Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Mario Cantaluppi


FC Luzern 2006 - 2007

2007
FC Luzern - Athlet

5.2007

Videos (1)
 

Cupfinal in der Nachspielzeit verloren


FC Basel

1 - 0

1 - 0


FC Luzern



Stade de Suisse in Bern

Ein Highlight der Saison war zweifelsohne der erneute Einzug in den Cup Final. Der Gegner hiess diesmal Basel. Nach einer ausgeglichenen Partie verlor der FCL das Spiel unglücklich in der Nachspielzeit durch einen umstrittenen Penalty.
2006
FC Luzern - Athlet

4.12.2006

 

Mario Cantaluppi trifft auf den FC Basel


Der FC Basel trifft auf den FC Luzern. Mit von der Partie ist auch Mario Cantaluppi. Der Verteidiger erlebte mit dem FC Basel glorreiche Zeiten in der Champions League und traf mit Luzern auf seinen alten Verein.

sportaktuell vom 04.12.2006

3.7.2006

 

Mannschaft 2006/2007


Obere Reihe v.l
Petra Suter (Materialwart), Luis Calapes, Genc Mehmeti, Jose Luis Mamone, Sokol Maliqi, Mario Cantaluppi, Lucien Mettomo, Nordine Sam, Pascal Bader, Edmond N`Tiamoah, Joachim Walter (Therapeut)

Mittlere Reihe v.l
Ciriaco Sforza (Cheftrainer), Salvatore Romano (Assistenztrainer), Patrick Foletti (Torhütertrainer), Jonas Bernet, Michael Diethelm, Claudio Lustenberger, Fabian Lustenberger, Skumbim Sulejmani, Ansi Agolli, Jiri Mara (Therapeut), Manuel Sigrist (Therapeut), Raffaele Natale (Sportchef), Walter Stierli (Präsident)

Untere Reihe v.l
Ivan Dal Santo, Christophe Lambert, David Andreoli, Jean Michel Tchouga, Besnik Zukaj, David Zibung, Norbert Sigrist, Yao Aziawonou, Paquito, Simon Lustenberger, Caryl Righetti

2.7.2006

 

Neue Spieler für die Saison 2006/07


Ciriaco Sforza (Trainer), Ansi Agolli (NE Xamax), Yao Aziawonou (Young Boys), Mario Cantaluppi (Nürnberg), Claudio Lustenberger (Kriens), Sokol Maliqi (Wil), Lucien Mettomo (Kayseri), Pinheiro Paquito (Chiasso), Besnik Zukaj (Hochdorf)

FC Basel 1998 - 2004

2004
FC Basel - Athlet

22.5.2004

25 Bilder
 

Schweizer Meister 2004


Der FCB dominierte die Saison von A bis Z und holte sich damit den 10. Titel und somit den Stern.

1.FC Nürnberg 2004 - 2006

2004

3 Bilder
 


Schweizer Fussball Nationalmannschaft 2001 - 2004

11.10.2003

3 Bilder
 

Die Schweizer qualifizierten sich für die EM 2004 in Portugal


Am 11. Oktober 2003 gewann die Schweiz in Basel das entscheidende EM-Qualifikationsspiel gegen Irland und qualifizierten sich somit für die EM 2004 in Portugal

FC Basel 1998 - 2004

19.2.2003

39 Bilder
 

FC Basel - Deportivo La Coruna 1 : 0


FC Basel

1 - 0

1 - 0


Deportivo La Coruna



Champions League - Zwischenrunde - Gurppe D
FC Basel - Deportivo La Coruna 1:0
St.Jakob Park - 30'000 Zuschauer
SR: Rene Temmink
Tor: 30. Hakan Yakin

FC Basel:
Pascal Zuberbühler - Thimothée Atouba, Mario Cantaluppi, Bernt Haas, Murat Yakin, Marco Zwyssig - Sébastien Barberis, Scott Chipperfield, Hakan Yakin - Christian Giménez, Julio Hernán Rossi
Trainer: Christian Gross

Deportivo La Coruna:
Juanmi - Jorge Andrade, Héctor Berenguel, Donato, Noureddine Naybet, Enrique Romero, Lionel Scaloni - Aldo Duscher, Sergio - Albert Luque, Roy Makaay
Trainer: Javier Irureta


(Fotos: D.Weber, S.Grossenbacher)

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 2001 - 2004

30.12.2002

 

Resultate


Die Resultate der Länderspiele im Jahr 2002

FC Basel 1998 - 2004

12.11.2002

20 Bilder
 

Champions League - Gruppenphase


FC Basel

3 - 3

3 - 3


FC Liverpool



FC Basel - FC Liverpool 3:3 (3:0)
St. Jakob-Park, Basel – 29 500 Zuschauer (ausverkauft)
Schiedsrichter: Colombo (Fr)
Tore: 3. Rossi 1:0. 22. Gimenez 2:0. 29. Atouba 3:0. 61. Murphy 3:1. 63. Smicer 3:2. 85. Owen (Handspenalty, Nachschuss) 3:3.

