Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Alfred Bickel


Grasshopper Club Zürich 1958 - 1960

20.12.1959

 

Meisterschaft NLA / 13. Spieltag


FC Luzern

6 - 0

6 - 0


Grasshopper Club Zürich



FC Luzern - Grasshopper Club 6:0 (4:0)
Allmend
Zuschauer: 11'000
Tore: 15. Lüscher 1:0, 21. Lüscher 2:0, 31. Frey 3:0, 42. Frey 4:0, 55. Frey 5:0, 80. Lüscher 6:0

FC Luzern:
Joho, Schumacher, Cerutti, Blättlert, Arn, Hofmann, Beerli, Hahn, Lüscher, Wolfisberg, Frey
Trainer Rudi Gutendorf

Grasshopper Club:
Huber; Brodmann, Ghilardi, Bäni, Zurmühle, Faccin, Gerber, Rognoni, Vonlanthen, Ballamann, Robbiani

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

6.1952

 

Schweizer Meister


Mit einem Sieg gegen die Young Fellows im Juni 1952 sicherte sich die Mannschaft von GC den 14. Meistertitel.

Mannschaft des Schweizermeisters Grasshopper:
Preiss; Neukom, Kern; Hüssi I, Bouvard, Zappia; Ballaman, Bickel, Vonlanthen I und II, Berbig, Hüssi II.

14.4.1952

 

Grasshopper Club Zürich ist Cupsieger


Grasshoppers - Lugano 2:0 (2:0)
Schiedsrichter: Roger Rapin, Lausanne
Zuschauer in Bern: 22`000

Stehend: Hüssy II, Bickel, Preiss, Berbig, Neukom, Bouvard, Ballaman, Vonlanthen II, Kern, Kunz. Kniend: Zollinger, Hüssy I, Zappia, Schoeller (Zentralpräsident), Ballaman, Von lanthen I, Treml (Trainer).

6.1951

 

Grasshopper-Club, Meister der National-Liga B


Der Meister dieser Gruppe totalisierte 50 Punkte. Zweiter wurde mit 37 Punkten der FC. Bern.

Stehend: Preiss, Fader, Ballaman, Bouvard, Vonlanthen I, Neukom, Tremel (Trainer), Barrier. Kniend: Berbig, Martin, Kunz, Bickel, Zappia, Vonlanthen II.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

28.6.1950

3 Bilder
 

Sensationelles Remis gegen den WM Gastgeber Brasilien


Eigentlich war schon nach dem 0:3 gegen Jugoslawien die WM gelaufen. Doch schlugen sich die Schweizer hinterher gegen Brasilien (2:2) und gegen Mexiko (2:1) achtvoll. Drei Punkte reichten aber nicht fürs weiterkommen. Höhepunkt war der Auftritt gegen Brasilien bei dem Jacky Fatton mit zwei Treffern und Torhüter Georges Stuber mit unzähligen Paraden glänzten. Im Final unterlag Brasilien im mit beinahe 200´000 Menschen völlig überfüllten Stadion Uruguay 1:2.


Weltmeisterschaft 1950, Vorrunde

Brasilien - Schweiz 2:2 (2:1) – 28.6.1950
Estádio Pacaembú, Sao Paulo – 42 032 Zuschauer
Schiedsrichter: Roma (Sp)
Tore: 2. Alfredo 1:0. 16. Fatton 1:1. 31. Baltazar 2:1. 88. Fatton 2:2.

Brasilien: Barbosa, Augusto, Juvenal, Bauer, Rui, Noronha, Alfredo, Maneca, Baltazar, Jair, Friaca Schweiz: Stuber, Neury, Bocquet, Lusenti, Eggimann, Quinche, Tamini, Bickel, Antenen, Bader, Fatton.

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

1950

2 Bilder
 

Trikot


Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

17.5.1948

 

Schweiz - Schottland in Bern 2:1


Die Schweizer Elf, die am 17.Mai in Bern Schottland 2:1 besiegte.

