Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Ivan Dal Santo


FC Luzern 2005 - 2007

2007
FC Luzern - Athlet

27.6.2007

 

Diese Spieler verlassen den FC Luzern


David Andreoli (Kriens), Jonas Bernet (?), Ivan Dal Santo (Wohlen), Daniel Fanger (Kriens), Nicolas Lambert (Kriens), Fabian Lustenberger (Hertha Berlin), José Luis Mamone (Wohlen), Rafael Alexandrino Dos Santos «Makanaki» (?), Genc Mehmeti (Schaffhausen), Lucien Mettomo (Southampton), Anderson Luiz Pinheiro «Paquito» (Enosis Neon Paralimni), Caryl Righetti (?), Nordine Sam (Nea Salamina), Norbert Sigrist (?), Skumbim Sulejmani (Locarno), Besnik Zukaj (Kriens)
2006
FC Luzern - Athlet

3.7.2006

 

Mannschaft 2006/2007


Obere Reihe v.l
Petra Suter (Materialwart), Luis Calapes, Genc Mehmeti, Jose Luis Mamone, Sokol Maliqi, Mario Cantaluppi, Lucien Mettomo, Nordine Sam, Pascal Bader, Edmond N`Tiamoah, Joachim Walter (Therapeut)

Mittlere Reihe v.l
Ciriaco Sforza (Cheftrainer), Salvatore Romano (Assistenztrainer), Patrick Foletti (Torhütertrainer), Jonas Bernet, Michael Diethelm, Claudio Lustenberger, Fabian Lustenberger, Skumbim Sulejmani, Ansi Agolli, Jiri Mara (Therapeut), Manuel Sigrist (Therapeut), Raffaele Natale (Sportchef), Walter Stierli (Präsident)

Untere Reihe v.l
Ivan Dal Santo, Christophe Lambert, David Andreoli, Jean Michel Tchouga, Besnik Zukaj, David Zibung, Norbert Sigrist, Yao Aziawonou, Paquito, Simon Lustenberger, Caryl Righetti

7.5.2006

37 Bilder
 

Aufstieg in die Super League


Die Mannschaft von René Van Eck legte eine Serie von 31 Spielen ohne Niederlage hin und erreichte mit 79 Punkten den Challenge League Meistertitel und somit den Wiederaufstieg in die Super League. Erstmals richtig gefeiert werden konnte nach dem Spiel gegen YF Juventus. Die Feierlichkeiten fingen nach dem Schlusspfiff an und endeten früh morgens auf der Allmend, in der die zahlreichen Luzerner Anhänger den "Aufsteiger-Jungs" einen grandiosen Empfang bereiteten. Das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Lugano lockte dann über 14`000 Zuschauer auf die Allmend. Nach dem 3:2-Sieg über Lugano und dem sicheren Aufstieg wurde dann die offizielle Aufstiegsfeier zelebriert.


33. Spieltag
FC Luzern - FC Lugano 3:2(1:0)
Allmend - 14`300 Zuschauer
Schiedsrichter: Claudio Circhetta

FC Luzern:
David Zibung, Pascal Bader, Ivan Dal Santo, Michael Diethelm, Nordine Sam, Christophe Lambert, Caryl Righetti, Genc Mehmeti, David Andreoli, Edmond N´Tiamoah, Jean-Michel Tchouga
Trainer: René van Eck

FC Lugano:
Reto Bolli, Massimo Immersi, Marco Lodigiani, Daniele Russo, Dario Rota, Mauro Bressan, Damien Mollard, Christian Callejas, Luiz Fernando Rodrigues, Maurizio Ganz, Yohan Kely Viola
Trainer: Rodolfo Vanoli

FC St. Gallen 1879 1996 - 2003

2002

3.7.2002

 

Meisterschaftsspiel (Qualifikationsrunde) - Runde: 1


FC St. Gallen 1879

0 - 3

0 - 3


FC Zürich



St. Gallen - FCZ 0:3 (0:2)
Espenmoos, St. Gallen - 8`000 Zuschauer
SR: Markus Nobs

Tore:
29. Daniel Tarone (Penalty) 0:1, 36. Alhassane Keita (Ursal Yasar) 0:2, 81. Alhassane Keita 0:3