Basel: Zuberbühler, Zwyssig, Murat Yakin, Haas, Atouba, Esposito, Hakan Yakin (91. Koumantarakis), Giménez (67. Barberis), Cantaluppi, Ergic, Rossi (77. Tum)

Liverpool: Dudek, Hyypiä, Smicer, Heskey (61. Baros), Owen, Murphy, Hamann, Gerrard (46. Diao), Riise, Carragher (80. Diouf), Traore.

Bemerkungen: Basel ohne Chipperfield (rekonvaleszent). Liverpool ohne Henchoz (rekonvaleszent) und Abel Xavier (verletzt). 11. Zuberbühler lenkt Schuss von Heskey an die Latte. 85. Zuberbühler wehrt Handspenalty von Owen ab, wird aber im Nachschuss bezwungen.
Verwarnungen: 40. Esposito (Foul); 64. Smicer (Unsportl. Verhalten); 70. Murphy (Reklamieren).

Schweizer Fussball Nationalmannschaft 2001 - 2004

16.10.2002

 

Irland - Schweiz 1 : 2


EM-Qualifikation 2004
Irland – Schweiz 1:2 (0:1)

Lansdowne Road, Dublin – 35 000 Zuschauer
Schiedsrichter: Pedersen (Nor) – Tore: 45. H. Yakin 0:1. 78. Magnin (Eigentor) 1:1. 87. Celestini 1:2.

Irland: Given; Kelly, Breen, Cunningham, Harte (86. Doherty) oherty); Healy, Holland, Kinsella, Kilbane (62. Morrison); Robbie Keane, Duff (83. Butler).

Schweiz: Stiel; Haas, Murat Yakin, Patrick Müller, Ludovic Magnin; Cabanas, Vogel, Wicky (85. Cantaluppi); Hakan Yakin (85. Celestini); Frei (71. Thurre), Chapuisat.

Verwarnungen: 45. Cunningham (Foul), 64. Stiel (Zeitspiel).

FC Basel 1998 - 2004

2.7.2002

29 Bilder
 

Mannschaft 2002 /2003


Trainer: Christian Gross

Spieler: Thimothée Atouba, Sebastien Barberis, Mario Cantaluppi, Scott Chipperfield, Philippe Cravero, Philipp Degen, Grégory Duruz, Ivan Ergic, Antonio Esposito, Christian Giménez, Bernt Haas, Benjamin Huggel, George Koumantarakis, Alexandre Quennoz, Eric Rapo, Julio Hernan Rossi, Nenad Savic, Boris Smiljanic, Marco Streller, Jean-Michel Tchouga, Hervé Tum, Carlos Varela, Hakan Yakin, Murat Yakin, Pascal Zuberbühler, Marco Zwyssig

12.5.2002

 

Der FC Basel ist Cupsieger


Schweizer Cupfinal
FC Basel – Grasshopper Club 2:1 (1:1, 1:1) n.V.
St. Jakob-Park Basel. – 30 000 Zuschauer
SR Leuba (Chexbres).
Tore: 5. Tum 1:0. 38. Petric 1:1. 113. Murat Yakin 2:1 (Handspenalty).

FCB: Zuberbühler; Quennoz (75. Barberis), Murat Yakin, Zwyssig, Atouba; Ergic, Cantaluppi, Chipperfield; Hakan
Yakin, Giménez (65. Varela), Tum. – Trainer: Christian Gross.

GC: Borer; Schwegler (32. Castillo), Hodel, Smiljanic; Gerber, Tararache, Cabans, Berner (56. Spycher); Nunez, Petric
(95. Chapuisat); Eduardo. – Trainer: Marcel Koller.