Von links nach rechts: Amado (Grasshopper), Fatton (Servette), Belli (Servette), Eggimann (Lausanne), Lusenti (Young Fellows), Maillard II (Lausannne), Bocquet (Lausanne), Friedländer (Lausanne), Bickel (Grasshopper), Corrodi (Lugano), Steffen (Cantonal).

18.5.1947

 

Schweiz - England 1:0


Schweiz - England
Hardturm Zürich. - 34`000 Zuschauer

Tor: Fatton

Schweiz:
Ballabio (Grenchen); Gyger, Steffen (beide Cantonal); Belli (Servette), Eggimann, Bocquet (beide Lausanne); Tamini (Servette), Fink (YF), Bickel, Amado (beide GC), Fatton (Servette).

England:
Swift; Scott, Franklin, Hardwick; Wright, Lowe; Matthews, Carter, Lawton, Mannion, Langton

10.11.1946

 

Schweiz - Österreich in Bern 1:0


Die Schweizer Elf, die am 10.November in Bern Österreich 1:0 besiegte.

Von links nach rechts: Amado (Grasshopper), Tamini (Servette), Fatton (Servette), Guerne (Servette), Pasteur (Servette), Courtat (Grenchen), Eggimann (Lausanne), Tanner (Grenchen), Bickel (Grasshopper), Ballabio (Grenchen), Steffen (Cantonal).

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

22.4.1946

 

Grasshopper Club Zürich ist Cupsieger


Grasshoppers - Lausanne 3:0 (1:0)
Schiedsrichter: Hans Vogt, Schweizerhalle.
Zuschauer in Bern: 20`000


Stehend: Huber, Minelli, Springer, Friedländer, Aebi, Bianchi, Grubenmann. Kniend: Rappan, Rickenbach, Bickel, Amado, Neukom.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

21.7.1945

 

Die Schweiz gewinnt gegen England mit 3:1


Am 21. Juli 1945 beging der SFLA feierlich sein 50-jähriges Bestehen. Rechtzeitig zum Jubiläum lieferte die Nationalmannschaft eines ihrer besten Spiele. In Bern besiegte die Schweiz vor 50'000 Zuschauern die Gäste aus England 3:1. Fink «II» avancierte dabei zum Helden der Partie.

Von links nach rechts: Amado (Grasshopper), Sulger (Grasshopper), Fink (Young Fellows), Courtat (Grenchen), Aeby (Lausanne), Andreoli (Lugano), Friedländer (Grasshopper), Bickel (Grasshopper), Gyger (Cantonal), Ballabio (Grenchen), Steffen (Cantonal)

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

6.1945

 

Grasshopper Club Zürich ist Schweizer Meister


Der Meister totalisierte 41 Punkte. Im zweiten Range befanden sich mit je 34 Punkten der FC. Lugano und der BSC. Young Boys. Da der FC. Lugano das bessere Torverhältnis aufwies, erhielt er für ein Jahr den Turmac-Wanderpreis.

Stehend: Künzler, Rickenbach, Bickel, Grubenmann, Amando, Friedländer, Schoop, Sulger, Rappan. Kniend: Bianchi, Corrodi, Aebi, Thierstein, Neukom, Pastega.

1943

 

Grasshopper Club Zürich ist Schweizer Meister


Grasshopper totalisierte 44 Punkte. Zweiter und Turmacsieger wurde mit 35 Punkten der FC. Lugano.

Mannschaft des Schweizermeisters Grasshopper:

Huber; Minelli, Grubenmann; Springer, Neukom, Rikkenbach; Bickel, Aeby, Amado, Friedländer, Bianchi.

26.7.1942

 

Grasshopper Club Zürich ist Schweizer Meister


Am Ende der Saison totalisierten der Grasshopper-Club und der FC. Grenchen 36 Punkte, Sowohl das erste (19.Juli 1942 im Stadion Wankdorf in Bern) als auch das zweite Entscheidungsspiel (26.Juli 1942 in Basel) endigten trotz Verlängerung unentschieden (0:0 bzw. 1:1). Nach dem damals geltenden Geschäfts-Reglement der National-Liga wurde in einem solchen Falle derjenige Verein Schweizermeister, der über das bessere Torverhältnis verfügte (die gleiche Regelung gilt heute noch; nur tritt an Stelle des Torverhältnisses die Tordifferenz).