St. Gallen:
Oliver Stöckli, Pascal Jenny (63. Rainer Bieli), Patrick Winkler, Stefan Wolf, Ivan Dal Santo, Sascha Müller (74. Tranquillo Barnetta), Daniel Imhof, Luiz Filho Jairo, Sergio Colacino (46. Jerren Nixon), Alexander Tachie Mensah, Ionel Gane
Trainer: Gérard Castella

FCZ:
Miroslav König, Alain Nef, Urs Fischer, Stephan Keller, Yvan Quentin, David Pallas, Wilco Hellinga, Daniel Tarone (70. Luca Iodice), Kanga Gauthier Akale, Ursal Yasar (63. Mario Raimondi), Alhassane Keita (83. Marc Schneider)
Trainer: Georges Bregy


Rote Karten:
59. Kanga Gauthier Akale (2. Verwarnung - Foul)

Gelbe Karten:
20. Yvan Quentin (Foul), 32. Kanga Gauthier Akale (Foul), 44. Ionel Gane (Foul), 64. Urs Fischer (Foul)

1.7.2002

 

Mannschaft 2002 / 03


2001

20.9.2001

 

UEFA Cup, 1.Runde Hinspiel


FC St. Gallen 1879

2 - 1

2 - 1


Steaua Bukarest



FC St.Gallen - Steaua Bukarest 2:1 (1:1)

AFG Arena - 5`000 Zuschauer


FC St.Gallen:
Oliver Stöckli - Carlos Chaile, Ivan Dal Santo, Patrick Winkler, Marc Zellweger - Guido, Jefferson, Francesco Di Jorio, Teboho Mokoena, Sascha Müller, Ionel Gane
Trainer: Marcel Koller


Steaua Bukarest:
Tiberiu Adrian Lung - Florentin Dumitru, Dumitru Mitrita, Ilie Iulian Miu, Pompiliu Stoica - Erik Lincar, Catalin Lita, Mirel Radoi, Eugen Trica - Ionel Danciulescu, Adrian Neaga
Trainer: Victor Piturca

1.7.2001

 

Mannschaft 2001 /02


2000

28.9.2000

Videos (1)
 

UEFA-Cup FC St.Gallen gegen Chelsea London


Der FC St.Gallen gewann das Heimspiel gegen den Londoner Club im Espenmoos mit 2:0 Toren.

28.9.2000

Videos (1)
 

UEFA Cup, 1.Runde Rückspiel


FC St. Gallen 1879

2 - 0

2 - 0


FC Chelsea



FC St.Gallen - Chelsea 2:0 (2:0)

Hardturm - 15`620 Zuschauer
SR: Pascal Garibian (Frankreich)

Tor:
28.Müller 1:0, 34.Amoah 2:0


FC St. Gallen:
Jörg Stiel, Marc Zellweger, Daniel Imhof, Marco Zwyssig, Ivan Dal Santo, Patrick Winkler, Guido, Jairo, Sascha Müller, Jerren Nixon, Charles Amoah, Ionel Gane, Giorgio Contini, Sergio Colacino, Jan Berger.
Trainer: Marcel Koller


Chelsea:
Carlo Cudicini - Winston Bogarde, Graeme Le Saux, Frank Leboeuf, Mario Melchiot, Christian Panucci - Roberto Di Matteo, Jody Morris - Tore André Flo, Jimmy Floyd Hasselbaink, Gianfranco Zola
Trainer: Claudio Ranieri

1.7.2000

 

Mannschaft 2000 / 01


21.5.2000

Videos (4)
 

Schweizer Meister 1999 / 2000


Doch unter Trainer Marcel Koller wurde der FC St. Gallen in jener Spielzeit völlig überraschend zum ersten Mal seit 96 Jahren wieder Schweizermeister.
1999

1.7.1999

 

Mannschaft 1999 / 2000


1998

1.7.1998

 

Mannschaft 1998 / 99


1998

 

Schweizer Cupfinal 1998


FC Lausanne-Sports

4 - 3

4 - 3


FC St. Gallen 1879



Lausannne Sports - FC St.Gallen 2:2 nach Penaltyschiessen 4:3

Nach einem 2:1 gegen den FC Lugano qualifizierte man sich für das Cup-Finale, wo man trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung schlussendlich im Elfmeterschiessen gegen Lausanne Sports unterlag
1997

31.8.1997

 

St. Gallen - FCZ 1:1 (1:1)


