Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Otto Brändli ***

102 Kränze


Eidgenössischer Schwingerverband 2008 - 2008

1.2008

 

Ehrenbürger Otto Brändli


Otto Brändli wurde an der Gemeindeversammlung der Gemeinde Kemmental das Ehrenbürgerrecht verliehen - als Anerkennung für seinen grossen Einsatz und seine bemerkenswerten Leistungen.

Eidgenössischer Schwingerverband 1984 - 1990

8.1989

 

Otto Brändli ist Kampfgerichtspräsident


Am eidg. Schwing- und Älplerfest in Stans ist Otto Brädnli aus Bommen zum Kampfgerichtspräsidenten bestimmt worden.

11.3.1984

 

Otto Brändli - neuer Obmann ESV


Der Ostschweizer Otto Brändli wird oberster Eidgenosse.und löst Heinz Bäni den scheidenden Obmann des eidgenössischen Schwingerverbandes ab.

Der sechsfache Eidgenosse amtete bereits während seiner Aktivzeit bei seinem Schwingerverband Bodensee & Rhein von 1951 bis 1968 als Technischer Leiter.

Schwingerverband Bodensee & Rhein 1944 - 1965

15.8.1964

9 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Aarau



4. Brändli Otto, Bommen


Beide Tage schönes Wetter.
269 Schwinger.
Am Samstag 20`000, am Sonntag über 30`000 Zuschauer.
Kampfgerichtpräsident: Obmann Hans Gisler, Schattdorf.
OK-Präsident: Stadtammann Dr.Willy Urech.
Festansprache: Oberdivisionär Karl Walde.
Kränze: 41; im Kranzausstich sind 96 Schwinger

Schwingerkönig: Meli Karl
Schlussgang: Meli diktiert vorerst mit Kurz links und rechts, doch Alois Boog pariert geschickt. Auch ein Hüfter geht daneben. Dann dreht Karl Lätz ab, wirft in Seitenlage, übergeht am Boden und drückt nieder zum Resultat.

1.Meli Karl, Winterthur
2.Kobelt Ruedi, Marbach SG
3.Zurfluh Ady, Küssnacht
3.Zurfluh Hans, Seedorf UR
3.Röthlin Otto, Emmenbrücke

1964

 

Expo-Schwinget in Lausanne



Erster eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
10. Brändli Otto, Bommen


Schwingfest mit eidgenössischem Charakter

Festsieger: Schild Kurt, Biel

Rangliste:
1. Schild Kurt, Biel
2. Mühlemann Rudolf, Kirchberg BE
2. Meli Karl, Winterthur
3. von Gunten Res, Goldbach

2.9.1962

18 Bilder
 

7. Kilchberger-Schwinget in Kilchberg ZH,



Kilchberg - Auszeichnung für Otto Brändli
4. Brändli Otto, Bommen


Sieger: Bühler Hans, Beromünster mit 57.75 Punkten

Anzahl Schwinger 57
Anzahl Zuschauer 10'000

Im Schlussgang gewinnt Hans Bühler aus Beromünster LU gegen den Turnerschwinger Peter Jutzeler aus Zürich mit einem Kurz-Halblang und anschliessendem Festhalten am Boden bis zum Resultat.

Den Schönschwingerpreis gewinnt Ruedi Kobelt, Marbach SG

Schlussrangliste:
1. Bühler Hans, Beromünster
2. Zurfluh Josef, Attinghausen
3. Jutzeler Peter, Zürich
3. Nyffenegger Peter, Zürich
3. Gasser Hansueli, Langnau i/E
3. Kobelt Ruedi, Marbach SG

16.8.1958

6 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Freiburg



Fünfter eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
Schlussgangteilnahme
4. Brändli Otto, Bommen


Gewitterhaftes Wetter.
240 Schwinger.
20`0000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Ernst Hürlimann, Wädenswil
OK-Präsident: Ständerat Dr.Jean Bourgknecht, Stadtpräsident
Festansprache: Oberstdivisionär de Diesbach.
Kränze: 40; im Kranzausstich sind 91 Schwinger

Schwingerkönig: Widmer Max
Schlussgang: Widmer zieht sofort Kurz, aber das Resultat ist nicht überzeugend. Plötzlich nochmals ein mächtiger Kurz, der Otto Brändli zu Fall bringt. Mit Spalt- und Nackengriff vervollständigt der Aargauer.

1.Widmer Max, Oftringen
2.Oberholzer Karl, Wallisellen
3.Gasser Hansueli, Ersigen
3.Schild Kurt, Biel

5.8.1956

6 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Thun



Vierter eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
3. Brändli Otto, Bommen


Am Samstag kaltes Regenwetter, am Sonntag schön.
257 Schwinger.
25`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Ernst Hürlimann, Wädenswil.
OK-Präsident: Emil Baumgartner, Stadtpräsident.
Festansprache: Bundesrat Paul Chaudet.
Kränze: 40
Im Kranzausstich: 79 Schwinger.
Schwingerkönig: Holzherr Eugen.
Schlussgang: Als "Geni" zieht geht Ernst Reichmuth in seine bevorzugte Hüfterstellung. Holzherr lässt den Gegner aber nicht in Ruhe, wirft Haken vorwärts, gelangt in den Spalt und drückt in eisernen Griffen zu. Für Reichmuth war es ein Zusatzgang.

