Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Paul Accola


Nationalmannschaft Ski Alpin 1988 - 2005

20.2.2005

 

Rücktritt vom Skisport


Am 20. Februar 2005, an seinem 38. Geburtstag, gab er in Garmisch-Partenkirchen nach fast zwei Jahrzehnten Skikarriere seinen Rückzug aus dem Renngeschehen bekannt. Zu diesem Zeitpunkt war er mit Abstand der älteste Fahrer im Weltcup.

5.10.2003

Videos (1)
 

Paul Accola im Sportpanorama


Studiogast im Sportpanorama ist der Skifahrer Paul Accola. Accola spricht unter anderem über seine sportliche Zukunft. Studiogespräch und Archivbilder von seiner bisherigen Karriere.

2.2001

Videos (1)
 

WM - Bronzemedaille in der Kombination


Ski-Weltmeisterschaft in St. Anton (AUT)
Kombination

Bronzemedaille Accola Paul (SUI)

2.1999

 

WM - Bronzemedaille in der Kombination


Ski-Weltmeisterschaften in Vail (USA)
Kombination

Bronzemedaille: Accola Paul (SUI)

3.1992

 

Gesamt - Weltcupsieger Saison 1991 / 92


Seine mit Abstand erfolgreichste Saison hatte Accola 1991/92. Nachdem er am 29. November 1991 in Breckenridge erstmals ein Weltcuprennen gewonnen hatte, folgten in den vier darauf folgenden Monaten sechs weitere Siege. Accola sicherte sich damit den Gewinn des Gesamtweltcups vor Alberto Tomba und siegte auch in der Super-G- und Kombinations-Disziplinenwertung. Da in diesem Jahr im Weltcup erstmals eine neue Punktewertung zur Anwendung kam (100 statt 25 Punkte für den Sieger), war es klar, dass seine 1699 Punkte einen neuen Rekord bedeuteten; nicht so klar war jedoch, dass dieser Rekord 8 Jahre halten würde und erst im Jahr 2000 durch Hermann Maier mit 2000 Punkten überboten werden sollte; aktuell sind die 1699 Punkte die dritthöchste im Weltcup der Herren erreichte Punktezahl (Stand per Ende der Saison 2011/12).

19.1.1992

 

Sieg in der Kombination von Kitzbühl


Weltcup Kitzbühl (AUT)
Kombination

1. Rang Accola Paul (SUI)

29.11.1991

 

Erster Weltcupsieg


Breckenridge (USA)
Weltcup-Riesenslalom
1. Rang Accola Paul (SUI)

2.1989

2 Bilder
 

WM - Silbermedaille in der Kombination


Weltmeisterschaft in Vail (USA)
Kombination
Silbermedaille: Accola Paul (SUI)

Bei der Ski-WM 1989 in Vail gewann er die Silbermedaille in der Kombination und verpasste im Slalom knapp den dritten Platz.

6.12.1988

 

Erster Podestplatz


Weltcup-Slalom in Sestriere
3.Rang Accola Paul (SUI)

Am 6. Dezember 1988 schaffte Accola erstmals einen Podestplatz in einem Weltcuprennen, als er in Sestriere Dritter des Slaloms wurde.

16.2.1988

 

Bronzemedaille in der Kombination


Olympische Spiele in Calgary
Kobination
Bronzemedaille: Accola Paul (SUI)

Goldmedaille: Strolz Hubert (AUT)

17.1.1988

 

Erstes Weltcuprennen


Weltcup-Slalom in Bad Kleinkirchheim
8. Rang Accola Paul

Am 17. Januar 1988 bestritt er sein erstes Weltcup-Rennen und erreichte beim Slalom in Bad Kleinkirchheim auf Anhieb den achten Platz. Dies brachte ihm die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 1988 in Calgary ein.