Aufstieg in die Super League

7.5.2006

Die Mannschaft von René Van Eck legte eine Serie von 31 Spielen ohne Niederlage hin und erreichte mit 79 Punkten den Challenge League Meistertitel und somit den Wiederaufstieg in die Super League. Erstmals richtig gefeiert werden konnte nach dem Spiel gegen YF Juventus. Die Feierlichkeiten fingen nach dem Schlusspfiff an und endeten früh morgens auf der Allmend, in der die zahlreichen Luzerner Anhänger den "Aufsteiger-Jungs" einen grandiosen Empfang bereiteten. Das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Lugano lockte dann über 14`000 Zuschauer auf die Allmend. Nach dem 3:2-Sieg über Lugano und dem sicheren Aufstieg wurde dann die offizielle Aufstiegsfeier zelebriert.


33. Spieltag
FC Luzern - FC Lugano 3:2(1:0)
Allmend - 14`300 Zuschauer
Schiedsrichter: Claudio Circhetta

FC Luzern:
David Zibung, Pascal Bader, Ivan Dal Santo, Michael Diethelm, Nordine Sam, Christophe Lambert, Caryl Righetti, Genc Mehmeti, David Andreoli, Edmond N´Tiamoah, Jean-Michel Tchouga
Trainer: René van Eck

FC Lugano:
Reto Bolli, Massimo Immersi, Marco Lodigiani, Daniele Russo, Dario Rota, Mauro Bressan, Damien Mollard, Christian Callejas, Luiz Fernando Rodrigues, Maurizio Ganz, Yohan Kely Viola
Trainer: Rodolfo Vanoli



Videos


Berichte

  • Das perfekte Drehbuch ins grosse Glück
  • Sascha Ruefers gestörtes Live-Interview
  • Auf allen Ebenen 20 Prozent zugelegt

Kommentare

Ereignissuche

- min. 4 Zeichen

- Suche nach Ereignissen, Personen, Auszeichnungen, Anlässe, Jahr etc.