Von links nach rechts, stehend: M.Weiler, Huber, Rauch, Artimovic, Vernati, Lehmann, Fauguel, W.Weiler. Kniend: Springer, Rupf, Minelli, Rappan (Trainer), Bickel, Krismer.

25.5.1942

Videos (1)
 

Grasshopper Club Zürich ist Cupsieger


Stadion Wankdorf in Bern
Grasshopper - Basel 0:0 (nach Verlängerung)
Schiedsrichter: Mario Grassi, Bellinzona
Zuschauer: 12`000

Wiederholungsspiel: (25.Mai 1942)
Stadion Wankdorf in Bern
Grasshopper - Basel 3:2 (0:2)
Schiedsrichter: Jean Lutz, Genf
Zuschauer: 14`000

Mannschaften des Cupfinals:

Grasshopper: Huber; Minelli, Weiler; Springer, Sulger, Rickenbach; Bickel, Amado, Grubenmann, Neukom (Friedländer), Bianchi (Neukom).

Basel: Cinguetti; Grauer, Favre; Elsässer, Vonthron, Hufschmid; Rupf (Schmiedlin), Losa, Grieder (Rupf), Suter, Kappenberger.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

8.3.1942

 

Frankreich - Schweiz in Marseille 2:0


Die Schweizer Mannschaft, die am 8.März in Marseille Frankreich 2:0 besiegte.

Von links nach rechts: Ballabio (Grenchen), Amado (Grasshopper), Bickel (Grasshopper), Springer (Grasshopper), Knecht (Cantonal), Vernati (Luzern), Lehmann (St.Gallen), Rickenbach (Grasshopper), Walascheck (Servette), Kappenberger (Basel), Minelli (Grasshopper).

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

25.3.1940

 

Cupsieger


Grasshopper Club Zürich

3 - 0

3 - 0


FC Grenchen



15.Cupfinal am Ostermontag in Bern
Grasshopper Club - FC Grenchen 3:0 (1:0)
Wankdorf, 16`000 Zuschauer
Ref: Wüthrich (Bern)
Tore: 8.Grubenmann 1:0, 70.Thönen 2:0, 83.Grubenmann 3:0

Grasshopper Club: Huber; Minelli, Lehmann; Springer, Vernati, Rauch; Bickel, Fauguel, Grubenmann, Abegglen II, Thönen.
Trainer: Karl Rappan


FC Grenchen:
Ballabio; Kaufmann, Guerne; Plancherei, Lüthy, Misteli; Tanner, Aebi, Artimovics, Ducommun, Buser.


Bild:
Von links nach rechts, stehend: W.Weiler, Rauch, Bickel, Vernati, Springer, Fauguel, Thoenen, Stelzer. Kniend: Minelli, Xam Abegglen, Grubenmann, Huber, Lehmann.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

12.11.1939

2 Bilder
 

Schweiz - Italien in Zürich 3:1


Von links nach rechts: Minelli (Grasshopper), Bickel (Grasshopper), Aeby Paul (Grenchen), Andreoli (Lugano), Lehmann G. (Grasshopper), Springer (Grasshopper), Aeby G. (Servette), Monnard (Servette), Bichsel (Lausanne), Schlegel (Young Fellows), Amado (Lugano).

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

27.5.1939

2 Bilder
 

Schweizer Meister


Der Meister totalisierte 31 Punkte. Zweiter und Turmacsieger wurde der FC. Grenchen mit 27 Punkten.

19.6.1938

3 Bilder
 

Cupsieger


Grasshopper Club Zürich

5 - 1

5 - 1


Servette FC



13.Cupfinal am Ostermontag

1.Spiel

Grasshopper Club - Servette FC 2:2 (2:1,2:2) n.V
Wankdorf, 18`000 Zuschauer
Ref: Wunderlin (Basel)
Tore: 6.Bickel 1:0, 31.Wenger 1:1, 44.Artimovic 2:1, 76.Abegglen III 2:2 (Foulpen.)