Fünfmal hatte der FCB in fast 80 Jahren nur gewonnen – am 12. Mai 2002 aber begann die Serie von Cupsiegen
unter Christian Gross, der den «Chübel» zwischen 2002 und 2008 gleich vier Mal nach Basel holte. Das erste Mal
gelang das Gross ausgerechnet gegen seinen Stammverein GC, der im Endspiel im neuen Joggeli ein gleichwertiger
Gegner war. Hervé Tum hatte den FCB kurz nach Spielbeginn in Führung gebracht, doch der spätere
FCB- und HSV-Stürmer Mladen Petric glich für die Zürcher noch vor der Pause aus. Die Entscheidung fiel in
der zweiten Hälfte der Verlängerung, als Murat Yakin einen Handelfmeter verwandelte, den der spätere FCBVerteidiger
Boris Smiljanic in der 113. Minute verschuldet hatte. Damit holte der FCB in diesem Jahr 2002 sein
zweites Double.

24.4.2002

19 Bilder
 

Schweizer Meister 2002


Fussball-Meister Basel hat Stolz, Ehre und Ehrgeiz. Mit einem tollen Endspurt siegte der FC Basel gegen Lugano – die Meisternacht konnte beginnen.

FC Basel 1993 - 1996

1996
FC Basel - Athlet

30.6.1996

 

Transfers


Neu: Armentano (Racing Buenos Aires), Frick (St.Gallen), La Placa (Sion), Poulard (Delémont), Salvi (Wil), Falub (Universitatea Cluij), Henry (Toledo), Tschopp (Bubendorf/FCB Nachwuchs), Buess (FCB-Nachwuchs), Shorunmu (Shooting Stars Nigeria), Foda (VfB Stuttgard), Giallanza (Sion), Gamberini (Modigliana), Reimann (FCB-Nachwuchs), Schupp (Hamburger SV), Knup (Galatasaray Istanbul)

Abgang: Meier (Schaffhausen), Olsen (Brond by Kopenhagen), Rey (Sion), Walker (1860 München), Vilmar Barbosa Santos (Baden), Moro (Rücktritt), Cantaluppi (Servette), Okolosi (Young Boys), Douimu (Celle), Shorunmu (Zürich, ab August 1996), Smajic (Young Boys ab April 2000)

15.5.1996

2 Bilder
 

Nationalliga A, 14.Finalrunde


FC Basel

2 - 0

2 - 0


Servette FC



FC Basel - Servette FC 2:0 (1:0)
St. Jakob (Basel) - 4'500 Zuschauer
SR: Dafflon (St-Barthélemy)

Tore:
40. Cantaluppi (Nyarko) 1:0. 81. Sutter (Yakin) 2:0.

FC Basel:
Huber; Ceccaroni, Meier, Walker, Zuffi; Cantaluppi (84. Disseris), Nyarko, Moser (23. Konde), Sutter; Rey (58. Okolosi), Yakin.

Servette FC:
Marguerat; Barea, Aeby, Karlen; Weiler, Barberis (52. Sesa), Nemecek, Ippoliti (73. Baumann), Fernandez; Neuville, Sogbie.


Bemerkungen:
FCB ohne Smajic (gesperrt), Orlando und Hasler (verletzt), Tabakovic erstmals wieder auf der Ersatzbank. - Servette ohne Juarez und Renato (verletzt), Pascolo Ersatz (Spielchance für Marguerat).

Gelbe Karten:
33.Barea (Foul), 55.Rey (Handspiel), 75.Cantaluppi (Foul)

Kurzanalyse:
Ein Saisonschlusspiel vor Basler "Mini-Kulisse", das der FC Basel als etwas bessere Mannschaft verdient gewann. Servette-Trainer Barberis war sicht- und hörbar verärgert über die Leistung der Seinen, die sich über Gebühr für den Cupfinal schonten.


(Josef Zindel)

Gelbe Karte: 33. Barea (Foul). 55. Rey (Handspiel). 75. Cantaluppi (Reklamieren).
1995
FC Basel - Athlet

2.7.1995

 

Mannschaft 1995 / 1996


Trainer: Claude Andrey / Oldrich Svab von Okt. bis Nov 1995 / Karl Engel ab Nov 1995
Assistenztrainer: Oldrich Svab
Goalitrainer: Karl Engel

Spieler: Mario Cantaluppi, Massimo Ceccaroni, Theodoros Disseris, Yassine Douimi, Yannick Hasler, Stefan Huber, Oumar Kondé, André Meier, Daniele Moro, Dominic Moser, Alex Nyarko, Gabriel Okolosi, Lars Olsen, David Orlando, Alexandre Rey, Roger Schreiber, Admir Smajic, Bruno Sutter, Samir Tabakovic, Marco Tschopp, Barbosa Vilmar, Marco Walker, Hakan Yakin, Dario Zuffi.
1994
FC Basel - Athlet

