Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Bern

11.8.1934

Beide Tage schönes Wetter;
nur am Sonntag kurzer Regen.
266 Schwinger.
25`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Karl Thommen, Zürich.
OK-Präsident: Nationalrat Dr.Hans Tschumi.
Festansprache: Bundesrat Baumann.
Kränze: 33
Im Kranzausstich: 63 Schwinger.
Schwingerkönig: Bürki Werner.
Schlussgang: Werner Bürki eröffnet mit Kurz, Heinrich Oswald verstellt tief, so dass Bürki abstellen muss. Die Griffe werden gewechselt. Die beidseitigen Absichten werden rasch erraten, als jeder mit der rechten Hans vorn Gurtgriff fasst. Oswald scheint sich eher in Position zu glauben, versucht kurzentschlossen den Gegner zu unterlaufen, wird aber in diesem Moment von Bürki überrannt und auf den Rücken gelegt.

1.Bürki Werner, Bümpliz
2.Buchmüller Georg, Basel
3.Oswald Heinrich, Rain
3.Lang Karl, Zuchwil



Personen

Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.