Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Anton Diener **

26 Kränze


Schwingklub Küssnacht 2002 - 2015

4.5.2014

 

Zuger Kantonalschwingfest Unterägeri



Zuger - Kranz für Toni Diener
7b. Diener Toni S** Küssnacht * 56.75


Sieger: Schuler Christian, Rothenthurm mit 58.25 Punkten

Anzahl Zuschauer 3100

Im Schlussgang gewinnt Christian Schuler nach 5.56 Min. gegen Andreas Ulrich.
Vor 3100 Zuschauer, konnte der Rothenthurmer Eidgenosse Christian Schuler bereits zum zweiten Mal hintereinander das Zuger Kantonale Schwingfest für sich entscheiden.


Christian Schuler gewinnt das Zuger Kantonalschwingfest im Schlussgang gegen seinen Schwyzer Verbandskollegen Andreas Ulrich. Der Rothenthurmer startete mit einem Sieg im Anschwingen gegen den Urner Andi Imhof. Im zweiten Gang stand dem gelernten Kaufmann der junge Entlebucher Marco Fankhauser im Sägemehl gegenüber, mit welchem er die Punkte teilen musste. Andreas Höfliger wurde Schuler im dritten Gang zugeteilt. Der Schwyzer Eidgenosse konnte den Gang vor dem Mittag für sich entscheiden. Nach der Mittagspause konnte Schuler bereits seinen dritten Gang für sich entscheiden gegen den Obwaldner Stefan Gasser. In der Qualifikation für den Schlussgang im fünften Gang besiegte Schuler den einheimischen Zuger Eidgenossen Bruno Müller.

1.9.2013

4 Bilder
 

Eidg. Schwing- und Älplerfest in Burgdorf



20e. Diener Anton ** Küssnacht ISV mit 72.75 Punkten


Schwingerkönig 2013 - Sempach Matthias

Anzahl Schwinger 278
Anzahl Zuschauer 52000


Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Burgdorf endete mit einem grossartigen Triumph des 27-jährigen Matthias Sempach. Der Oberaargauer aus Alchenstorf bezwang währenden den beiden Tagen alle 8 Gänge in überzeugender Manier. Im Schlussgang vor rund 52`000 Zuschauern siegte Matthias Sempach gegen den 28-jährigen Berner Seeländer Christian Stucki nach 11 Minuten und 45 Sekunden mit einem Fussstich und nachdrücken am Boden. Christian Stucki gelangte als punktehöchster des Ausschwingens in den Schlussgang
Ausser der hervorragenden Leistung des neuen Schwingerkönigs mussten die übrigen Titelfavoriten immer wieder Rückschläge einstecken, was bis zum Festende zu einem äusserst spannenden Wettkampf führte.

Von den total 42 Abgegebenen Kränzen erkämpften sich die:
- Nordostschweizer 11
- Innerschweizer 15
- Berner 12
- Nordwestschweizer 4
- Südwestschweizer 0

Der in allen Belangen ausgezeichnet organisierte Anlass konnte bei idealen äusseren Bedingungen durchgeführt werden

2.8.2013

Videos (5)
 

Selektionen für das Eidgenössische 2013



Toni Diener ist für das Eidgenössische selektioniert


Die Selektionen der einzelnen Teilverbände sind erfolgt:
ISV - 85 Athleten
BKSV - 56 Athleten
NOS - 78 Athleten
NWS - 29 Athleten
SWSV - 27 Athleten

7.7.2013

12 Bilder
 

107. Innerschweizerisches Schwingrfest in Emmen



Toni Diener gewinnt seinen fünften Innerschweizer Teilverbandskranz
8c. Diener Toni S** Küssnacht SZ mit 56.50 Punkten


Sieger: Gisler Bruno, Rumisberg mit 58.50 Punkten

Anzahl Schwinger 227
Anzahl Zuschauer 10250

Bruno Gisler Rumisberg gewinnt nach 3 Minuten und 18 Sekunden mit Hüfter gegen Martin Koch aus Geuensee.


12.5.2013

4 Bilder
 

Festsieger Philipp Laimbacher



Anton Diener gewinnt den Schwyzer Kantonalen Kranz
7n. Diener Toni S** Küssnacht SZ mit 56.75 Punkten


Schwyzer Kantonales Schwingfest Steinen SZ
Sieger: Laimbacher Philipp, Sattel mit 59.25 Punkten
Anzahl Zuschauer 3000

Schlussgang: Philipp Laimbacher gewinnt nach 8.24 Min. gegen Christian Schuler mit Stich und Überstossen.

2.7.2006

12 Bilder
 

100. Innerschweizer Schwingfest Muotathal



Toni Diener gewinnt seinen ersten Innerschweizer Teilverbandskranz
7c. Diener Anton, Küssnacht mit 56.75 Punkten


Zwei Schwinger teilen sich den Festsieg:

1a. Thürig Mario, Möriken
1b. Grab Martin, Rothenthurm mit je 58.50 Punkte

Anzahl Schwinger: 232
Anzahl Zuschauer: 8300

Im Schlussgang gewann der Nordwestschweizer Gast Mario Thürig gegen Christian Schuler, Rothenthurm. Die Entscheidung fiel nach fünf Minuten mit Gammen. Martin Grab, Rothenthurm klassierte sich im Rang 1.b.

Das OK, unter der Leitung von Nationalrat Peter Föhn, war bestrebt, ein würdiges Schwingfest zu organisieren. Auf der Stumpenmatt standen für die 8300 Zuschauer die idealen Infrastrukuturen zur Verfügung. Natürlich war man auch auf andere Vereine angewiesen zum Mithelfen. Am Samstag wurde ein Einzug und ein Unterhaltungsabend abgehalten, wo alle ehemaligen Schwingerkönigen und ISV-Sieger eingeladen waren.

18.7.2004

21 Bilder
 

Rigi-Schwinget Rigi Staffel SZ



Erster Bergkranz für Toni Diener
4b. Diener Anton, Küssnacht mit 56.25 Punkten


Zwei Schwinger teilen sich den Festsieg:

1a. Heinz Suter, Muotathal
1b.Urban Götte, Stein mit je 57.50 Punkten.

Im Schlussgang stellt Heinz Suter gegen Philipp Laimbacher.

23.5.2004

 

81. Schwyzer Kantonales Schwingfest in Pfäffikon



Toni Diener gewinnt seinen zweiten Schwyzer Kantonalen Kranz
8e. Diener Anton, Küssnacht mit 56.50 Punkten


Sieger: Heinz Suter Heinz, Muotathal mit 59.50 Punkten

Anzahl Schwinger: 228
Anzahl Zuschauer: 2800

Im Schlussgang besiegt Heinz Suter, Muotathal, in der dritten Minute den um vier Jahre jüngeren Martin Grab, Rothenthurm, mit einem wuchtigen Kurzzug.

28.4.2002

 

79.Schwyzer Kantonales Schwingfest in Muotathal



Toni Diener gewinnt seinen ersten Kranz
7a. Diener Anton, Küssnacht mit 56.50 Punkten


Sieger: von Euw Daniel , Ingenbohl mit 58.25 Punkten

Anzahl Schwinger 216
Anzahl Zuschauer 3600

Daniel von Euw und Martin Grab trennten sich nach zehn Minuten unentschieden.