Rigi-Schwinget Rigi Staffel SZ

14.7.2013

Sieger: Stucki Christian *** Lyss mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger 90
Anzahl Zuschauer 5000

Der Schlussgang zwischen Christian Stucki und Schwingerkönig Kilian Wenger endet nach 12 Minuten gestellt.

Vor 5'000 Zuschauern und herrlichstem Wetter zeigte Stucki nach dem Innerschweizer vor einer Woche, erneut eine starke Leistung. Im Schlussgang stand ihm kein Geringerer als Schwingerkönig Kilian Wenger gegenüber, welcher aber mit 1.00 Punkten Rückstand auf den Seeländer aufwies.

Stucki reichte im Schlussgang ein Gestellter und so kam es auch. Stucki musste im Schlussgang (12 Minuten) nach rund vier Minuten eine brenzlige Situation überstehen, als Wenger einen Angriff von Stucki konterte, und den Seeländer auf den Rücken legte. Die Kampfrichter entschieden jedoch auf Ausserhalb des Platzes. Für Stucki ist es der 85. Kranz und der 26. Kranzfestsieg.





Videos

  • Video auf srf.ch anschauen.

    Rigischwinget 2013_srfvideo 

  • Stucki - Wenger_schlussgangfilmer:Jakob Niederberg 

  • Fankhauser Erich - Graber Willy im vierten Gang_sc 

  • Wenger Kilian am Rigi-Schwinget 2013_schlussgangfi 

Personen


Berichte

  • Schlussrangliste
  • Statistik
  • Festbericht ESV

Kommentare

"Die ISV - Schwinger mussten am Rigischwinget hartes Brot essen. Von den insgesamt 13 Kränzen gingen 11 an die Berner und deren zwei an die Innerschweizer:

3. Von Ah Benji, Giswil mit 57.00 Punkten
0 Stucki Christian *** 8.50
+ Aeschbacher Matthias * 10.00
+ Jampen Simon ** 10.00
- Siegenthaler Matthias *** 8.75
+ Kämpf Alexander ** 9.75
+ Roschi Ruedi ** 10.00

6. Gasser Stefan ** Alpnach mit 56.50 Punkten
+ Zenger Michael * 10.00
- Wenger Kilian *** 8.75
+ Arnold Severin * 10.00
- Aeschbacher Matthias * 9.00
+ Zenger Niklaus ** 10.00
- Graber Willy *** 8.75"


"Spezieller Sieg auf der Rigi.

Es war sehr speziell gestern auf der Rigi an einem so wunderschönen Tag und bei einem so guten Fest zu gewinnen. Leider habe ich mir aber auch bei einer speziellen Situation den Fuss verdreht. So, dass ich mich im fünften Gang und im Schlussgang etwas zurücknehmen musste, respektive die Gänge über die Zeit rettete.

Im Schlussgang hätte ich ohne Verletzung sicher mehr getan. So war dieser für die Zuschauer nicht so attraktiv, aber mit einem Punkt Vorsprung sowie der Verletzung wollte ich nicht mehr forcieren.

Auch Kilian Wanger hatte einen guten Tag und ich hatte das Glück auf meiner Seite. Ich freue mich über diesen Erfolg.

Natürlich ist die Verletzung so kurz vor dem «Eidgenössichen» ärgerlich. Im Moment ist sie vor allem sehr schmerzhaft. Ich hoffe, dass beim MRI nichts Schlimmeres zum Vorschein kommt. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich am Sonntag am Bernisch-Kantonales in Niederscherli wieder Zusammengreifen kann."


"Nach dem Plattwurf gegen den Berner Michael Zenger kann Stefan Gasser dem Schwingerkönig Kilian Wenger ein Unentschieden abtrotzen.

Im dritten Gang kann er Severin Arnold ins Sägemehl betten, ehe er die Punkte mit Matthias Aeschbacher teilen muss.

Im fünften Gang kann er Niklaus Zenger das Sägemehl vom Rücken putzen. Zum Abschluss stellt er gegen den Bodenspezialisten Williy Graber und kann sich mit 56.50 Punkten auf dem 5. Rang klassieren"


"Ein grosser Tag für die Berner Schwinger. Beim traditionellen Bergschwingfest auf der Rigi gewannen sie von den abgegebenen Kränzen deren 11 Auszeichnungen.

Die Dominanz der Berner zeigt sich an der Ranglistenspitze indem mit dem Sieger Christian Stucki, Schwingerkönig Kilian Wenger, Bernhard Kämpf und Matthias Siegenthaler die ersten vier Positionen belegt wurden.

