Schwing- und Älplerfest auf dem Stoos SZ

9.6.2013

Sieger: Laimbacher Philipp, Sattel SZ mit 59.50 Punkten

Anzahl Schwinger 90
Anzahl Zuschauer 3000

Im Schlussgang gewinnt Philipp Laimbacher gegen Christian Schuler mit Übersprung.

Das Bergschwingfest auf dem Stoos eröffnete wie gewohnt den Reigen der Bergkranzfeste.
Das OK unter der Leitung von Fredi von Euw und alle Helfer leisteten ein weiteres Mal tadellose Arbeit. Bei angenehmen Schwingerwetter sind am Sonntagmorgen 90 Schwinger, darunter 22 Eidgenossen gestartet.
Der Nordostschweizerische Schwingerverband ist mit 20 und der Nordwestschweizerische Schwingerverband ist mit 10 Spitzenschwingern angetreten.

3000 Zuschauer durften den ganzen Tag über spannende und hochstehende Schwingerarbeit mitverfolgen. Die Einteilung unter der Führung von Kampfgerichtspräsident Eugen Hasler hat es verstanden, interessante Paarungen zusammen zu stellen. Nach 4 Gängen führte Philipp Laimbacher vor Christian Schuler die Zwischenrangliste an.
Diese beiden Schwinger trafen im Schlussgang aufeinander. Philipp Laimbacher besiegte seinen Widersacher im ersten Zug mit einem Übersprung.

Schlussendlich konnten 15 Kränze abgegeben werden.



Videos

  • Video auf srf.ch anschauen.

    Bericht "SRF" 

  • Grab Martin meldet sich auf dem Stoos zurück / sch 

  • Der Schlussgang auf dem Stoos / schlussgangfilmer  

Berichte

  • Rangliste
  • Statistik
  • Rangliste Steinstossen
  • Festbericht OK
  • Dokumentation OK Stoos
  • Festbericht Schwingerzeitung
  • Rangliste nach 5 Gängen
  • Statistik nach 5 Gängen
  • Rangliste nach 4 Gängen
  • Statistik nach 4 Gängen
  • Rangliste nach 3 Gängen
  • Statistik nach 3 Gängen
  • Rangliste nach 2 Gängen
  • Die ewige Siegerliste des Stoos Schwingets

Kommentare

"Philipp Laimbacher überlegener Stoossieger

Philipp Laimbacher hat überlegen das Stoosschwinget 2013 gewonnen. Mit den Siegen gegen Mario Thürig, Marco Rohrer, Beat Clopat, Edi Philipp und Bruno Gisler qualifizierte sich Philipp für den Schlussgang und stand schon vor diesem als Stoossieger fest. Im Schlussgang besiegte er seinen Gegner Christian Schuler trotzdem schon nach wenigen Sekunden mit Übersprung. Andreas Ulrich und Adi Laimbacher holten weitere Kränze für den Mythenverband. "


"Christian Schuler, Adrian Steinauer und Martin Grab holten sich den Stooskranz. Nach 4 Gängen führte Philipp Laimbacher vor Christian Schuler die Zwischenrangliste an.
Diese beiden Schwinger trafen im Schlussgang aufeinander. Philipp Laimbacher besiegte seinen Widersacher im ersten Zug mit einem Übersprung.
Martin Grab gab nach der Verletzungspause sein Comback und holte sich mit 56.00 Punkten den 6. Rang. "


"Föhn Franz konnte sich am Stoosschwinget seinen 4. Kranz in dieser Saison aufsetzen lassen. Er belegte den guten Rang 4.b

Elsener Peter konnte gegen starke Gegner eine solide Leistung abliefern aber für eine Überrachung reicht es leider nicht."


"Das Bergschwingfest auf dem Stoos eröffnete wie gewohnt den Reigen der Bergkranzfeste.
Das OK unter der Leitung von Fredi von Euw und alle Helfer leisteten ein weiteres Mal tadellose Arbeit. Bei angenehmen Schwingerwetter sind am Sonntagmorgen 90 Schwinger, darunter 22 Eidgenossen gestartet.
Der Nordostschweizerische Schwingerverband ist mit 20 und der Nordwestschweizerische Schwingerverband ist mit 10 Spitzenschwingern angetreten.

3000 Zuschauer durften den ganzen Tag über spannende und hochstehende Schwingerarbeit mitverfolgen. Die Einteilung unter der Führung von Kampfgerichtspräsident Eugen Hasler hat es verstanden, interessante Paarungen zusammen zu stellen. Nach 4 Gängen führte Philipp Laimbacher vor Christian Schuler die Zwischenrangliste an.
Diese beiden Schwinger trafen im Schlussgang aufeinander. Philipp Laimbacher besiegte seinen Widersacher im ersten Zug mit einem Übersprung."


"Heute stand das 1. Bergkranzfest auf dem Programm. Nachdem ich mich am Mittelländischen Schwingfest leicht an meiner Schulter verletzt habe, entschied ich erst kurz vor dem Wettkampf dass ich antreten werde.
Das Startduell bestritt ich gegen Guido Thürig. In einem intensiven Zweikampf konnte ich das Siegerkreuz für mich schreiben lassen. Gegen Thomas Hurschler im 2. Gang, hatte ich ein, zwei Chancen die ich leider nicht nutzen konnte und so musste ich am Schluss einen Gestellten hinnehmen. Im letzten Gang vor dem Mittag verlor ich gegen Lutz Scheuber und so wusste ich, dass ich am Nachmittag aufdrehen muss damit ich am Abend kranzgeschmückt den Heimweg antreten konnte.

Über den Mittag erholte ich mich gut und ich konnte meine Explosivität zurückgewinnen. So gewann ich alle meine 3 Nachmittagspartien, der Reihe nach Peter Elsener, Sven Schurtenberger und Michael Bless. Ich platzierte mich damit im 3. Schlussrang und konnte zum 7. mal kranzgeschmückt vom Stoos heimkehren.

Herzliche Gratulation an Philipp Laimbacher zu seinem souveränen Stoos-Sieg.

Mein nächstes Schwingfest, welches ich bestreiten werde, wird voraussichtlich das Haldiberg-Schwingen am 23. Juni sein"


Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.