Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Chur

19.8.1995

Schwingerkönig 1995 - Sutter Thomas

Angenehmes Wetter.
291 Schwinger.
40`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident:
Obmann Josef Bucher, Wohlhusen.
OK-Präsident: Christian Durisch, Chur.
Festansprache: Frau Bundesrätin Ruth Dreifuss
Im Kranzausstich: 168 Schwinger.
Kränze: 46
Schwingerkönig: Sutter Thomas.
Schlussgang: Sutter Thomas bezwingt nach sechs Minuten den Innerschweizer Hasler Eugen.



Videos


Berichte

  • Schlussrangliste
  • Einteilungsliste 1.Gang
  • Rangliste nach 2.Gängen
  • Rangliste nach 4.Gängen
  • Einteilungsliste 5.Gängen

Kommentare

"3a. Hasler Eugen mit 76.50 Punkten

1. Gang
- 9.00 Schneider Jörg

2. Gang
+ 10.00 Feller Samuel
3. Gang
+ 10.00 Matter Urs

4. Gang
- 9.00 Käaser Adrian
Diese Paarung, eine Neuauflage des Schlussganges von Stans, kommt überraschend und drängt sich nach drei Gängen sicher noch nicht auf. Als Geni nach einer Bodenlandung Sägemehl in den Mund erwischt und darauf Wasser trinken geht, wird er vom Publkum ausgepfiffen. Kurze Zeit später machen sich auch die Fans von Geni bemerkbar, als der Kampfrichter einen vielversprechenden, innerhalb des Rings angebrachten Wurf durch Halt unterbricht. Einer weiteren Attacke des Brünig-Siegers entbehrt die Präzision.

5. Gang
+ 10.00 Brügger Roger
Wer erwartet, Geni stehe gegen Roger Brügger vor einer leichten Aufgabe, sieht sich getäuscht. Nachdem der junge Berner schon in den ersten Sekunden mit Glück um eine Niederlage herumkommt, steht dieser immer besser und Geni muss höllisch aufpassen, dass er bei seinen Kurzversuchen nicht in einen Konter seines zehn Jahre Gegners hineinläuft. Erst als dessen Kräfte nachlassen, versteht sich Geni nach 5:35 Minuten mit einem wuchtigen Kreuzgriff durchzusetzen.

6. Gang
+ 10.00 Bürgler Stefan

7. Gang
+ 9.75 Dennler Urs

Schlussgang
o 8.75 Suter Thomas
Geni steigt sehr selbstbewusst in diesen Kampf. Bereits beim ersten Zug mittels Kurz/kreuzgriff und anschliessendem Kniekehlengriff am Boden fehlt zu einem Sieg herzlich wenig. Nach vier Minuten folgt eine erste gefährliche Attacke von Thomas Suiter mit Gammen, dann ist die Reihe wieder an Geni, dessen Kurzzug aber die Präzision fehlt. Nach fünfeinhalb Minuten dann die entscheidende Situation. Geni versucht es am Boden mit einem Soupless, führt diesen aber zu wenig genau aus und überzieht sich dabei. Sutter erfasst die Lage blitzschnell und über drht zum gültigen Rsultat. Aus der Traum für Geni, endlich mal Schwingerkönig zu werden.

"


Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.