Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Stefan Fausch ***

101 Kränze


Schwingklub Unterlandquart 1993 - 2010

12.7.2010

 

Stefan Fausch tritt vom aktiven Schwingsport zurück


Der vierfache Eidgenosse Stefan Fausch beendet seine aktive Schwingerkarriere.

101 Kränze zieren die stolze Schwingerlaufbahn des Turnerschwingers, aufgeteilt in:
4 eidg. Kränze
22 Teilverbandskränze
59 Kantonale Kränze
16 Bergkränze

27.6.2010

3 Bilder
 

115. Nordostschweizerisches Schwingfest Näfels GL



101. Kranzgewinn für Stefan Fausch


Sieger: Jörg Abderhalden, Nesslau mit 60 Punkten

Anzahl Schwinger 179
Anzahl Zuschauer 4250

Der grosse Favorit Jörg Abderhalten qualifizierte sich mit der Maximalpunktzahl für den Schlussgang. Ihm gegenüber stand sein Schlussgangegner vom Eidg. Schwingfest in Aarau, Stefan Fausch. In der fünften Minute zog Jörg resulut an und bezwang Stefan mit Kurz.

7.9.2008

28 Bilder
 

15. Kilchberger Schwinget Kilchberg ZH



8c Fausch Stefan *** Seewis (NOS) mit 56.00 Punkten


Kichberg-Sieger: Stucki Christian, Ottiswil (BE) mit 59.00 Punkten

Anzahl Schwinger 60
Anzahl Zuschauer 13000

Der auf 15 Minuten angesetzte Schlussgang zwischen Christian Stucki und Matthias Sempach endet unentschieden. Christian Stucki gewinnt mit einer Punktzahl von 59.00. Matthias Sempach klassiert sich mit 58.50 Punkten im zweiten Rang.

Matthias Sempach wird zudem mit dem Schönschwingerpreis ausgezeichnet, welcher von den Ehrenmitgliedern des ESV und den Schwingerkönigen vergeben wird.


Die Geschichte des Direktduells der beiden klar besten und variabelsten Schwinger ist schnell erzählt, weil die Ausgangslage klar war: Matthias Sempach musste gewinnen, um Stucki noch von der Spitze zu verdrängen, der zuvor makellose Seeländer konnte sich ein «Unentschieden» erlauben.Anfänglich war es Stucki, der die Entscheidung suchte, ab der Hälfte des finalen Kampfes hatte Sempach die besseren Momente. «Der sechste Gang kam mir sehr lange vor», konstatierte Stucki. «Wir waren beide kaputt.»Mit Maximal-Punktzahl in den Schlussgang

Der Sieg von Stucki ist absolut verdient.
Der Seeländer gewann seine ersten fünf Kämpfe mit der Maximalpunktzahl und zog als erster Schwinger der Geschichte mit 50 Punkten in den Schlussgang ein.Der 140-Kilogramm-Brocken Stucki besiegte der Reihe nach die Innerschweizer Martin Grab und Thomas Arnold sowie den Nordwestschweizer Thomas Zindel, den Nordostschweizer Toni Rettich und den Südwestschweizer Stefan Zbinden.Sempach mit fünf Siegen

Sempach hatte als einziger neben Stucki ebenfalls die ersten fünf Kämpfe gewonnen. Der gestellte Schlussgang reichte ihm nicht, da er gegen Christoph Bieri und Philipp Laimbacher «nur» mit 9,75 Punkten gewann. Gegen Daniel Bösch, Ueli Banz und Stefan Fausch konnte er sich auch einen Zehner notieren lassen.

Schillig überrascht
Die Überraschung ist der drittplatzierte Alois Schillig. Der 35-jährige Innerschweizer verlor zwar zu Beginn gegen Daniel Bösch, konnte danach aber fünf Siege in Folge - drei davon mit 10 Punkten - feiern. Unter anderem schlug er Thomas Sempach und Matthias Glarner und wurde bester Innerschweizer.

Nordostschweizer geschlagen
In Abwesenheit ihres verletzten Aushängeschildes Jörg Abderhalden sind die Nordostschweizer die grossen Geschlagenen. Im vierten Gang verlor Stefan Fausch den Kontakt zur Ranglistenspitze, nachdem er Matthias Sempach unterlag. Zuvor stellte er bereits gegen Hanspeter Pellet. Fausch war allerdings handicapiert ins Fest gegangen; er litt an einer Rippenverletzung. Auch Routinier Arnold Forrer enttäuschte. Er verlor die ersten beiden Gänge und fiel rasch aus der Entscheidung.