27.7.1994

 

Meisterschaft Nationalliga A, 1.Runde


FC Basel

0 - 1

0 - 1


FC Lugano



Basel - Lugano 0:1 (0:0)

St.Jakob. - 16`500 Zuschauer
SR: Meier (Würenlos)

Tor: 74.Manfreda (Esposito) 0:1


Basel:
Huber; Karrer, Tabakovic, Olsen, Walker; Steingruber, Gigon, Jeitziner, Cantaluppi (74.Hertig); Rey, Zuffi.

Lugano:
Walker; Morf, Galvao, Englund, Fernandez; Carasco, Colombo, Andrioli (79.Penzavalli), Bugnard; Manfreda, Pelosi (60.Esposito)


Bemerkungen:
Basel ohne Smajic (gesperrt/verletzt), Ceccaroni (verletzt) und Saric (Freigabe nicht rechtzeitig eingetroffen). - Lugano ohne Guerchadi und Gentizon (beide verletzt).
Verwarnungen: 6.Carrasco (Foul), 6.Walker (Foul), 14.Morf (Foul), 18.Cantaluppi (Foul), 77.Jeitziner (Foul), 81.Esposito (Foul).

3.5.1994

3 Bilder
 

Aufstieg in die NLA


Étoile Carouge FC

1 - 1

1 - 1


FC Basel



Nach sechs leidvollen Jahren konnte der FC Basel den Aufstieg in die Nationalliga A feiern.

Mit einem 1:1 im Auswärtsspiel gegen FC Etoile Carouge sicherte sich der FCB unter Trainer Didi Andrey am 3.Mai
1994 endlich die Rückkehr in die Nationalliga A. Als die Mannschaft an diesem Mittwochabend weit nach Mitternacht
wieder zurück in Basel angekommen war,wurde sie in der Innenstadt von Zehntausenden Fans auf dem
Barfüsserplatz zu einer spontanen Feier erwartet, die in der Emotionalität und Intensität einigen späteren Meisterfeiern an gleicher Stätte kaum nachstand.


Etoile Carouge – FC Basel 1:1 (0:0)
Stade de la Fontenette. – 1’350 Zuschauer.
SR: Kohle (Thörishaus).

Tore:
67. Langers 1:0. 74. Zuffi 1:1.

FC Basel:
Huber; Ceccaroni, Meier, Tabakovic, Walker; Berg (73. Steingruber), Jeitziner, Smajic, Cantaluppi; Zuffi, Herig (83. Gigon).
1993
FC Basel - Athlet

2.7.1993

 

Mannschaft 1993 / 94


Trainer: Claude Andrey

Spieler: Reto Baumgartner, Ørjan Berg, Mario Cantaluppi, Sergey DerkachDidier, Diedier Gigon, Philippe Hertig, Stefan Huber; Martin Jeitziner, Axel Kruse, Andre Meier, Vincenzo Palumbo, Admir Smajić, Samir Tabakovic, Marco Walker, Dario Zuffi

30.6.1993

 

Transfers


Neu: Cantaluppi (Grasshoppers), Derkach (Dinamo Moskau), Hertig (Lugano), Huber (Lausanne), Meier (Chiasso), Palumbo (Stuttgarter Kickers), Steingruber (Old Boys), Zuffi (Lugano), Schreiber (FCB-Nachwuchs), Wittmann (FCB-Nachwuchs), Rotzler (FCB-Nachwuchs), Tabakovic (Sloboda Tuzla, ab Februar 1994), Gigon, (Lausanne ab Februar 1994), Kruse (VfB Stuttgard, ab April 1994)

Abgang: Chassot (Xamax), D`Ambrosio (Riehen), Jenzer (Rapid Ostermundigen), Lellek (Oldenburg), Marcolli (Old Boys), Patrick Rahmen (Delément), Rausch (Kaiserslautern), Reinwald (Türkgücü Berlin), Sitek (Locarno), Thalmann (Riehen), Bauer (Old Boys, ab Februar 1994), Walther (Pratteln), Zbinden (Bellinzona), Schürmann (Wil ab Februar 1994)

Grasshopper Club Zürich 1990 - 1993

7.1990

 

Debüt in der Nationalliga A