KRC Genk

0 - 0

0 - 0


FC Basel



Europa League: 0:0 beim KRC Genk – der FCB überwintert in der Europa League

6.12.2012

Der FC Basel 1893 erreichte am letzten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Europa League auswärts gegen den KRC Genk ein 0:0-Unentschieden und qualifiziert sich damit als Zweitplatzierter der Gruppe G für die Sechzehntelfinals des Wettbewerbs im Februar 2013. Die Basler dominierten das Spiel in Belgien klar und hatten einige gute Torchancen, konnten aber keine davon nutzen. Captain Marco Streller traf in der 57. Minute bei einer der besten Gelegenheiten den Pfosten. Der Gruppensieg geht somit an Genk und der FCB trifft im Februar auf einen Europa-League-Gruppenersten oder einen der vier besser platzierten Champions-League-Dritten.


Das Telegramm:

KRC Genk–FC Basel 1893 0:0
Cristal Arena. – 12'000 Zuschauer. – SR Mark Clattenburg (England).
Tore: keine.

KRC Genk: Köteles; Dani Fernandez, Ngongca, Koulibaly, Hamalainen; Hubert, Hyland; De Ceulaer (58. Masika), Barda (69. Joseph-Monrose), Limbome (88. Schrijvers); Plet.

FC Basel: Sommer; Philipp Degen, Schär, Dragovic, Steinhöfer; Yapi; David Degen (68. Salah), Fabian Frei, Diaz, Stocker; Streller.

Bemerkungen: FCB ohne Voser und Jevtic (beide verletzt). FCB-Ersatzbank: Vailati, Park, Ajeti, Alex Frei, Salah, Sauro und Zoua. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 8. Dragovic (Foul). 78. Limbombe (Foul). 87. Ph. Degen (Foul). – 57. Pfostenschuss Streller.


(Remo Meister)



Personen

Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.

Verknüpfte Profile

FC Basel

KRC Genk