Quellen [x]


Copyright der verwendete Bilder, Texte und Videos: Die Bilder, Texte und Videos stammen zu großen Teilen aus dem eigenen Archiv oder unterliegen der Verwendung durch die jeweiligen Bild- und Text Autoren. Sollte es bei den verwendeten Bildern und Texten zu Verletzungen von Rechten kommen, einfach eine Mail an uns, dann nehmen wir das Bild- oder Textmaterial raus. Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Genehmigung dürfen Informationen und Dienste auf dieser Website nicht modifiziert, kopiert, übertragen, angezeigt, vervielfältigt, veröffentlicht, oder verkauft bzw. daraus abgeleitete Werke erstellt werden.

Franz Schatt ***


Schwingerverband Rapperswil und Umgebung 1963 - 1981

23.8.1980

 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in St.Gallen



Dritter eidgenössischer Kranz für Franz Schatt
4a. Schatt Franz S Kaltbrunn mit 76.50 Punkten


Schwingerkönig 1980 - Schläpfer Ernst

Schönes Wetter.
284 Schwinger.
33`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Hans Bäni, Aarau.
OK-Präsident: Stadtrat Dr.Urs Flückiger
Festansprache: Bundesrat Dr.Kurt Furgler.
Kränze: 42
Im Kranzausstich: 140 Schwinger.
Schwingerkönig: Ernst Schläpfer.
Schlussgang: Nach wechselvollem Kampf vermag Ernst Schläpfer Kurt Schneiter im Spalt aufzureissen und zu besiegen.

1.Schläpfer Ernst, Wolfhalden
2.Leuba Jean, Schaffhausen
2.Steiger Peter, Oberriet
3.Schneiter Kurt, Schmerikon

3.9.1978

6 Bilder
 

10. Kilchberger-Schwinget in Kilchberg ZH



7a. Schatt Franz S Kaltbrunn mit 56.00 Punkten


Sieger: Kopp Hans, Engelberg mit 58.25 Punkten

Anzahl Schwinger: 57
Anzahl Zuschauer 12'000

Hans Kopp gewinnt den Schlussgang gegen den Berner Peter Lengacher in der dreizehnten Minute mit innerem Haken zum platten Resultat.

Das Notenblatt von Hans Kopp:
- Meli Karl
+Kümin Rico
+Studer Hans
+Leuba Jean
+Lengacher Peter
+Lengacher Peter


20.8.1977

 

Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest in Basel



Zweiter eidgenössischer Kranz für Franz Schatt
7c. Schatt Franz S Kaltbrunn mit 76.00 Punkten


Schwingerkönig 1977 - Ehrensberger Arnold

Samstagmorgen etwas Regen, dann ideales Festwetter.
281 Schwinger.
34`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Ernst Marti, Scheunen.
OK-Präsident: Regierungsrat Arnold Schneider.
Festansprache: Bundesrat Willi Ritschard.
Kränze: 48
Im Kranzausstich: 143 Schwinger.
Schwingerkönig: Ehrensberger Arnold.
Schlussgang: Nach kaum drei Minuten zieht Ehrensberger rasant mit Kurz an, dreht blitzschnell Lätz ab und wirft seinen Verbandskameraden Peter Steiger zum einwandfreien Resultat.

1.Ehrensberger Arnold, Winterthur
2.Wolfensberger Max, Dürnten
3.Steiger Peter, Oberriet

15.5.1977

 

Zürcher Kantonalschwingfest in Hausen


Sieger: Schatt Andreas, Männedorf mit 57.75 Punkten

4.4.1976

 

Gedenkschwinget 500 Jahre Schlacht bei Murten



4a. Schatt Franz S Kaltbrunn mit 57.25 Punkten
Schlussgangteilnahme von Franz Schatt


Festsieger: Meli Karl, Wintethur mit 58.00 Punkten

Anzahl Schwinger: 102
Anzahl Zuschauer: 7000

In einem auf Biegen und Brechen geführten Schlussgang fasste Meli in der 9.Minute Kopfgriff, liess sich schlunggartig rückwärts fallen und donnerte seinen Verbandskameraden Franz Schatt ins Sägemehl.

Die Wettkämpfe wurden in der Sporthalle Muntelier durchgeführt. Das Kampfgericht wurde durch den Eidgenössischen Schwingerverband gestellt. Hingegen lag die
Organisation des Anlasses in den Händen des Schwingklubs Murten, dem das eidgenössische Ehrenmitglied Fritz Marthaler als OK-Präsident vorstand. Den Schwingern wurde eine holzgeschnitzte Schwingerfigur als Einheitspreis abgegeben.

20.8.1972

 

Eidgenössisches Schwing und Älplerfest in La Chaux-de-Fonds



Erster eidgenössischer Kranz für Franz Schatt
5d. Schatt Franz S Kaltbrunn mit 76.25 Punkten


Kaltes Regenwetter, Sonntag etwas besser.
284 Schwinger.
22`000 Zuschauer.
Kampfgerichtspräsident: Obmann Ernst Marti, Scheunen.
OK-Präsident: Stadtpräsident Maurice Payot.
Festansprache: Bundesrat Pierre Graber.
Kränze: 47
Im Kranzausstich: 121 Schwinger.
Schwingerkönig: Roschi David.
Schlussgang: Nachdem Roschi verschiedentlich in ungemütliche Lage gerät, mäht er den stämmigen Turner Karl Bachmann mit Halblang nieder. Obwohl er bei der nachfolgenden Bodenarbeit erneut in Schwierigkeiten kommt, behält er ruhig Blut und Kampfübersicht, kann sich plötzlich ausdrehen und seinen Gegner überraschen.

1.Roschi David, Oberwil i/S.
2.Haldimann Hans, Schwarzenegg
3.Meli Karl, Winterthur