FC Basel

4 - 0

4 - 0


Ludogorez Rasgrad



Champions League, 4.Spieltag

4.11.2014

Die 35'272 Zuschauer im St. Jakob-Park bekamen am Dienstag, 4. November 2014, eine Glanzvorstellung des FC Basel 1893 gegen den PFC Ludogorets Razgrad zu sehen. Der FCB bestimmte das Spielgeschehen von allem Anfang an von A bis Z. Zwar mussten sich die Fans ein wenig gedulden bis sie ein erstes Mal jubeln durften, nach 34 Minuten eröffnete Breel Embolo aber den Torreigen. Nur wenig später konnte Derlis González nachdoppeln, dabei hatte Fabian Frei beide Male als Vorbereiter geglänzt. Auch nach der Pause liessen die Gastgeber keine Zweifel daran aufkommen wer Herr auf dem Platz ist und kamen schlussendlich dank Toren von Shkelzen Gashi (59.) und Marek Suchy (64.) mit einem 4:0 zum höchsten Sieg der Clubgeschichte in der UEFA Champions League.


FC Basel 1893 – PFC Ludogorets Razgrad 4:0 (2:0)

St. Jakob-Park. – 35‘272 Zuschauer. – SR Stéphane Lannoy (Frankreich).

Tore:
34. Embolo 1:0 (Frei). 41. González 2:0 (Frei). 59. Gashi 3:0 (Embolo). 65. Suchy 4:0 (Gashi).

FCB:
Vaclik; Xhaka, Schär, Suchy, Safari; Elneny, Frei (81. Díaz), Zuffi; González (69. Callà), Embolo, Gashi (74. Delgado).

Ludogorets:
Stoyanov; Junior Caiçara, Moti (21. Aleksandrov), Terziev, Angulo; Dyakov; Fabio Espinho (64. Anicet Abel); Dani Abalo, Marcelinho, Alexandrov; Bezjak (46. Hamza).

Bemerkungen:
FCB ohne Ivanov, Streller (beide verletzt) und Serey Die (gesperrt). Razgrad ohne Minev (gesperrt). Ersatzbank FCB: Callà, Degen, Delgado, Díaz, Hamoudi, Sio und Vailati. Restliche Spieler ohne Aufgebot. – Verwarnungen: 42. González (übertriebener Torjubel). 84. Marcelinho (Reklamieren).


Videos

Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.