Oberaargauisches Schwingfest Hindelbank BE

14.5.2016

Sieger: Sempach Matthias, Alchenstorf 58.50

Anzahl Schwinger 169
Anzahl Zuschauer 5630

Bei wechselhaftem Wetter, zwischendurch sogar ein kleines Gewitter, durften die 5630
Zuschauer interessanten Schwingsport geniessen. Szenen Applaus war keine Seltenheit,
da natürlich die Einheimischen mit ihren Siegen mehrheitlich dafür sorgten.

Schwingerkönig Matthias Sempach lässt bei seinem Comback am Morgen nichts anbrennen
und gewinnt seine ersten drei Gänge gegen Beat Wampfler, Matthias Glarner und
Christian Gerber mit dem Punkte Maximum. Im vierten Gang gegen Bernhard Kämpf,
der ebenfalls alle drei Gänge gewonnen hat, kann Sempach die Weichen für den Schlussgang stellen.

Um den Schlussgang Einzug kann Mättu nach einem intensiven Kampf mit Übersprung gegen Niklaus Zenger gewinnen. Um die zweite Schlussgangteilnahme gewinnt Simon Anderegg ebenfalls nach zähem Kampf am Boden gegen den jungen Seeländer Dominik Roth.

Im auf zwölf Minuten angesetzten Schlussgang duellierten sich Matthias Sempach gegen Simon Anderegg. Sempach , der im Bewusstsein , dass er mit einem Gestellten gleichwohl Festsieger sein wird, riskierte im Schlussgang nicht alles. Dafür entschuldigte er sich im Siegerinterview bei den Zuschauern. Anderegg, der seinerseits für den Festsieg auch zu wenig tat,erreicht so den zweiten Rang.



Berichte

  • Rangliste
  • Statistik

Kommentare

"Leider führen gesundheitliche Beschwerden zur Absage beim morgigen Gauverbandsfest in Hindelbank. Letzten Sonntag hat sich Kilian Wenger einen 'Hexenschuss' eingefangen. Trotz sofortigen Therapiemassnahmen und einer feststellbaren Besserung, konnte er die Trainings in dieser Woche nicht beschwerdefrei absolvieren. Kilian sagt dazu: 'Beim Schwingtraining verspürte ich vor allem bei den Drehbewegungen immer wieder Schmerzen' In der Folge war ein beschwerdefreies Training nicht mehr möglich. Er hat sich deshalb schweren Herzens entschieden beim morgigen Oberaargauischen Schwingfest nicht anzutreten. Kilian Wenger meint dazu: 'Nach dem erfolgreichen Saisonstart in Wolhusen und Basel konnte ich Selbstvertrauen tanken. Aufgrund meiner Erfahrungen mit Verletzungen in den letzten Jahren, habe ich entschieden nur in top fittem Zustand an Festen anzutreten und auch hinsichtlich dem ESAF 2016 keine unnötigen Risiken einzugehen.' Kilian Wenger wird nun die Therapiemassnahmen intensiv weiterführen, so dass der Teilnahme am Oberländischen Schwingfest in Aeschi vom 12. Juni 2016 nichts im Weg stehen sollte. Zusätzlich plant er nun die Teilnahme am Bern. Jurassischen oder Seeländischen Schwingfest. Seinen Oberländer Kameraden wünscht er für das morgige Fest viel Erfolg."

Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.