Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Moreno Costanzo


BSC Young Boys 2010 - 2014

2012

4.7.2012

41 Bilder
 

BSC YOUNG BOYS / Mannschaft 2012/2013


2011

8.7.2011

29 Bilder
 

Mannschaft 2011/2012


Schweizer Fussball Nationalmannschaft 2010 - 2010

11.8.2010

 

Österreich - Schweiz 0 : 1 (0:0)



Erstes Spiel für die Nationalmannschaft


Freundschaftsspiel
Österreich - Schweiz 0 : 1 (0:0)

Die Schweiz hat erstmals seit November 2008 ein Testspiel gewonnen. In Klagenfurt schlug sie Österreich dank eines Tores von Debütant Morano Costanzo (73.) 1:0. Den Sieg verdankten die Schweizer auch Torhüter Diego Benaglio, der nach 64 Minuten einen Penalty parierte.

Davon träumt jeder Spieler: Zwei Minuten trug Moreno Costanzo das Trikot der Nationalmannschaft, als er schon das Siegestor erzielte. Nach einer abgelenkten Flanke von Valentin Stocker musste der 22-jährige YB-Mittelfeldspieler den Ball unbedrängt nur noch über die Schulter von Torhüter Christian Gratzei lupfen. Für den technisch versierten Debütanten ein Kinderspiel. In zwei weiteren Aktionen stand Costanzo, der erst am Montag nachnominiert wurde, sogar einem zweiten Tor nahe (81./88.).

Benaglio hält Elfmeter
Das Siegestor fiel mitten in eine Druckperiode des Gastgebers, der mit Beginn der zweiten Halbzeit die Initiative übernommen hatte und die Schweiz zeitweise gehörig unter Druck setzte. Ein Tor blieb der Auswahl von Didi Constantini indes versagt. Weil die Abschlüsse zu unpräzise waren, und weil Diego Benaglio den gegen die Schweiz verhängten Foulpenalty von Christian Fuchs parierte.

YB-Verteidiger François Affolter, mit dem spät eingetretenen Nassim Ben Khalifa ein weiterer Debütant, lieferte an der Seite von Stéphane Grichting und später Mario Eggimann eine starke Premiere ab. Nur einmal, nach einem Steilpass von Christian Fuchs auf Erwin Hoffer, war die Abstimmung mangelhaft (11.).

Starker Auftritt von Valentin Stocker
Valentin Stocker und Xherdan Shaqiri hatten von Ottmar Hitzfeld klar die Order bekommen, Druck über die Seiten zu erzeugen. Stocker löste diese Aufgabe gut und kam zu Chancen, als er in halblinker Position auf den ÖFB-Torhüter Christian Gratzei zustürmte (12./37.). Er bewies, dass er auch in der Nationalmannschaft der torgefährliche Mittelfeldspieler sein kann, den der Nationaltrainer sucht. Shaqiri zeigte verschiedene gute Ansätze im Zusammenspiel Lichtsteiner, kam aber nie in Abschlussposition.

Yakin setzt offensive Akzente
Hitzfeld sah in der ersten Halbzeit eine interessante Vorstellung seiner Offensive. Hakan Yakin, der erstmals seit September 2008 von Beginn weg spielte, war in den ersten 45 Minuten an den vier gefährlichsten Aktionen beteiligt. In der 21. Minute verpasste der Routinier aus aussichtsreicher Position den Führungstreffer.


Telegramm

Wörthersee-Stadion, Klagenfurt - 18 000 Zuschauer
SR Perez (Sp)
Tor: 73. Costanzo 0:1.

Österreich: Gratzei; Dag (46. Klein), Prödl, Pogatetz, Fuchs; Schiemer, Baumgartlinger; Wolf (46. Korkmaz), Junuzovic (79. Linz), Jantscher (79. Hölzl); Hoffer (46. Harnik).

Schweiz: Benaglio; Lichtsteiner, Affolter, Grichting (46. Eggimann), Ziegler; Shaqiri (58. Padalino), Inler, Schwegler (81. Fernandes), Stocker (75. Bunjaku); Hakan Yakin (71. Costanzo); Derdiyok (71. Ben Khalifa).

Bemerkungen: Österreich ohne Janko und Macho (beide verletzt), Schweiz ohne Frei, Streller, Barnetta, Senderos, Margairaz und Dzemaili (alle verletzt). Nicht eingesetzt: Wölfli und Behrami. Debüt von Affolter, Costanzo und Ben Khalifa. 64. Benaglio wehrt Foulpenalty von Fuchs ab, Fuchs trifft danach mit Kopfball die Latte. (si/pg)

FC St. Gallen 1879 2006 - 2010

2009

1.7.2009

 

Mannschaft 2009 / 10


18.5.2009

23 Bilder
 

Aufstieg in die Super League 3 Runden vor Schluss! 28. Runde


Der FC St. Gallen legte eine grandiose Saison mit 25 Siegen und nur zwei Niederlagen hin und schaffte damit die sofortige Rückkehr in die Super League. Am 18. Mai 2009 wurde der Wiederaufstieg mit einem 1:0-Sieg bei Concordia Basel Tatsache.