FC St. Gallen 1879

1 - 1

1 - 1


FC Zürich



1997/1998 - 31.08.1997 - 90 Min.
Meisterschaftsspiel (Qualifikationsrunde) - Runde: 9

St. Gallen - FCZ 1:1 (1:1)

Tore: 9. Giorgio Contini 1:0, 23. Rashidi Yekini 1:1

St. Gallen: Jörg Stiel, Dorjee Tsawa, David Sene, Ivan Dal Santo, Marc Zellweger, Marco Zwyssig, Eric Regtop, Wilco Hellinga, Patrick Bühlmann, Edwin Vurens, Sascha Müller (70. Giorgio Contini)
Trainer: Roger Hegi

FCZ: Ike Ibrahim Shorunmu, Giuseppe Gambino, Urs Fischer, Renato Brugnoli, Daniel Tarone (68. Robert Huber), Julio Tejeda, Roberto Baldassarri (46. Bruno Sutter), Cesar Sant'Anna, Franco Di Jorio, Pascal Castillo (84. René Weiler), Rashidi Yekini
Trainer: Raimondo Ponte

Stadion/Ort: Espenmoos, St. Gallen
ZuschauerInnen: 12`000
Schiedsrichter: Massimo Busacca
Gelbe Karten: 18. Julio Tejeda (Foul), 45. Giorgio Contini (Unsportlichkeit), 45. Urs Fischer (Foul), 53. Ivan Dal Santo (Foul), 61. David Sene (Foul), 80. Renato Brugnoli (Foul)

Bemerkungen: 7. Pfostenschuss Bühlmann; 50. Pfostenschuss Di Jorio

1.7.1997

 

Mannschaft 1997 / 98


29.3.1997

 

Cup - Achtelfinal


Yverdon-Sport FC

0 - 1

0 - 1


FC St. Gallen 1879



Yverdon - St.Gallen 0:1 (0:0)

Stade municipal, 1`800 Zuschauer
SR: Bertolini
Tor: 81.Allenspach 0:1

Yverdon:
Margairaz; Langel (60.Castro), Taillet, Fasel, Châtelan; Dizerens, Sutter (93.Sansonnens), Comisetti; N`Kufo, Edward, Benson.

St.Gallen:
Stiel; Mouidi (41.Tsawa), Zwyssig, Brunner, Dal Santo; Zellweger, Moura, Hellinga, Bühlmann (46.Regtop); Contini (63.Dittgen), Allenspach.

Bemerkungen:
Yverdon ohne Cavin, Hotz, Viret (alle verletzt) und Innis (Einsatz mit dem Nationalteam von Liberia). St.Gallen ohne Eugster und Meyer (beide verletzt). 33.Kopftor von Allenspach wegen Offside annulliert.

Verwarnungen:
84. Tsawa (Foul), 90.Edward (unsportliches Verhalten).

9.3.1997

 

FCZ - St. Gallen 1:1 (1:0)


FC Zürich

1 - 1

1 - 1


FC St. Gallen 1879



Meisterschaftsspiel (Finalrunde) - Runde: 2

FCZ - St. Gallen 1:1 (1:0)

Tore: 38. Shabani Nonda (Penalty) 1:0, 86. Adrian Allenspach 1:1

FCZ: Ike Ibrahim Shorunmu, Roger Walker, Urs Fischer, Jørn Andersen, Franco Di Jorio, Daniel Tarone, Shabani Nonda, Julio Tejeda (72. Jürg Studer), René Weiler, Pascal Castillo (72. Giuseppe Mazzarelli), Jerren Nixon
Trainer Raimondo Ponte

St. Gallen: Jörg Stiel, Simon Mouidi, Heribert Koch, Marco Zwyssig, Ivan Dal Santo, Marc Zellweger (54. Philipp Meyer), Dorjee Tsawa, Claudio Moura, Patrick Bühlmann (46. Giorgio Contini), Marco Dittgen (74. Adrian Allenspach), Eric Regtop
Trainer: Roger Hegi

Stadion/Ort: Letzigrund, Zürich
ZuschauerInnen: 6`800
Schiedsrichter: Cornu
Gelbe Karten: 28. Julio Tejeda (Foul), 35. Patrick Bühlmann (Foul), 37. Jörg Stiel (Foul), 63. Urs Fischer (Unsportlichkeit), 81. René Weiler (Foul)

Bemerkungen: 29. Lattenkopfball Tsawa