2.Spiel (Wiederholungsspiel)

Grasshopper Club - Servette FC 5:1 (2:1)
Wankdorf, 15`000 Zuschauer
Ref: Meyer (Lausanne)
Tore: 2.Artimovic 1:0, 19.Fauguel2:0, 41.Walaschek 2:1, 56.Rupf 3:1, 68.Fauguel 4:1, 79.Fauguel 5:1.

Grasshopper Club:
Huber; Minelli, Lehmann; Springer, Vernati, Rauch; Bickel, Rupf, Artimovic, Fauguel, Krismer.
Trainer: Karl Rappan

Servette FC:
Feuz; Marad, Lörtscher; Guinchard, Wenger, Oswald, Buchoux, Walaschek, Belli, Abegglen III, Aeby.



Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

9.6.1938

Videos (2)
 

Schweiz – Deutschland 4 : 2


Weltmeisterschaft 1938, Achtelfinale

Schweiz – Deutschland 4:2 (1:2)
Parc des Princes, Paris – 20 025 Zuschauer
Schiedsrichter: Eklind (Swe)
Tore: 8. Hahnemann 0:1. 22. Lörtscher (Eigentor) 0:2. 42. Walachek 1:2. 75. Bickel 2:2. 75. Abegglen 3:2. 78. Abegglen 4:2.

Schweiz: Huber; Minelli, Lehmann, Lörtscher, Walachek, Aeby, Springer, Amadó, Abegglen, Vernati, Bickel.

Deutschland: Raftl, Kupfer, Lehner, Szepan, Streitle, Stroh, Neumer, Goldbrunner, Janes, Skoumal, Hahnemann.

21.5.1938

 

Schweiz - England 2:1


Freundschaftsspiel 1938

Schweiz – England 2:1 (1:1) – 21.5.1938
Hardturm, Zürich – 25 000 Zuschauer
Schiedsrichter: Bauwens (De)

Tore:
22. Aeby 1:0. 33. Bastin (Pen.) 1:1. 68. A. Abegglen 2:1.

Schweiz:
Huber; Minelli, Lehmann, Springer; Vernati, Lörtscher; Amadó, Walaschek, Bickel, A. Abegglen, Aeby.

England:
Woodley; Sprotson, Hapgood, Willingham; Young, Welsh; Matthews, Robinson, Broome, Goulden, Bastin.

1938

 

Die Schweizer waren Helden


Nach dem Sieg über die Deutschen galten die Fussballer nicht mehr als Vertreter eines "unschweizerischen" Sports, sondern als Identifikationsfiguren. Zahlreiche Zeitungen verglichen sie mit den Helden der frühen Eidgenossenschaft. So schrieb beispielsweise die Gazette de Lausanne: "Die elf kleinen Schweizer haben gekämpft wie bei St. Jakob und haben einen Sieg errungen, von dem man noch lange sprechen wird"

Grasshopper Club Zürich 1934 - 1956

6.1937

 

Grasshopper Club Zürich ist Schweizer Meister


Grasshopper totalisierte 36 Punkte. Zweiter und Turmacsieger wurde der BSC. Young Boys mit 29 Punkten.

Von links nach rechts, stehen: Geistdörfer, Karl Rappan, M.Weiler, Guttormsen, Bickel, Fauguel, Artimovic, Rauch, W.Weiler, Vernati, Beuttner, Dr.Hofmann (Präsident), Jucker. Kniend: Huber, Wagner, Rupf, Minelli, Xam Abegglen, Springer, Krismer, Maire.

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 1936 - 1954

17.5.1937

 

Schweiz - Irland in Bern 0:1


Die Schweizer Mannschaft, die am 17.Mai in Bern gegen Irland 0:1 verlor.

Von links nach rechts, stehend: Bickel (Grasshopper), Rupf (Grasshopper), Liniger (Young Boys), Karcher (Luzern), Vernati (Grasshopper), Lehmann (Grasshopper), P.Aebi (Young Boys). Kniend: Minelli (Grasshopper), Lörtscher (Servette), G.Aeby (Servette), Bizzozero (Lugano).