22.6.2008

2 Bilder
 

113. Nordostschweizerisches Schwingfest Embrach ZH



Erster Festsieg am Nordostschweizerischen Teilverbandsfest für den Bündner


Sieger: Fausch Stefan, Seewis mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger 200
Anzahl Zuschauer 5600

Stefan Fausch bezwingt Jörg Abderhalden in der zweiten Minute mit Knietätsch.

26.8.2007

 

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Aarau



Vierter eidgenössischer Kranz für Stefan Fausch
2. Fausch Stefan ** Seewis NOSV mit 77.50 Punkten


Schwingerkönig 2007 - Abderhalden Jörg

200`000 Zuschauer
279 Schwinger

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Aarau vom 25. und 26.August 2007 war zweifelsohne ein Schwingfest mit extrem unterschiedlichen Emotionen wie Freude, Begeisterung aber auch Traurigkeit.
Das OK von Aarau, angeführt von OK-Präsident Rainer Huber mit all seinen OK-Mitgliedern, Helfern und Helferinnen, organisierte ein Schwingfest der Superlative, das wiederum jeder Schwinger- und Zuschauerherz höher schlagen liess. Die imposant aufgebaute Schwingerarena bot den Schwingern wie auch den vielen Schwingsportbegeisterten alles, was es für ein gutes Schwingfest braucht. Hinzu kam noch das sonnige und überaus warme Schwingfestwetter.

All dies und vieles mehr spornte die 279 angetretenen Schwinger zur Höchstleistungen an. Die Schwinger zeigten denn an beiden Tagen perfekten und sehr attraktiven Schwingsport, vom ersten bis zum letzen Gang.

279 Schwinger aufgeteilt in:
50 Schwinger BKSV
85 Schwinger ISV
80 Schwinger NOSV
30 Schwinger NWSV
30 Schwinger SWSV
4 Schwinger Gäste

8.7.2007

 

123.Südwestschweizerisches Schwingfest Alterswil FR / 123è


Drei Schwinger teilen sich den Festsieg:

1a. Sempach Matthias, Alchensdorf(BKSV)
1b. Fausch Stefan, Seewis( NOS)
1c. Zbinden Stefan, Sense mit je 57.50 Punkten

Anzahl Schwinger 107
Anzahl Zuschauer 1400

Bei bewölktem und stellenweise regnerischem Wetter konnten 1400 Zuschauer der Arbeit von 107 Schwingern beiwohnen. Neben den Westschweizern kämpften auch je 2 Vertreter der anderen Teilverbände um den Tagessieg. Im Schlussgang treffen der Berner Matthias Sempach und der Bündner Stefan Fausch aufeinander. Der Schlussgang endet nach 10 Minuten gestellt. Der Sieger des Festes heisst Matthias Sempach, er muss sich jedoch den ersten Platz mit dem Schlussgangteilnehmer Stefan Fausch sowie dem Einheimischen Stefan Zbinden teilen. Die Freiburger sichern sich 7 Kränze, die Waadländer 1, die Walliser 1 und die restlichen 7 Kränze gehen an die Gäste.

3.9.2006

 

Unspunnen-Schwinget Interlaken BE



4a. Fausch Stefan, Seewis mit 57.50 Punkten


Sieger: Grab Martin, Rothenthurm mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger 119
Anzahl Zuschauer 11000

Martin Grab bezwingt Jörg Abderhalden nach einer Minute mit Lätz.

30.7.2006

16 Bilder
 

114. Brünigschwinget Brünig BE



Zweiter Festsieg nach 2003 auf dem Brünig durch Stefan Fausch


Sieger: Fausch Stefan, Seewis-Dorf.

Anzahl Schwinger 120
Anzahl Zuschauer 6000

Stefan Fausch bezwingt Christian Bürki in der achten Minute mit Kurz/Fussstich.

11.6.2006

 

Schwing- und Älplerfest auf dem Stoos SZ



Stefan Fausch gewinnt das erste Mal das Bergfest auf dem Stoos


Zwei Schwinger teilen sich den Festsieg:

1a. Stefan Fausch, Seewis
1b. Martin Grab, Rothenthurm mit je 57.50 Punkten
.
Anzahl Schwinger 90
Anzahl Zuschauer 2000

Der Schlussgang zwischen Stefan Fausch und Philipp Laimbacher endet gestellt.