1.Holzherr Eugen, Basel
2.Reichmuth Ernst, Einsiedeln
3.Haueter Ernst, Lostorf
3.Widmer Max, Oftringen
3.Brändli Otto, Bommen

26.9.1954

3 Bilder
 

Schwingfest anlässlich der Schweizerischen Landwirtschaftlichen Ausstellung Luzern



4. Brändli Otto, Bommen


Sieger: Flach Walter, Neerach mit 68.25 Punkten (7 Gänge)

Walter Flach gewinnt den Schlussgang gegen Eugen Holzherr.

Rangliste:
1. Flach Walter, Neerach
2. Holzherr Eugen, Basel
3. Dessimoz Bernard, Conthey
4. Widmer Max, Oftringen
4. Brändli Otto, Bommen

23.8.1953

 

Brünigschwinget Brünig Passhöhe OW



2.Brändli Otto, Boomen mit 58.25 Punkten


Sieger: Flach Walter, Hinwil mit 59.25 Punkten

Walter Flach gewinnt den Schlussgang gegen Otto Brändli aus Bommen.

8.8.1953

3 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Winterthur



Dritter eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
6. Brändli Otto, Bommen


Schönes Wetter.
254 Schwinger.
20`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Walter Bärtschi, Gümligen
OK-Präsident: Dr.Ernst Durtschi, Direktor VOLG.
Festansprache: Oberstkorpskommandant Nager.
Kränze: 35
Im Kranzausstich: 91 Schwinger.
Schwingerkönig: Flach Walter.
Schlussgang: Sofort gerader Kurz von Flach. Gottfried Haueter will noch zum Gammen ansetzen, kommt aber zu spät, wird in Seitenlage geworfen und im Spaltgriff dingfest gemacht.

1.Flach Walter, Hinwil
2.Vogt Peter, Muttenz
3.Haueter Gottfried, Lostorf
3.Nyffenegger Peter, Basel

24.8.1952

2 Bilder
 

5. Kilchberger-Schwinget in Kilchberg ZH



Kilchberg - Auszeichnung für Otto Brändli
6. Brändli Otto, Bommen


Sieger: Flach Walter, Wetzikon mit 57.50 Punkten

Den Schlussgang gewinnt Walter Flach gegen Hans Kopp.

Rangliste:
1. Flach Walter, Wetzikon ZH 57.50
2. Egeter Willi, Trübbach 57.25
2. Nyffenegger Peter, Basel 57.25
3. Kopp Hans, Niederönz 56.75

Schönschwingerpreis:
Egeter Willi, Trübbach

29.7.1952

 

57. Nordostschweizerisches Schwingfest in Weinfelden


Sieger: Otto Brändli, Bommen mit 58.50 Punkten

Den Schlussgang gewinnt Otto Brändli gegen Hans Hanselmann aus Weite

22.7.1950

 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Grenchen



Zweiter eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
7. Brändli Otto, Bommen


Am Samstag angenehmes Wetter, am Sonntag regnerisch.
250 Schwinger.
Gegen 20`000 Zuschauer.

Kampfgerichtspräsidnet: Obmann Walter Bärtschi, Gümligen
OK-Präsident: Oberst Fritz Grimm.
Festansprache: Dr.Walter Stampfli, alt Bundesrat.

Kränze: 32
Im Kranzausstich: 97 Schwinger.

Erstgekrönte: Haldemann Walter und Vogt Peter (kein Schwingerkönig).
Schlussgang: Dieses Treffen zwischen Peter Vogt und Walter Flach wird passiv geführt und ohne Höhepunkte nach sage und schreibe zirka 35 Minuten, mit den Noten 8.75, unentschieden abgebrochen.

6.1949

 

Nordostschweizerisches Schwingfest in Kreuzlingen


Sieger: Brändli Otto, Bommen

14.8.1948

2 Bilder
 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in Luzern



Erster eidgenössischer Kranz für Otto Brändli
10. Brändli Otto, Bommen


Am Samstag regnerisch, am Sonntag schönes Wetter.
247 Schwinger.
25`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Emil Bachmann, Zofingen.
OK-Präsident: Hermann Weber, Ehrenmitglied ESV.
Festansprache: Dr.Max Wey, Nationalrat, Stadtpräsident Luzern.
Kränze: 32
Im Kranzausstich: 98 Schwinger.
Schwingerkönig: Vogt Peter.
Schlussgang: Vogt kurzt hoch, kann aber nicht ausleeren. Auf einen Haken von Walter Haldemann beginnt die Bodenarbeit, wobei Peter etwas riskant absitzt. Anschliessend packt Vogt im Spalt-Nackengriff, Haldemann dreht aus und gar nicht übel ist sein nachfolger Überrollungsversuch. Damit scheint seine Energie bereits erlahmt, denn flau reagiert er auf Vogts nochmaliges Einpacken, der mit anschliessendem Bodenhüfter zum einwandfreien Resultat überdrückt.

1.Vogt Peter, Muttenz
2.Haldemann Walter, Rebstein
2.Zaugg Ernst, Trub
3.Herren Ernst, Büren a/A