15. Schwägalp-Schwinget Schwägalp AR

17.8.2014

Sieger: Thürig Mario, Möriken mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger 89
Anzahl Zuschauer 11100

Den Schlussgang gewinnt Mario Thürig im 1. Zug gegen Benji von Ah mit Wyberhaken.



Videos


  • Thürig Mario - von Ah Benji im Schlussgang / jakob 

Berichte

  • Rangliste
  • Statistik
  • Zwischenrangliste nach 5 Gängen
  • Statistik nach 5 Gängen
  • Zwischenrangliste nach 4 Gängen
  • Statistik nach 4 Gängen
  • Zwischenrangliste nach 3 Gängen
  • Statistik nach 3 Gängen
  • Zwischenrangliste nach 1. Gang
  • Statistik nach 1 Gang
  • Spitzenpaarungen 1. Gang
  • Festbericht Schwingerzeitung

Kommentare

"Schlussgangteilnahme für Benji von Ah
Nach dem Gestellten zum Auftakt gegen Michael Bless bezwingt Benji von Ah seine nächsten vier Gegener, darunter Schwingerkönig Nöldi von Ah. Damit kann Benji den Schlussgang gegen Mario Thürig bestreiten. Dieser macht kurzen Prozess und gewinnt gegen Benji bereits im ersten Zug. Benji klassiert sich dennoch mit 57.25 Punkten im sehr guten 3. Rang."


"Adi Laimbacher krönte am 15. Schwägalp-Schwinget eine glanzvolle Karriere: Vor rund 11'100 Zuschauern erkämpfte er sich den 100. Kranz. Damit gehört er als 17. Mitglied zum erlesenen «100-er-Klub». Adi Laimbacher ist neben Eugen Hasler (101 Kränze) und Martin Gram (113 Kränze) zudem erst der dritte Schwinger des Innerschweizerischen Teilverbandes, dem dieses Meisterstück gelang. Adi Laimbacher klassierte sich nach vier Siegen (gegen Martin Glaus, Domenic Schneider, Pascal Hirt und Gerry Süess), einem Gestellten (gegen Stefan Burkhalter) und einer Niederlage (gegen Daniel Bösch) im dritten Schlussrang.Das OK Schwägalp-Schwinget bereitete dem Schwyzer Spitzenschwinger eine unvergessliche Rangverkündiung. Adi Laimbacher konnte alleine durch die applaudierende Zuschauermenge zur Krönung einlaufen – auf dem Arm seine jüngste Tochter Riana und umgeben von seinen drei weiteren Kindern Adrienne, Vanessa und Patrik. Beat Abderhalden, Technischer Leiter des Nordostschweizerischen Schwingerverbandes, blickte auf die eindrückliche Karriere von Adi Laimbacher zurück, bevor Vanessa Laimbacher ihren Vater mit dem 100. Kranz krönen durfte. «Für mich war das ein unglaubliches Erlebnis und Hühnerhautstimmung pur. Vom eigenen Kind geehrt zu werden übertrifft jetzt alles», schwärmte Adi Laimbacher."

"Das Schwägalp-Schwinget war für mich ein tolles Fest. Ich konnte wie im 2012 als
2.-platzierter Kranzgeschmückt nach Hause fahren.
Dies gelang mir am Morgen mit den drei Plattwürfen gegen Beni Notz, Marcel Kuster und Raphael Zwyssig.
Am Nachmittag wurde mir Arnold Forrer zugeteilt. Nach einem ausgeglichenen Kampf erwischte er mich mit einem Schlungg und ich musste eine Niederlage entgegennehmen.
Im 5-ten Gang wäre eine 10 nötig gewesen um meine Schlussgang-Teilnahme trotzdem zu sichern, doch mit dem Nachwuchstalent der Nordostschweiz Samuel Giger war das nicht ganz einfach, denn ich wusste um seine Stärken und war froh Ihn in letzter Minute gewinnen zu können. Trotz dem Gestellten letzten Gang gegen Urban Götte, sicherte ich mir den 2. Schlussrang.
Mario Thürig gratuliere ich zum Festsieg und meinen Verbandskameraden zu deren Kranzgewinn.
Ganz speziell möchte ich Adi Laimbacher zu seinem 100. Kranz gratulieren"


Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.