Stefan Marini; Rene Müller; Martin Müller; Omar Torfason; Roger Tschudin; Godi Waser; Roger Wehrli; Roland Widmer; Thomas Wyss

Staff: Charly Pfenninger (Administrator), Gianni Valli (Masseur), Josef Camenzind (Material)

11.3.1985

 

NLA Meisterschaftsspiel (Rückrunde) - Runde: 17


FC Luzern

0 - 0

0 - 0


Grasshopper Club Zürich



Luzern - Grasshoppers 0:0

Allmend, 7`600 Zuschauer
SR: Mercier (Pully)

Luzern: Waser; Birrer; Martinelli, Wildisen; Kress (ab 88.Halter), Hegi, Burri, Kaufmann; R.Müller, Hemmeter, Bernaschina

Grasshopper: Brunner; Wehrli; In-Albon, Rueda, Schällibaum; Koller, Hermann, Ponte, Andracchio (ab 83.M.Müller); Sulser, Matthey

Bemerkungen. Klebriger, holpriger Boden. Luzern ohne Fischer (verletzt), GC ohne Jara (verletzt). Lattenschuss von Andracchio und Pfostenschuss von Rueda. 3:11 Corners. Verschuldete Fouls: Luzern 23 (13+10), GC 28 (14+14). Verwarnungen: 53.Bernaschina (Foul) und 56.In-Albon (Notbremse gegen Hegi).
1984
FC Luzern - Athlet

1.7.1984

 

Mannschaft 1984/85


Trainer: Bruno Rahmen
Assistenztrainer: Ignaz Good
Spieler: Baumann. Bernaschina, Birrer, Burri, Fairclough, Fischer, Halter R., Halter A., Hegi, Kaufmann, Keller, Kress, Marini, Martinelli, Müller, Tanner, Verico, Wildisen, Waser, Weder, Widmer.
1983
FC Luzern - Athlet

1.7.1983

4 Bilder
 

Mannschaft 1983 / 84


Trainer: M.Nikolic und J.Good
Kader: E.Bachmann; U.Birrer; H-P.Burri; D:Fairclough, W.Fischer; H-P.Kaufmann; J:Kasa; R.Fringer; W.Hemmeter; O:Hitzfeld; M.Hunkeler; D.Lauscher; S.Marini; J.Meyer; R.Müller; H.Risi; P.Risi; A.Schär; M.Tanner; P.Vögeli; D.Wildisen; G.Waser; U.Weder