Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Karl Odermatt


BSC Young Boys 1975 - 1979

1977

11.4.1977

 

52. Schweizer Cupfinal 1977


BSC Young Boys - FC St.Gallen 1:0 (0:0)
Wankdorf Bern - 25'000 Zuschauer
Ref: Guignet (Yverdon)
Tor: 76. Andersen 1:0

BSC Young Boys:
Eichenberger; Vögeli, Brechbühl, Mast, Rebmann, Bruttin, Odermatt, Andersen, Conz, Küttel, Lorenz
Trainer: Kurt Linder

FC St.Gallen:
Schüepp; Stöckli, Feuz, Brander (75.Sager), Bigler, H.Niggl, Graf, Blättler, Mogg (68.Schneeberger), Oettl, Ries

Es dauerte bis ins Jahr 1977, ehe YB wieder einen Titel erringen konnte. Unter Trainer Kurt Linder wurde der Cup zum fünften Mal nach Bern geholt.
In einem mittelmässigen Endspiel gewann die konditionell stärkere Mannschaft. Pärchen und Polizistenfussball, sogar im Mittelfeld, hemmte jeglichen Spielfluss und erstickte förmlich gutgemeinte Aktionen. Animierter und spektakulärer verlief die zweite Halbzeit. St.Gallen musste seinem Kraftfussball langsam Tribut zollen, was folgerichtig auch zum Siegestreffer der Berner führte.

FC Basel 1962 - 1975

1969
FC Basel - Athlet

20.6.1969

3 Bilder
 

Schweizer Meister


Der zweite Titel unter Benthaus-errungen mit einem Fussballstil, den die Fachwelt "als ausgesprochen intelligent" bezeichnete. Verstärkt war die Mannschaft in dieser Saison durch Sundermann, Fischli und Balmer.
1967
FC Basel - Athlet

11.6.1967

3 Bilder
 

Meistertitel und Cuptrophäe - Das Double ist da


1967 ein erfolgreiches Jahr für den FC Basel. Benthaus gewann den Cup und die Meisterschaft - also das Double.

Das erfolgreiche Kader:
Kunz, Laufenburger, Günthard, Kiefer, Michaud, Stocker, Pfirter, Odermatt, Siegenthaler, Schnyder, Benthaus, Konrad, Hauser, Frigerio, Paolucci, Wenger, Moscatelli, Ramseier, Mundschin, Vetter...

15.5.1967

4 Bilder
 

Cupfinal FC Basel - Lausanne-Sports 2 : 1


FC Basel

3 - 0

3 - 0


FC Lausanne-Sports



Schweizer Cup 1966/67, Finale

FC Basel – Lausanne-Sports 2:1 (1:0). Abgebrochen in der 89. Minute, mit 3:0 zugunsten von Basel gewertet.
Wankdorf, Bern – 45 000 Zuschauer
Schiedsrichter: Göpell – Tore: 11. Hauser 1:0. 47. Kiefer (Eigentor) 1:1. 88. Hauser (Pen.) 2:1.

Basel: Kunz; Kiefer, Michaud, Stocker, Pfirter; Odermatt, Schnyder, Benthaus; Wenger, Frigerio (9. Moscatelli), Hauser.

Lausanne : Schneider; Grobéty, Tacchella, Lüthi, Dürr; Weibel, Polencent, Chapuisat; Vuilleumier (29. Bonny), Hosp, Kerkhoffs.

Bemerkungen: Lausanne protestierte mit einem Sitzstreik gegen den Elfmeter, der zum 2:1 führte. Darauf brach Schiedsrichter Göpell das Spiel in der 89. Minute ab.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1963 - 1975

4.6.1963

2 Bilder
 

Erstes Länderspiel von Karl Odermatt


Karl Odermatt wurde ein erstes Mal ins Kader der Schweizer Fussball Nationalmannschaft berufen.

Er spielte im Mittelfeld der Schweizer gegen eine starke englische Mannschaft.

FC Basel 1962 - 1975

15.4.1963

 

Der FC Basel ist Cupsieger


FC Basel

2 - 0

2 - 0


Grasshopper Club Zürich



Schweizer Cupfinal
FC Basel - Grasshopper Club Zürich 2:0
Wankdorf Bern - 40'000 Zuschauer
Schiedsrichter: Mellet
Tore: 59. Blumer 1:0: 67. Ludwig 2:0

FC Basel:
Stettler, Vogt, Michaud, Stocker, Weber, Porlezza, Ludwig, Odermatt, Pfirter, Blumer, Gatti.
Trainer Sobotka, Coach Walter.

Grasshopper Club:
Pasche, Weiler II, De Weck, Rohrer, Neuenschwander, De Lavallaz, Tschirren, Locher, Weiler I, Abegglen II, Frankenfeldt.

Beide Mannschaften forcierten die Offensive. Trotz gegenseitigen Chanchen fielen zwar keine Tore. In der zweiten Halbzeit führten harte Zweikämpfe zu vielen Unterbrüchen. Basel setzte sich dank eines besseren Mannschaftsspiel durch und gewann verdient.