21.8.2004

39 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Luzern



Dritter eidgenössischer Kranz für Stefan Fausch
9h. Fausch Stefan ** Seewis NOS mit 75.25 Punkten


Schwingerkönig 2004 - Abderhalden Jörg

Anzahl Schwinger: 281

Das Eidgenössische Schwin- und Älplerfest vom 21. und 22.August 2004 war zweifelsohne ein Schwingfest der Superlative. Das OK von Luzern, angeführt von OK-Präsident Anton Schwingruber und den drei OK-Vizepräsidenten Hansruedi Hasler, Alois Isenegger und Albert Vitali, organisierte ein Schwingfest, das jedes Schwinger- und Zuschauerherz höher schlagen liess.

Die prächtige und wundervoll geschmückte Schwingerarena liess wohl keine Wünsche mehr offen. Es war wirklich eine Augenweide - durchdacht bis ins kleinste Detail. Auch die dazu gehörende Infrastruktur war lobenswert und einzigartig. Hinzu kam noch das geradezu ideale Schwingfestwetter. All dies und vieles mehr spornte die 281 angetretenen Schwinger zu Höchstleistungen an.

Die Schwinger zeigten den 43`000 Zuschauern perfekten und sehr attraktiven Schwingsport. Zusätzlich reisten noch mehrere tausend Personen an den drei Festtagen nach Luzern, um in den Genuss einer einzigartigen Feststimmung zu kommen.

281 Schwinger aufgeteilt in:
52 Schwinger BKSV
85 Schwinger ISV
80 Schwinger NOSV
30 Schwinger NWSV
28 Schwinger SWSV
6 Schwinger Gäste

17.8.2003

 

4. Schwägalp-Schwinget Schwägalp AR



Glanzvoller Sieg auf der Schwägalp von Stefan Fausch


Sieger: Fausch Stefan, Seewis mit 59.50 Punkten

Anzahl Schwinger: 90
Anzahl Zuschauer: 7100

Stefan Fausch bezwang Reto Attenhofer in der sechsten Minute mit Kreuzgriff und Nachdrücken.

27.7.2003

27 Bilder
 

Brünigschwinget Brünig Passhöhe OW



Stefan Fausch gewinnt das Bergfest auf dem Brünig


Sieger Fausch Stefan, Seewis mit 58.25 Punkten

Anzahl Schwinger 120
Anzahl Zuschauer 6600

Im Schlussgang siegt Stefan Fausch gegen Thomas Arnold aus Hochdorf.

26.8.2001

6 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Nyon



Zweiter eidgenössischer Kranz für Stefan Fausch
3b. Fausch Stefan, Seewis-Dorf mit 76.75 Punkten


Schwingerkönig 2001 - Forrer Arnold

Anzahl Schwinger 292

90 Schwinger ISV
81 Schwinger NOS
50 Schwinger BKSV
30 Schwinger NWS
29 Schwinger SWS
12 Schwinger Gäste

1.9.1999

24 Bilder
 

Unspunnen-Schwinget Interlaken BE



7d.. Fausch Stefan Schiers mit 56.00 Punkten


Sieger: Abderhalden Jörg, Nesslau mit 57.75 Punkten

30.8.1998

54 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Bern



Erster eidgenössischer Kranz für Stefan Fausch
8b. Fausch Stefan, Seewis (NOS) mit 75.00 Punkten


Schwingerkönig 1998 - Abderhalden Jörg

298 Schwinger

60 Schwinger BKSV
85 Schwinger ISV
76 Schwinger NOS
34 Schwinger NWS
30 Schwinger SWS
13 Schwinger Gäste

2.6.1996

2 Bilder
 

Glarner-Bündner Schwingertag in Niederurnen



Erster Kranzfestsieg für Stefan Fausch


Sieger: Fausch Stefan, Seewis mit 58.25 Punkten

Anzahl Schwinger: 136
Anzahl Zuschauer: 1000

Der Bündner Gast Stefan Fausch bezwang im Schlussgang den Glarner Hansjörg Küng.

2.5.1993

 

Thurgauer Kantonal Schwingertag in Sonterswil



Erster Kranzgewinn für Stefan Fausch


Sieger: Bürgler Urs mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger: 135
Anzahl Zuschauer: 2500

Im Schlussgang gewinnt Vorjahressieger Urs Bürgler gegen seinen Bruder Stefan in der 7.Minute durch Gammen platt.