Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Oskar Berchtold ***


Schwingersektion Giswil 1940 - 1950

5.1950

 

Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest in Giswil



7. Berchtold Oskar, Giswil
ONSV - Kranz für Oskar Berchtold


Sieger: Haldemann Walter, Giswil

Da der zum Schlussgang mit Haldemann Walter auserlesene Schwinger sich im letzten Augenblick als kampfunfähig meldet, muss nun der junge Reinhard Edi, Kerns, in den Sägemehlring. Dass Edi noch einige Jahre zu jung ist, um einem Haldemann ernstlichen Widerstand zu leisten, war ja klar, aber unter den gegebenen Umständen die richtige Lösung. Mit dem Sieg über seinen letzten Gegner stellte sich Haldemann Walter in seiner früheren Wohngemeinde Giswil verdient an die Spitze der Schwinger des Kant. Schwingfestes von Ob- und Nidwalden 1950.

25.8.1945

 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Bern



7. Berchtold Oskar, Giswil
Erster eidgenössischer Kranz für Oskar Berchtold


Schönes Wetter.
192 Schwinger.
20`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Emil Bachmann, Zofingen.
OK-Präsident: Gemeinderat Hans Hubacher.
Festansprache: Bundespräsident Edmund von Steiger.
Kränze: 27
Im Kranzausstich: 64 Schwinger.
Erstgekrönte: Lardon Willy und Vogt Peter (kein SchwingerkönigI
Schlussgang: Sowohl Willy Lardon als auch Peter Vogt gehen auf Nummer sicher. Vielfaches Geplänkel ohne Griffe oder Übergriffe, Kreuzgriffe, Flankengriffe und Hüftgriffe ohne ernste Absichten. Nachdem der Obmann die beiden höchstpersönlich zweimal ermahnte, wurden definitiv noch zwei Minuten Kampfzeit anbedungen, welche jedoch im gleichen Stile geführt wurden. Unentschieden nach 16 Minuten, ohne dass einer auch nur auf ein Knie gekommen ist.

1.Lardon Willy, Murten
1.Vogt Peter, Muttenz
2.Bürki Werner, Bümpliz
3.Marti Otto, Busswil BE
3.Fink Arnold, Büetigen