Den Schlussgang stellten die beiden Schwinger Stucki und Wenger, welche dem Fest den Stempel aufgedrückt hatten.

"


"Benji von Ah auf dem 3. Rang!
Nach der Startniederlage gegen den späteren Festsiger Christian Stucki kann sich Benji von Ah zwei Plattwürfe notieren lassen.

Im 4. Gang stellt er gegen den Berner Eidgenossen Matthias Siegenthaler, bevor er sich mit zwei Siegen im Ausstich den begeherten Rigikranz sichern kann.

Er klassiert sich mit 57.00 Punkten auf dem dritten Rang. Zusammen mit StefanGasser holt er die Kohlen aus dem Feuer, denn die beiden snd die einzigen Kranzgewinner aus der Innerschweiz."


"Lutz verpasst den Rigi-Kranz nur knapp

Scheuber Lutz fehlte nach einem anstrengenden Programm am Abend nur ein Viertelpunkt zum Rigi-Kranz. Dazu hätte es nur eine Maximalnote mehr gebraucht. Am Schluss landete er im Rang 7c mit 56.00 Punkten. Die anderen Sektionsvertreter vermochten nicht prägend in das Geschehen auf der Rigi einzugreifen. Barmettler Peter, Töngi Thomas und Odermatt Christian klassierten sich in den Rängen 23 und 25."


"Habe heute am Rigi Schwinget im dritten Gang die Schulter ausgerenkt. Dank dem Platzarzt konnte die Schulter wieder eingerenkt werden. Für erste Abklärungen wurde ich dann nach Luzern ins Kantonsspital gebracht welches ich heute Nachmittag wieder verlassen konnte. Morgen stehen weiter Untersuchungen an. Halte euch auf dem laufenden ob ich nochmals ins Sägemehl zurückkehren kann.

Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche..

"


"Nach der Startniederlage gegen den späteren Festsiger Christian Stucki kann sich Benji von Ah zwei Plattwürfe notieren lassen. Im 4. Gang stellt er gegen den Berner Eidgenossen Matthias Siegenthaler, bevor er sich mit zwei Siegen im Ausstich den begeherten Rigikranz sichern kann. Er klassiert sich mit 57.00 Punkten auf dem dritten Rang. Zusammen mit StefanGasser holt er die Kohlen aus dem Feuer, denn die beiden snd die einzigen Kranzgewinner aus der Innerschweiz."

"Mit dem Rigi-Bergklassiker bestritt ich gestern mein siebtes Kranzfest der Saison. Für mich war es die erste Teilnahme auf der Rigi. Ich startete gegen den zähen Ruedi Stadelmann. Ruedi ist bekannt für seine Konterschwünge. In einem harten Kampf konnte ich den Turnerschwinger am Boden bezwingen. Mit Kaspar Inderbitzin verbuchte ich mir den zweiten Sieg. In Folge traf ich dann auf Alex Schuler, Melk Britschgi und Lutz Scheubert. Mit diesen drei Gegnern musste ich die Punkte teilen, was mich in der Rangliste zurück warf. Wenn ich das Rigi Eichenlaub mit nach Hause nehmen wollte, musste ich den letzten Gang unbedingt gewinnen. Ivo Laimbacher war mein Gegner. Am Boden konnte ich Ivo dann doch bezwingen. Ich klassierte mich im sechsten Kranzrang.

Herzliche Gratulation an das gesamte Berner Team. Konnten wir doch von den 13 Kränzen 11 ins Berner Lager entführen. Besonders gratuliere ich dem jungen Emmentaler Matthias Aeschbacher aus Heimisbach. Er zeigte eine top Leistung und gewann seinen ersten Bergkranz. Am kommenden Sonntag steht das Bernisch Kantonale Schwingfest auf dem Programm. Nun hoffe ich, dass ich in Niederscherli eine tolle Leistung erbringen kann und zähle natürlich auf Eure Unterstützung."


"Stefan Gasser holt sich seinen dritten Bergkranz!
Mit drei Maximalnoten und drei Gestellten, unteranderem gegen Willy Graber und den späteren Schlussgangteilnehmer Kilian Wenger, klassiert sich Stefan Gasser mit 56.60 Punkten auf dem fünften Rang. Zusammen mit Benji von Ah holt er die Kohlen aus dem Feuer, denn die beiden sind die einzigen Kranzgewinner aus der Innerschweiz."


Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.